L-Mag

K-Word #427: Neues aus der Lesbenwelt

Abbi Jacobson & Jodi Balfour (Foto), jetzt im Fernsehen: „Bauer sucht Frau“ mit lesbischer Kandidatin und „Princess Charming“, Lesbe im „Tatort“, „Ammonite“ im Kino, „The L Word: Generation Q“, Kristen Stewart, Tom Hanks, Jojo Siwa und mehr!

Von Karin Schupp

29.10.2021 - Anlässlich ihres Einjährigen outeten sich die Schauspielerinnen Abbi Jacobson und Jodi Balfour auf Instagram als Paar. Balfour, die zuletzt in der Apple+-Serie For All Mankind eine lesbische Astronautin spielte, schrieb im Sommer auf Instagram, „wie befreiend es gewesen ist, meine Queerness endlich anzunehmen und zu erforschen.“ Jacobson, dreifach Emmy-nominierter Star der beliebten Comedyserie Broad City (bei Amazon, iTunes, Comedy Central+) outete sich 2018 als bisexuell (K-Word #247). Zurzeit arbeitet sie als Produzentin und Hauptdarstellerin an der Serienadaption des Frauen-Baseball-Filmklassikers Eine Klasse für sich (1992) für Amazon, in der es auch queere Charaktere geben wird.

Balfour/ InstagramAbbi Jacobson (l.) und Jodi Balfour

In Bauer sucht Frau, der trutschigsten und konservativsten aller Kuppelshows, sucht ab nächster Woche die patente Pferdewirtin Lara ihre Traumfrau. Die 26-Jährige, die einen Reiterhof mit Pension in Schleswig-Holstein betreibt, ist nach Lena (2013, K-Word #24) erst die zweite lesbische Kandidatin, eine weitere hatte sich 2014 vor dem Dreh schon anderweitig verliebt (K-Word #62). Bauer sucht Frau läuft ab 1. November jeweils montags und dienstags bei RTL.

RTL Nur um zu herauszufinden, ob Lara am Ende „meine beste Freundin und die Liebe fürs Leben in einer Person“ findet, müsst ihr „Bauer sucht Frau“ aber nicht schauen: ich werde es euch wissen lassen!

Schon drei Mal wurde der Start wegen Corona verschoben, aber am 4. November kommt das lesbische Liebesdrama Ammonite endlich ins Kino: Die im 19. Jahrhundert spielende (fiktive) Liebesgeschichte zwischen der heute berühmten Fossiliensammlerin Mary Anning (Kate Winslet) und einer reichen, kränklichen Londonerin (Saoirse Ronan) fehlt die Leidenschaft von Porträt einer jungen Frau in Flammen (unsere Filmkritik; in der Amazon-Flatrate), aber wer die spröde erste Stunde mit all dem Regen und den grauen Felsen durchhält, wird mit einer schönen Affäre zwischen zwei Weltstars belohnt. Lest nächste Woche unsere Rezension auf l-mag.de.

Wedding Crasher: Tom Hanks platzte am letzten Wochenende in eine lesbische Hochzeit am Strand von Santa Monica und gehörte zu den ersten Gratulanten. Er habe ihr gesagt, dass es „eine der schönsten Zeremonien“ war, die er „je gesehen hatte“, erzählte  Tashia Farries dem Lokalsender Fox11, und ihre Frau Diciembre ergänzte: „Unsere Hochzeit war sowieso schon ein Traum. Und alle, die wir lieben, waren da und… dann kommt auch noch Tom Hanks!“

Fox11Tom Hanks mit Tiesha (l.) und Diciembre Farries und ihrem Sohn (1)

Am Montag im ZDF (22:15 Uhr) : Der #MeToo-Film Bombshell – Das Ende des Schweigens erzählt die wahre Geschichte, wie Fox News-Mitarbeiterinnen ihren sexuell übergriffigen Boss Roger Ailes zu Fall brachten. Während Charlize Theron und Nicole Kidman real exisiterende Moderatorinnen spielen, ist Margot Robbies Figur erfunden und darf eine Affäre mit ihrer Kollegin Jess (Kate McKinnon) haben (unsere Filmkritik).

Der Heike Makatsch-Tatort am letzten Sonntag, „Blind Date“, enttäuschte trotz guter Idee mit kruder Story und steifen Dialogen, erfreute uns aber immerhin mit einer lesbischen Sexszene und einer Hauptfigur, die sich als lesbisch entpuppt - hier in der Mediathek.

SWR/ Bettina Müller V.l.n.r.: Das dubiose Studi-Pärchen Sophie (Anica Happich) und Moritz (Jan Bülow) und die blinde Mordzeugin Rosa (Henriette Nagel)

Jetzt noch mal für alle: Die weltweit erste lesbische Datingshow Princess Charming startet heute Abend bei VOX (20:15 Uhr, danach Fr, 22:15 Uhr; oder auf TVNOW). In „Princess Charming für Anfängerinnen und Fortgeschrittene“ beantworten wir alle wichtigen Fragen zur Sendung (spoilerfrei!), z.B. wie lange sind die Dreharbeiten? wie viel Fake steckt drin? Und wieso sind die alle so schnell schockverliebt? Alle Rückblicke auf die Folgen und unser Interview mit „Prinzessin“ Irina Schlauch findet ihr auf unserer Webseite unter dem Menüpunkt „Princess Charming“.

„Es war so, wie ein ganzes Leben gelebt zu haben. Ich hatte das Gefühl, mich noch nie so radikal in so kurzer Zeit geändert zu haben“, sagte uns Princess-Charming-Kandidatin Johanna, die zusammen mit Kandidatin Bine das aktuelle L-MAG-Cover schmückt, über ihre Zeit in der Show. Im Interview sprechen sie über ihren Anspruch, lesbische Sichtbarkeit zu schaffen, die Reaktionen von Zuschauerinnen und was sie sich von der zweiten Staffel (kommt 2022) wünschen. Außerdem im neuen L-MAG: Interviews mit Eva Maria Jost und Katharina Nesytowa von der lesbischen ZDFneo-Serie WIR (unsere Serienkritik) Daphné Patakia, Hauptdarstellerin im lesbischen Nonnendrama Benedetta (K-Word #412, Kinostart: 2. Dez.), und Älice vom Dance-Hall-Duo ChefBoss. Wir fragen, wie es der queeren Community in Afghanistan ergeht, erkunden Chancen und Risiken der „Label-Explosion“ in der LGBTQIA+-Buchstabensuppe, testen wie immer Sextoys und vieles mehr! Hier findet ihr einen Kiosk in eurer Nähe - oder ihr holt's euch als E-Paper.

Die neue L-MAG mit den Coverstars Johanna (l.) und Bine

Queere Superhelden sind im Kommen: Superman ist in der neuen Comic-Reihe Superman: Son of Kal-El offiziell bisexuell und hat einen Lover, und in Eternals (Kinostart: 3. Nov.) präsentiert Marvel seinen ersten schwulen Superhelden Phastos (Brian Tyree Henry), der mit Mann (Haaz Sleiman) und Sohn gezeigt wird. Denjenigen, die daran etwas auszusetzen haben, machte Kristen Stewart (die nicht mitspielt) im Variety–Podcast „The Take“ eine klare Ansage: „Wenn es euch glücklicher macht und angenehmer ist, in den Rückspiegel zu schauen, dann lassen wir euch dort zurück“, sagte sie. „Aber klar, schaut euch alle anderen Filme an, die sich nicht damit befassen, was wir sind, und wir entwickeln uns einfach ohne euch weiter.“

Die zweite Staffel von The L Word: Generation Q endete bei uns am Mittwoch mit einem Cliffhanger, der Fans eines früheren L Word-Paars hoffnungsfroh stimmte – aber ob’s eine dritte Staffel geben wird, ist noch nicht bekannt. Showrunnerin Marja-Lewis Ryan erwartet aber vorsichtig optimistisch ein baldiges Go des US-Senders Showtime, wie sie in PANTS, dem Podcast der L Word-Stars Kate Moennig und Leisha Hailey sagte. Staffel 2 steht bis auf weiteres ausschließlich bei Sky Go und dem Streamingdienst Sky Ticket (Staffel 1 bei TVNOW, Amazon und iTunes). Alle Folgen-Rückblicke findet ihr bei uns unter dem Menüpunkt „The L Word: Gen Q“, und die besten Zitate aus der Staffel gibt's hier (Achtung, enthält 1 Spoiler!):

In Venedig gewann The World To Come mit Katherine Waterston (Phantastische Tierwesen) und Vanessa Kirby (The Crown) den LGBT-Preis „Queer Lion“, einen deutschen Kinostart hat Mona Fastvolds Liebesgeschichte zwischen zwei verheirateten Farmerinnen um 1850 leider noch nicht. Aber wer in Berlin wohnt, kann den Film am 30. Oktober beim FilmFest Frauenwelten anschauen. Das von Terre de Femmes organisierte Festival läuft noch bis zum 3. November.

