L-Mag

Heftinhalt L-MAG Januar/Februar

Wer hat eigentlich vor hunderten von Jahren für lesbische Sichtbarkeit gesorgt? In dieser Ausgabe porträtiert L-MAG lesbische Pionierinnen der Vergangenheit


Titelthema Pionierinnen

Schon vor über 300 Jahren schrieben Frauen sich gegenseitig Liebesgedichte, trugen Männerkleidung und legten die Rolle der Frau nach ihrem Befinden aus. L-MAG entdeckt vergessene lesbische Vorreiterinnen wieder: die rebellische Königin Christina von Schweden, die Tänzerin Loïe Fuller, die Dichterin Sibylla Schwarz sowie zwei US-amerikanische, politische Gruppierungen und Erfinderinnen des Dyke Marches, die Daughters of Bilitis und die Lesbian Avengers.


Safer Sex unter Lesben

Augen auf beim Sex! Selbst wenn lesbischer Sex nur ein geringes Risiko birgt, sich mit Viren wie HIV anzustecken, gibt es doch andere Infektionen, die man vermeiden kann. In der neuen Rubrik „Gesundheit“ führt L-MAG ein Expertinnengespräch mit einer Oberärztin für Gynäkologie. Darin erklärt die Ärztin, warum 64 % der Frauen, die Sex mit Frauen haben, noch nie bei einer Frauenärztin waren und was sich ändern muss, damit auch unter Lesben  die Sensibilität für Safer Sex wächst.

Illustration: Renate Steiner Handschuhe, Gleitgel und Dental Dam – wie geht Safer Sex unter Lesben?

Unaufhaltsam: Lesbischer Popstar Hayley Kiyoko im Interview

Mit der starken lesbischen Botschaft in ihrem Hit „Girls like Girls“ eroberte sie die Herzen ihrer LGBT-Fans im Sturm und wird seitdem als „lesbischer Jesus“ verehrt: Hayley Kiyoko ist der neue US-amerikanische Star der Popmusik und steht stolz zu ihrer Liebe zu Frauen. Mit L-MAG plauderte sie über ihr Coming-out und Zukunftsideen. Außerdem: Sulynn Hago Gitarristin der Rockband Propagandhi.

Fotos: Expection Arttworks, Andrea Preysing Hayley Kiyoko, lesbischer Popstar auf der Überholspur (li.) und Sulynn Hago, Gitarristin der Band "Propagandhi"

Eindrucksvolles Porträt: Film über französische Schriftstellerin Colette

Die Filmbiographie „Colette“ beleuchtet das Leben der bisexuellen französischen Schriftstellerin Sidonie-Gabrielle Claudine Colette (1873-1954). Colette hatte eine lesbische Beziehung mit der Künstlerin und als Butch lebende Mathilde (Missy) de Morny, die damals für Anstoß sorgte. Im Interview mit L-MAG verrät unter anderem Missy-Darstellerin Denise Gough wie sie und Keira Knightley (Colette) sich auf die Rolle vorbereiteten.

 

Die queere Fanmesse „ClexaCon“: Stars der Lieblingsserie nahe sein

L-MAG war  zu Besuch bei der größten Fanmesse für lesbische Serienfiguren, der „ClexaCon“ in London. L-MAG Kolumnistin Karin Schupp gibt einen exklusiven Einblick über die „Fan-Convention für LGBTQ-Frauen und ihre Verbündete“.

 

 

Dana Pleasant Elise Bauman und Natasha Negovanlis aus der Webserie "Carmilla" spielen spontan ein Mini-Theaterstück auf der "ClexaCon"


Lesbisch in der Kirche? Ein Doppelleben zwischen Job und Privatem  

1,3 Millionen Menschen arbeiten in Deutschland in kirchlichen Einrichtungen, darunter viele Pflegerinnen und Erzieherinnen. Kein anderer deutscher Arbeitgeber darf dabei so sehr nach Konfession, Geschlecht oder Liebesleben urteilen wie die Kirche. L-MAG berichtet über die schwierige Situation.

 

Weitere spannende Themen sind:

Foto: Für immer männlich – Die „Sworn Virgins“ in Nordalbanien
Natur: Giraffe, Delphin und Clownfisch – Homosexualität bei Tieren
Heim und Herd: Außergewöhnliche Lesbenbar in Rom - Tuba Bazar

Viele weitere aufregende Themen von, über und für Lesben warten auf euch...also ab zum nächsten Kiosk oder gleich ein Abo bestellen!

K-WORD

Kolumne von Karin Schupp

Jeden Freitag hier auf l-mag.de: K-WORD, News aus der Lesbenwelt. Gefunden, ausgewählt und geschrieben von L-MAG Klatschreporterin Karin Schupp.
Von A-Z-Promis, Filmen, Web-Serien bis zu den lesbischen Musikstars von morgen: mit K-WORD einfach mehr wissen ...! hier zu K-WORD



L- Archiv

Alle verfügbaren L-MAG Ausgaben Hier Hefte nachbestellen




L-MAG.de finde ich gut!

Wir wollen, dass möglichst viele K-Word, unsere News, Filmtipps und internationalen Berichte lesen können.
Die Sichtbarkeit von lesbischen News im Netz ist uns sehr wichtig.
Deshalb werden L-MAG.de und mobil.l-mag.de weiterhin kostenlos bleiben!

Aber guter Online-Journalismus kostet genauso wie guter Print-Journalismus. Allein durch Werbebanner kommt nicht genug Geld rein. Wenn du L-MAG.de und unsere Service-Seiten (wie L-Dating) gut findest und lesbische Online-Inhalte unterstützen willst, kannst du das ganz einfach tun: Spende einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

L-MAG.de finde ich gut!

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und den Adserver Google DFP. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK