L-Mag

K-Word #114: Neues aus der Lesbenwelt

Heute: Ellen Page zeigt ihre neue Freundin, "Chicago Fire"-Star Monica Raymund auch, Linda Perry & Sara Gilbert machen Musik für Kinder, Miley Cyrus, die GZSZ-Stars Linda Marlen Runge & Janina Uhse, Fußball-News, Kino- und Fernseh-Tipps

Ellen Page (l.) und Samantha Thomas bei einem Filmfestival-Event in Toronto - "Hat was von einer Highschool-Party" kommentierte Page dazu auf Instagram

Von Karin Schupp

l-mag.de, 18.9.2015 - Beim Toronto Film Festival brachte Ellen Page zum ersten Mal seit ihrem Coming Out Anfang 2014 die Frau an ihrer Seite mit auf den roten Teppich. Und warum gerade jetzt? „Ich bin verliebt“, sagte sie dem TV-Sender E!. „Hand in Hand mit meiner Freundin über den Teppich zu gehen, ist schon was Besonderes.“ Mit Samantha Thomas soll sie seit Anfang des Jahres zusammen sein. In Toronto präsentierte Ellen ihre zwei neuen Filme Into The Forest mit Evan Rachel Wood und Freeheld mit Julianne Moore als ihre todkranke Partnerin (D-Start leider erst im April 2016). Im neuen Trailer ist Miley Cyrus‘ neuer Song „Hands of Love“ zu hören, den Linda Perry eigens für den Film schrieb.

Star-Produzentin Linda Perry, die schon Hits für Pink und Christina Aguilera schrieb, hat außerdem soeben ein Kinderlieder-Album veröffentlicht. Auf „Deer Sounds“ sind auch ihre Frau Sara Gilbert (Roseanne, The Big Bang Theory), ihr Sohn Rhodes (7 Monate) und Gilberts zwei Kinder aus ihrer früheren Beziehung mit Allison Adler zu hören. Süüüüß!

Linda Perry (r.) und Sara Gilbert mit Rhodes, der sogar einen Songwriter-Credit auf dem Album bekommen hat - Foto: Screenshot Entertainment Tonight/ Youtube

Linda Marlen Runge und Janina Uhse, die ja in GZSZ kein Paar mehr sein dürfen, haben ihren Fans mal wieder ein gemeinsames privates Video geschenkt: Linda als Janinas gestrenge Fahrlehrerin (auf dem Rücksitz: GZSZ-Kollegin Elena García Gundlach):

Heute ist Matchday: Die deutschen Fußballfrauen treten in Halle (Saale) im EM-Qualifikationsspiel gegen Ungarn an (16 Uhr, ZDF). Neue Nr.1 im Tor ist nach Nadine Angerers Rücktritt Almuth Schult (VfL Wolfsburg), zur neuen Kapitänin wurde Saskia Bartusiak ernannt. Den frei werdenen Platz der Nationalteam-Lesbe (denn offenbar ist nur eine erlaubt…) bekam die künftige Bundestrainerin Steffi Jones, die ab heute als Co-Trainerin auf der Bank sitzt. Am Dienstag geht’s gegen Kroatien weiter (18 Uhr, ARD).

Ja, ist denn schon wieder Oktoberfest? Steffi Jones (l.) und ihre Frau Nicole vor einer Fototapete, nein: in Österreich - Foto: Facebook

Wer nicht auf Natze im Tor verzichten will, kann sie ab nächstem Donnerstag im Videogame FIFA 16 aufstellen, das erstmals Frauenteams anbietet. Leider ist der länderübergreifende „Ultimate Team“-Modus nicht möglich - mit Nadine Angerer, Abby Wambach, Megan Rapinoe und Ali Krieger (USA), Nilla Fischer und Caroline Seger (Schweden), Casey Stoney und Lianne Sanderson (GB), Erin McLeod (Kanada) und Michelle Heyman (Australien) plus einer Schranklesbe wäre ein starkes Lesbenteam drin! In USA, Kanada und Australien schmückt übrigens neben Lionel Messi auch eine Spielerin das Cover des Games - in Deutschland verzichtete man darauf.

Letzte Woche lamentierte ich noch über das Lesbensterben in Chicago Fire (Vox, Mo, 20:15 Uhr) - aber wer braucht schon Serien, wenn die Schauspielerinnen die Sache selbst in die Hand nehmen: Monica Raymund ("Gabby Dawson") stellte uns per Twitter ihre neue Freundin Tari Segal vor, die Kamerafrau bei Chicago Fire ist: „She is the love of my life. World, meet my queen, who has given me all my strength & courage. I love you” Raymund twitterte Anfang 2014, dass sie seit zehn Jahren „bi & proud“ sei; damals ließ sich sich gerade von ihrem Mann scheiden.