Auch in Woche 6 der US-Promi-Tanzshow Dancing with the Stars glänzten der queere Teeniestar Jojo Siwa (als Horrorclown Pennywise) und ihre Profi-Partnerin Jenna Johnson auf dem Parkett: Für ihren Jazz Dance zu „Anything Goes“ (aus dem Horrorfilm Es) räumten sie schon zum zweiten Mal die Höchstnote „40“ ab (K-Word #426).

Die Schauspielerin Alicia Silverstone (Clueless) und Jasmine Poulton sind höchstwahrscheinlich nur Hetero-Freundinnen, aber ihr Tik Tok-Clip ist trotzdem einen Blick wert:

 

Die aktuelle Ausgabe des L-MAG- jetzt an jedem Bahnhofskiosk, im Abo, als e-Paper und bei Readly erhältlich.

 

ACHTUNG: Wir schenken euch E-Paper-Ausgaben der L-MAG! Hier kostenlos runterladen für den Desktop und für mobile Geräte.

Aktuelles Heft

Identitäten

Lesbisch, queer, nicht-binär, genderfluid – ist das die Zukunft?
mehr zum Inhalt



Anzeige

Frauen für eine Online-Studie zur HIV-Prävention gesucht. Nur noch bis zum 3. Dezember!

Eine Online-Studie, die bis zum 3. Dezember läuft, soll Aufschluss über die Wahrnehmung, das Interesse und die Einstellung zu unterschiedlichen HIVSchutzmaßnahmen geben. Wir  ...
Mehr >>

Finde deinen Weg zum Heft…

L-MAG.de zahl‘ ich freiwillig!

Online Journalismus kostet! Denn gut recherchierte Inhalte brauchen Zeit und engagierte Mitarbeiter*innen, die Texte schreiben, Informationen prüfen und Interviews führen. Unser Team setzt sich seit fast 20 Jahren für lesbische Sichtbarkeit im Netz ein.

Jeden Freitag erwartet dich hier KWord – der einzigartige Klatsch aus der Lesbenwelt. Außerdem bieten wir dir regelmäßig lesbisch-queere News aus aller Welt.

Wir wollen auch in Zukunft unsere Themen nicht hinter einer Bezahlschranke verstecken, denn wir glauben: Lesbische Anliegen gehören in die Öffentlichkeit – und zwar für alle sichtbar und lesbar.

Deshalb unterstütze uns (monatlich oder auch einmalig) und wir sorgen weiterhin für lesbischen Journalismus im Internet.

Wir sagen: Danke und Happy Pride! Dein L-MAG-Team

L-MAG.de finde ich gut!

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und den Adserver Google DFP. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

L-MAG.de zahl‘ ich freiwillig!

Online Journalismus kostet! Denn gut recherchierte Inhalte brauchen Zeit und engagierte Mitarbeiter*innen, die Texte schreiben, Informationen prüfen und Interviews führen. Unser Team setzt sich seit fast 20 Jahren für lesbische Sichtbarkeit im Netz ein.

Jeden Freitag erwartet dich hier KWord – der einzigartige Klatsch aus der Lesbenwelt. Außerdem bieten wir dir regelmäßig lesbisch-queere News aus aller Welt.

Wir wollen auch in Zukunft unsere Themen nicht hinter einer Bezahlschranke verstecken, denn wir glauben: Lesbische Anliegen gehören in die Öffentlichkeit – und zwar für alle sichtbar und lesbar.

Deshalb unterstütze uns (monatlich oder auch einmalig) und wir sorgen weiterhin für lesbischen Journalismus im Internet.

Wir sagen: Danke und Happy Pride! Dein L-MAG-Team

Nein Danke, möchte ich nicht | Hab schon!

L-MAG.de finde ich gut!
x