L-Mag

K-Word #127: Neues aus der Lesbenwelt

Heute: Ruby Rose und Phoebe Dahl haben sich getrennt, Abby Wambach tritt zurück, Beth Ditto macht Mode, Steffi List will in die Charts, die "Orange is the New Black"-Stars sind und bleiben eine große Familie - und mehr!

Ruby Rose (l.) und Phoebe Dahl - Foto: Facebook/ Ruby Rose [M]

Von Karin Schupp

l-mag.de, 18.12.2015 - Orange is the New Black-Star Ruby Rose ist wieder Single - oder zumindest nicht mehr verlobt…"Nach zwei wunderbaren Jahren haben Ruby und ich entschieden, getrennte Wege zu gehen", sagte Phoebe Dahl am Montag der Zeitschrift US Weekly. „Während wir uns noch immer lieben und in jeder Hinsicht unterstützen, war das unsere gemeinsame Entscheidung.“ Das ging ja schnell: vor einem Monat reisten die beiden noch gemeinsam in Rubys australische Heimat, wo sie als „GQ's Person of the Year“ geehrt wurde (K-Word #122). Die Mode-Designerin, die bereits aus dem gemeinsamen Haus in Los Angeles ausgezogen ist, tauschte am Dienstag per Twitter - tja, so geht Trennung! - noch einmal liebevolle Abschiedsgrüße mit Ruby aus ("Faircloth & Supply" heißt ihr Label). Das Paar hatte sich im März 2014 nach gerade mal drei Monaten Beziehung verlobt.

Ruby Rose gilt als notorische Verloberin - für die 29-Jährige soll es schon das vierte geplatzte Eheversprechen sein. Der Fairness halber muss man aber sagen, dass sie zuvor nur eine weitere Verlobung selbst bestätigt hat, nämlich die mit ihrer damaligen Model-Kollegin Catherine McNeil. Aber was soll sie auch machen - sie ist halt gefragt, vor allem seit sie jetzt auch als Schauspielerin durchstartet: 2015 landete Ruby weltweit auf Platz 6 der in Google am häufigsten gesuchten Personen und war die meist gegoogelte Schauspielerin!

Endlich erscheint Beth Dittos lange angekündigte Kleiderkollektion für Übergrößen. Auf den Markt kommt sie zwar erst im Februar, aber zum Auftakt hat die Gossip-Sängerin schon mal ein Teil vorgestellt, das in Zusammenarbeit mit Jean-Paul Gaultier entstand und dessen legendären Bustier zeigt, den Madonna 1990 berühmt machte. Das "Corset Tee" kann als T-Shirt oder Kleid getragen werden und kostet stolze 165 Dollar, ein Teil davon geht aber immerhin an die Girls Rock Camp Foundation.

Foto: bethditto.com

Da flossen die Tränen eimerweise: Abby Wambach verließ in der 72. Minute des Freundschaftsspiels gegen China in New Orleans den Platz und beendete damit nach 15 Jahren ihre Karriere als aktive Fußballerin (leider ohne ein letztes Tor, das Spiel ging 0:1 verloren), an deren Ende sie endlich auch Weltmeisterin wurde. Und doch: „Vergesst mich!“, verlangt sie in einem Werbespot von Gatorade - die nächste Generation solle so viel erreichen, dass sich niemand mehr an sie erinnern wird… Das wird aber vorerst nicht der Fall sein: Ende 2016 erscheint ihre Autobiografie, und vielleichterwartet sie und ihre Frau Sarah Huffman bis dahin auch ihr erstes Kind. „Ich bin noch nicht schwanger, aber ich werde es sein“, kündigte die 35-Jährige in einem Video-Interview an.

Dass der Orange is the New Black-Cast eine große Familie ist, bewiesen die Schauspielerinnen mal wieder in der letzten Woche, als sie in großer Zahl zur Broadway-Premiere des Musicals The Color Purple erschienen, in dem Danielle Brooks (Taystee) eine der Hauptrollen spielt. Neben den Damen auf dem Foto saßen auch Taylor Schilling (Piper), Yael Stone (Morello) und Kate Mulgrew (Red) im begeisterten Premieren-Publikum.

Orange is the New Purple? Laverne Cox (Sophia), Selenis Leyva (Gloria), Samira Wiley (Poussey), Danielle Brooks, Uzo Aduba (Suzanne), Adrienne Moore (Cindy) und Lea DeLaria (Big Boo) - Foto: Twitter/ Aduba

Das Musical basiert auf dem gleichnamigen Roman (dt. Titel: „Die Farbe Lila“) der lesbischen Autorin Alice Walker, der unter anderem die Liebesgeschichte zwischen der Hauptfigur Celie (gesungen von Cynthia Erivo) und der bisexuellen Bluessängerin Shug - in dieser Inszenierung hochkarätig mit Oscar-, Grammy- und Golden Globe-Gewinnerin Jennifer Hudson (Dreamgirls) besetzt - erzählt.

Steffi Lists Schützlinge Christian und Freddy (K-Word #115) schafften es zwar nicht ins Finale der RTL-Show Das Supertalent, aber die drei haben schon ein neues Ziel: Ihr Song „Jeden Tag feiern“ soll in die Charts kommen! Dafür braucht der Titel, der heute auf allen Musik-Portalen veröffentlicht wurde, innerhalb der nächsten Woche über 1000 Downloads. Das ist doch zu schaffen, oder? Christian und Freddy sind Mitglieder der Würzburger Inklusionsband MOSAIK, die Steffi (L-Beach 2010, 2014) seit 2011 leitet.

NiMa Lindner hat beim Deutschen Rock & Pop Preis abgeräumt. Die lesbische Singer-Songwriterin wurde als „Beste Alternativ-Sängerin“ ausgezeichnet, ihr Song „Fight For“ kam in der Kategorie „Bester Alternativer Song“ auf Platz 3. Der Deutsche Rock & Pop Preis ist der größte Rockwettbewerb für Nachwuchsmusiker, für den sich jedes Jahr über 1.000 Musiker_innen und Bands bewerben. Unter anderem starteten hier die Karrieren von Juli und Pur. NiMas neues Album soll im Februar/ März 2016 erscheinen, ihre nächsten Auftritte stehen hier.

Achtung, Handy- und Tablet-Nutzerinnen: Die eingebundenen Clips werden möglicherweise nicht angezeigt - unsere Webseite ist leider (noch) nicht voll mobiltauglich.

Anzeige

Discover Football: Fortbildung

Du willst Sportangebote für geflüchtete Mädchen* und Frauen* entwickeln?
Wir haben ein Fortbildungsangebot für Dich:

Während unserer 3-tägigen Fortbildung lernst Du mehr darüber, was Fußball ...
Mehr >>

Videos

L-MAG TV

... mit allen Videos vom L-MAG Youtube-Kanal Hier zum L-MAG TV Kanal