Monica Raymund (M.) im Kreise ihrer Liebsten: ihre "Queen" Tari Segal (r.) und ihre BFF Lauren German, die als lesbische Shay in "Chicago Fire" sterben musste - Foto: Instagram/ German

A propos BFFs: Die L-Filmnacht zeigt im September (hier die Termine) BFFs - Beste Freundinnen für immer. Darin geben sich Kat und Samantha, beide bis dato hetero, als Paar aus (sie wollten nicht den Gutschein für ein Paartherapie-Wochenende verfallen lassen) - und stellen fest, dass tatsächlich Gefühle im Spiel sein könnten. Eher eine amüsante Buddy-Komödie als ein Coming Out-Film, und auf Romantik und Sex solltet ihr nicht warten: mehr als ein Küsschen haben sich die heterosexuellen Autorinnen und Hauptdarstellerinnen Andrea Grano und Tara Karsian nicht ins Drehbuch geschrieben.

"Wie - du weißt auch nicht, was Lesben im Bett machen?" - Kat (Tara Karsian, l.) und Samantha (Andrea Grano) in "BFFs"

TV-Tipps: Am 21. September startet im Disney Channel die zweite Staffel von The Fosters (Mo, 21:05 Uhr), der lesbischsten Familienserie der Welt mit dem Frauenpaar Stef (Teri Polo) und Lena (Sherri Saum). Schade nur, dass ihre fünf Adoptiv-, Pflege- und biologischen Kinder mit ihren Teenager-Eskapaden so viel Raum einnehmen...

Direkt davor läuft die neue Staffel von Switched at Birth (Mo, 20:15) mit einigen queeren Charakteren, darunter Natalie (Stephanie Nogueras), die gehörlose Freundin von Hauptfigur Bay (Vanessa Marano).

Und in der nächsten Folge der Horrorserie The Strain (ProSieben, Mi, 23:55 Uhr), in der Ruta Gedmintas die bisexuelle Hackerin Dutch spielt, lernen wir ihre Ex Nikki (Nicola Correia-Damude) kennen, die künftig hin und wieder mal auftaucht. Gedmintas spielte Frankie in der Lesbenserie Lip Service, Correia-Damude hatte die Hauptrolle in dem Lesbenfilm Margarita (2012).

Wenn's gegen Vampire geht, bleibt keine Zeit, die Ex-Beziehung aufzuarbeiten... Dutch (r.) und Nikki - Foto: FX
Anzeige

Liebe Dich selbst: Mit diesen Tipps klappt’s

Wir sind fair und mitfühlend im Umgang mit unseren Mitmenschen. Doch gehen wir auch mit uns selbst so gut um, wie mit unseren Freunden? Liebst Du Dich selbst – aufrichtig und wahrhaftig? Wir finden: ...
Mehr >>

Videos

L-MAG TV

... mit allen Videos vom L-MAG Youtube-Kanal Hier zum L-MAG TV Kanal




L-MAG.de finde ich gut!

Wir wollen, dass möglichst viele K-Word, unsere News, Filmtipps und internationalen Berichte lesen können.
Die Sichtbarkeit von lesbischen News im Netz ist uns sehr wichtig.
Deshalb werden L-MAG.de und mobil.l-mag.de weiterhin kostenlos bleiben!

Aber guter Online-Journalismus kostet genauso wie guter Print-Journalismus. Allein durch Werbebanner kommt nicht genug Geld rein. Wenn du L-MAG.de und unsere Service-Seiten (wie L-Dating) gut findest und lesbische Online-Inhalte unterstützen willst, kannst du das ganz einfach tun: Spende einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

L-MAG.de finde ich gut!

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und den Adserver Google DFP. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

L-MAG.de finde ich gut!

Wir wollen, dass möglichst viele K-Word, unsere News, Filmtipps und internationalen Berichte lesen können.
Die Sichtbarkeit von lesbischen News im Netz ist uns sehr wichtig.
Deshalb werden L-MAG.de und mobil.l-mag.de weiterhin kostenlos bleiben!

Aber guter Online-Journalismus kostet genauso wie guter Print-Journalismus. Allein durch Werbebanner kommt nicht genug Geld rein. Wenn du L-MAG.de und unsere Service-Seiten (wie L-Dating) gut findest und lesbische Online-Inhalte unterstützen willst, kannst du das ganz einfach tun: Spende einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

Nein Danke, möchte ich nicht | Hab schon!

L-MAG.de finde ich gut!
x