L-Mag

Schreib' deine Coming Out-Story auf!

Ein Literaturwettbewerb sucht nach persönlichen Coming-Out-Geschichten aus verschiedenen Generationen. Es winken Geldpreise und die Veröffentlichung in einer Anthologie.

Tjook, CC-BY-ND

Karin Schupp

l-mag.de, 19.4.2017 – Die eine brauchte Jahre, bis sie sich sicher war - der andere nur ein paar Tage. Für den einen war’s ein schwieriger Weg - für die andere ein Kinderspiel. Erste Liebe, positive Überraschungen, bittere Enttäuschungen: Eine Coming Out-Geschichte hat jede Person, die merkt, dass sie nicht heterosexuell ist, und die meisten von uns haben sie auch schon mal erzählt. Ein Verlag lädt euch jetzt dazu ein, sie für seinen Wettbewerb unter dem Motto „Weil ich so bin. Coming-out Geschichten von LGBTI verschiedener Generationen“ aufzuschreiben.

Beim „Stefan Hölscher & Geest-Verlag Literaturwettbewerb“, der in diesem Jahr zum vierten Mal stattfindet, geht es – laut Selbstdarstellung – „immer um die Verbindung von Literatur und Alltäglichem, Gesellschaftlichem und Politischem“. In diesem Jahr richtet sich die Einladung an alle, die sich selbst als lesbisch, schwul, bisexuell, transgender oder intersexuell verstehen und über ihre persönliche Coming Out-Erfahrung schreiben möchten.

Die schönsten Geschichten werden in einer Anthologie veröffentlicht, außerdem kürt die vierköpfige Jury (die leider nur mit Männern besetzt ist) die drei besten Autor_innen und zeichnet sie mit Geldpreisen (100 €, 200 € und 300 €) aus.

Eine Altersbegrenzung nach unten oder ober gibt es nicht, wohl aber eine Seitenbegrenzung: Mehr als vier Din-a-4-Seiten dürfen es nicht sein. Alle weiteren Teilnahmebedingungen stehen auf der Webseite des Wettbewerbs, Einsendeschluss ist der 30. Oktober 2017.

Wir wünschen allen Teilnehmenden viel Erfolg!

Videos

L-MAG TV

... mit allen Videos vom L-MAG Youtube-Kanal Hier zum L-MAG TV Kanal




L-MAG.de finde ich gut!

Wir wollen, dass möglichst viele K-Word, unsere News, Filmtipps und internationalen Berichte lesen können.
Die Sichtbarkeit von lesbischen News im Netz ist uns sehr wichtig.
Deshalb werden L-MAG.de und mobil.l-mag.de weiterhin kostenlos bleiben!

Aber guter Online-Journalismus kostet genauso wie guter Print-Journalismus. Allein durch Werbebanner kommt nicht genug Geld rein. Wenn du L-MAG.de und unsere Service-Seiten (wie L-Dating) gut findest und lesbische Online-Inhalte unterstützen willst, kannst du das ganz einfach tun: Spende einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

L-MAG.de finde ich gut!

L-MAG.de finde ich gut!

Wir wollen, dass möglichst viele K-Word, unsere News, Filmtipps und internationalen Berichte lesen können.
Die Sichtbarkeit von lesbischen News im Netz ist uns sehr wichtig.
Deshalb werden L-MAG.de und mobil.l-mag.de weiterhin kostenlos bleiben!

Aber guter Online-Journalismus kostet genauso wie guter Print-Journalismus. Allein durch Werbebanner kommt nicht genug Geld rein. Wenn du L-MAG.de und unsere Service-Seiten (wie L-Dating) gut findest und lesbische Online-Inhalte unterstützen willst, kannst du das ganz einfach tun: Spende einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

Nein Danke, möchte ich nicht | Hab schon!

L-MAG.de finde ich gut!
x