L-Mag

K-Word #111: Neues aus der Lesbenwelt

Heute: Lily-Rose Depp outet sich, Martina Gedeck spielt eine Lesbe, Lily Tomlin auch, Steffi Jones, Célia Šašić und Ramona Bachmann, WM-Bronze für Nadine Müller, "Hinter Gittern" kommt wieder und Ellen DeGeneres und St. Vincent singen mit Taylor Swift

Von Karin Schupp

l-mag.de, 28.8.2015 - Eine neue Form des Coming Outs: Lily-Rose Depp (16), Tochter von Johnny Depp und Vanessa Paradis, outete sich, indem sie für das Fotoprojekt „Self Evident Truths“ von iO Tillett Wright posierte. Die Fotografin porträtiert seit 2011 Menschen, die sich „nicht als 100% hetero“ definieren, darunter auch Kate Moennig, Miley Cyrus, Cara Delevingne,  Sia Furler, Tegan und Lily-Roses frischgebackene Stiefmutter Amber Heard (K-Word #105). Lily-Rose startet gerade als Schauspielerin durch: bald ist sie in dem Comedy-Thriller Yoga Hosers  neben ihrem Vater und -Star Natasha Lyonne (Nicky in Orange is the New Black) zu sehen, in Kürze dreht sie mit Natalie Portman den Film Planetarium über zwei Schwestern, die mit Geistern in Kontakt treten können.

Wright mit Lily-Rose Depp (r.): "I'm so proud of my baby girl. She decided she wanted to be in @selfevidentproject because she falls somewhere on the vast spectrum, and I couldn't be happier to welcome her to the family." - Foto: Instagram

Jetzt im Kino: Martina Gedeck (Das Leben der anderen) als Lesbe! In Anni Felici - Barfuß durchs Leben erzählt Regisseur Daniele Lucchetti, wie er als Kind in den 1970ern die schwierige Ehe seiner Eltern erlebte, und Gedeck spielt darin zwar nur eine Nebenrolle - aber eine wichtige: Die Dynamik zwischen dem Künstler Guido (Kim Rossi Stuart) und seiner Frau Serena (Micaela Ramazzotti) - er ist ein egomanischer Fremdgeher, sie klammert sich hilflos eifersüchtig an ihn - ändert sich erst, als sie eine Affäre mit Guidos Galeristin Helke (Gedeck) beginnt und lernt, was (sexuelle) Freiheit bedeutet.

Steffi Jones wird nach wie vor erst im September 2016 Bundestrainerin, aber die erste Stufe zündet sie schon jetzt: sie wird Assistenztrainerin von Silvia Neid. „So kann ich praktische Erfahrungen sammeln“, sagt sie. „Ich will aber auch meine eigenen Impulse setzen.“ Beim EM-Qualifikationsspiel gegen Ungarn am 18. September sitzt sie zum ersten Mal neben Neid und Co-Trainerin Ulrike Ballweg auf der Bank des Fußball-Nationalteams.

Bald nicht mehr allein auf der Bank: Steffi Jones - Foto: Facebook

Célia Šašić wurde nicht nur zu Deutschlands bester Fußballerin 2015 gekürt, sondern gestern in Monaco auch zu Europas Fußballerin des Jahres. Zu schade, dass sie gerade ihre Karriere beendet hat! Nilla Fischer ist nicht mehr die einzige offen lesbische Spielerin beim VfL Wolfsburg: Seit heute steht dort auch die Schweizer Nationalspielerin Ramona Bachmann (K-Word #110), auch „der weibliche Messi“ genannt, im Kader. Mehr News zum Bundesliga-Start gibt’s von unserer Fußball-Expertin Uta Zorn hier .

Bei der Leichtathletik-WM in Peking schleuderte Nadine Müller ihren Diskus 65,53 Meter weit und gewann Bronze. Die 29-Jährige outete sich an Silvester 2013, als sie ihre Verpartnerung mit ihrer Lebensgefährtin öffentlich machte (K-Word #25).

Nadine Müller mit Medaille und, äh... einem Ding - Foto: Facebook

Neuer Kino-Trend: lesbische Omas! Nach Susan Sarandon in About Ray (K-Word #109) ist jetzt auch die lesbische Schauspielerin Lily Tomlin in der nach ihrer Figur benannten Komödie Grandma zu sehen. Darin spielt sie eine mürrische Dichterin, die ihrer 18-jährigen Enkelin (Julia Garner) hilft, das Geld für eine Abtreibung zusammenzukriegen. Aus dem Trailer geht es nicht hervor, aber Omi ist ein ganz schöner Feger und hat sich gerade von ihrer viel jüngeren Freundin Olivia (Judy Greer,  Jurassic World) getrennt. In dieser Szene spricht sie über sie:

Hinter Gittern - Der Frauenknast kehrt zurück: ab dem 26. Sept. wiederholt Super RTL die erfolgreiche Knast-Soap (1997-2007), die so viele Frauenpaare zeigte wie keine andere Serie zuvor und danach. Wenn’s gut läuft, werden alle 16 Staffeln und 403 Folgen gezeigt, und wir begegnen Walters (Katy Karrenbauer) zahlreichen Loverinnen und auch den anderen Pärchen wieder - wer erinnert sich noch an Nadja & Jule, Denise & Ex-Nonne Ruth und die große Liebe zwischen Knacki Sascha und Knastärztin Kerstin?

So fing's an: Walter (Katy Karrenbauer, r.) und Knast-Ehefrau Vivi (Annette Frier in ihrer ersten großen TV-Rolle) - Foto: RTL

Taylor Swift holt auf ihrer „1989“-Tour bisher jeden Abend Promis auf die Bühne, darunter bisher schon das komplette US-Fußballnationalteam, Orange is the Black-Star Uzo Aduba (Crazy Eyes) und BFF Cara Delevingne. Aber keine hat sich so in Schale geworfen wie Ellen DeGeneres, die am Montag in L.A. einen Topmodel-würdigen Auftritt hinlegte:

Getoppt wurde das am nächsten Abend von Cara Delevingnes Freundin, Grammy-Gewinnerin St. Vincent (K-Word #102): Sie verpasste dem Song "Dream" ein amtliches Gitarren-Solo:

Anzeige

Champussy: lesbische Lebensfreude geniessen!

Feiere dein eigenes kleines Jubiläum:
Bestelle dir den 15-Jahre-L-MAG Champussy – Secco!
Wir haben ihn bei unserer rauschenden Jubiläumsparty im August gekostet: unseren L-MAG Champussy-Perlwein. ...
Mehr >>

Videos

L-MAG TV

... mit allen Videos vom L-MAG Youtube-Kanal Hier zum L-MAG TV Kanal




L-MAG.de finde ich gut!

Wir wollen, dass möglichst viele K-Word, unsere News, Filmtipps und internationalen Berichte lesen können.
Die Sichtbarkeit von lesbischen News im Netz ist uns sehr wichtig.
Deshalb werden L-MAG.de und mobil.l-mag.de weiterhin kostenlos bleiben!

Aber guter Online-Journalismus kostet genauso wie guter Print-Journalismus. Allein durch Werbebanner kommt nicht genug Geld rein. Wenn du L-MAG.de und unsere Service-Seiten (wie L-Dating) gut findest und lesbische Online-Inhalte unterstützen willst, kannst du das ganz einfach tun: Spende einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

L-MAG.de finde ich gut!

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und den Adserver Google DFP. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

L-MAG.de finde ich gut!

Wir wollen, dass möglichst viele K-Word, unsere News, Filmtipps und internationalen Berichte lesen können.
Die Sichtbarkeit von lesbischen News im Netz ist uns sehr wichtig.
Deshalb werden L-MAG.de und mobil.l-mag.de weiterhin kostenlos bleiben!

Aber guter Online-Journalismus kostet genauso wie guter Print-Journalismus. Allein durch Werbebanner kommt nicht genug Geld rein. Wenn du L-MAG.de und unsere Service-Seiten (wie L-Dating) gut findest und lesbische Online-Inhalte unterstützen willst, kannst du das ganz einfach tun: Spende einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

Nein Danke, möchte ich nicht | Hab schon!

L-MAG.de finde ich gut!
x