L-Mag

K-Word #118: Neues aus der Lesbenwelt

Heute unter anderem: Shane? Welche Shane? Ex-"The L Word"-Star Sarah Shahi kriegt eine neue TV-Loverin! Das Internet explodiert: die Youtube-Stars Melina Sophie & Joyce Ilg küssen sich! Und: was lief da einst zwischen Ruby Rose und Demi Lovato?

Sarah Shahi mit Amy Acker in "Person of Interest" - Foto: Screenshot

Von Karin Schupp

l-mag.de, 16.10.2015 - Macht Ex-The L Word-Star Sarah Shahi wieder die Carmen? In der neuen Staffel der Action-Serie Person of Interest  scheinen sie und Kollegin Amy Acker sich tatsächlich näher zu kommen. Durch The L Word wurde ihr bewusst, wie wichtig solche Charaktere und Storylines für Lesben sind, sagt Shahi in diesem Interview, und „was den physischen Aspekt angeht, wird ihnen gefallen, was sie sehen werden!" Schon lange prickelt es zwischen den beiden Killerinnen Shaw (Shahi) und Root (Acker), und in der letzten Staffel (bis August bei RTL Crime) gab's sogar einen Kuss - danach ging Shahi in die Babypause (sie bekam Zwillinge). Und romantisch wird's womöglich auch: „Es ist wahre Liebe“, sagt Acker im selben Interview und Shahi stimmt zu: „Ja, ich glaube, es ist mehr als ein körperliches Ding.“ Bei RTL werden die neuen Folgen wohl erst in etwa einem Jahr laufen.

Am gestrigen Donnerstag wurde in den USA der „Spirit Day“ gegen Mobbing von LGBT-Jugendlichen begangen, und in den Social Media erklärten sich auch etliche Hetero-Promis solidarisch und trugen Pink, die symbolische Farbe des Tages. Eine kanadische Schülerin rief den „Spirit Day“ 2010 ins Leben, der sich dank der LGBT-Medienorganisation GLAAD schnell weiterverbreitete. In diesem Jahr beteiligten sich unter anderem auch Teri Polo, die in The Fosters (Disney Channel) eine lesbische Mutter spielt, und Navy CIS-Star Pauley Perrette (SAT.1), die sich schon lange als heterosexuelle LGBT-Aktivistin engagiert (K-Word #84).

Teri Polo (l.) und Pauley Perrette - Fotos: Twitter

Pink trug auch Janina Gavankar (Papi in The L Word, L-Beach 2014), und Demi Lovato posierte für eine Anzeige der GLAAD. Die Sängerin und Schauspielerin, die in der Serie Glee eine lesbische Rolle spielte, erklärte neulich, dass gegen "Experimentieren" ja nun nichts einzuwenden sei, kommentierte aber nur ausweichend, was da vor zwei Jahren mit Ruby Rose (Orange is the New Black) lief. "Ich hatte keine Beziehung mit ihr", sagte sie dem US-Magazin Complex und ließ damit den Raum für weitere Spekulationen weit offen (Affäre? One-Night-Stand?). Vor zwei Jahren wurde Ruby Rose von Demi-Fans vorgeworfen, dass sie aus verschmähter Liebe Nacktofots des Ex-Disney-Stars verbreitet habe. Die twitterte damals empört: „Ich bin die einzige Person, mit der Demi geschlafen hat, die keine Nacktfotos von ihr verkauft hat…“

Janina Gavankar (l.) und Demo Lovato - Fotos: Twitter

Läuft da etwa was zwischen den Youtube-Stars Melina Sophie (die sich Ende Juli als lesbisch outete, K-Word #108) und Joyce Ilg? Beide drehten einen Clip zum Thema „Dinge anders machen“, und in Joyces Video küssen sie sich, erst normal und dann anders... (Da jemand den Clip ärgerlicherweise als „unangemessen“ gemeldet hat, kann man ihn sich nur nach Anmeldung anschauen). Auch wenn die Fans schon von „Joylina“ träumen: Ein Coming Out von Joyce, die am letzten Samstag in der TV Total Stock Car Crash Challenge antrat, steht wohl nicht bevor.

Joyce Ilg und Melina Sophie küssen anders... - Foto: Screenshot "Dinge anders machen"

Weder Joyce noch Comedian Tahnee, die ebenfalls bei der ProSieben-Show mitfuhr (K-Word #116), erwiesen sich als Autocrash-Talente. Aber das Siegertreppchen war dennoch recht queer: Lucy Diakovska gewann Bronze in der 1500cm-Klasse, Siegerin wurde Charlotte Roche, die sich ja gerade erst „als nicht total hetero“ bezeichnet hat (K-Word #117).  Auf der Bühne läuft's bestimmt besser: Mit den "NightWash Naughty Girls" tritt die Kölnerin heute Abend (16. Okt.) in Kappeln auf, am 26. Okt. ist das Programm mit dem besten weiblichen Comedy-Nachwuchs in Köln zu sehen.

Tahnee noch guten Mutes vor der "TV Total Stock Car Crash Challenge" - Foto: Facebook

Jetzt auf DVD: Der Lesbenfilm-Klassiker Go Fish (1994) von Rose Troche und Guinevere Turner war der erste erfolgreiche Kinofilm von Lesben, über Lesben und mit lesbischen Schauspielerinnen. Neu war damals, dass sich ein Lesbenfilm mal nicht um ein Coming Out dreht. Die locker-flockige Großstadt-Liebesgeschichte zwischen zwei Frauen, gespielt von Turner und V.S. Brodie, beeinflusste auch die Entstehung von The L Word, wo Produzentin, Autorin und Regisseurin war. Turner, die durch Go Fish zu einer Art Lesbenfilm-Star wurde, spielte in The L Word Alices schreckliche Ex-Freundin Gabby und schrieb auch einige Drehbücher für die Serie.

Haben sich Ex-Topmodel und Schauspielerin Cara Delevingne (Pan) und ihre Freundin Annie Clark alias St. Vincent verlobt? Die Paparazzi glauben jedenfalls, identische Ringe an den Händen der beiden Frauen, die seit Anfang des Jahres ein Paar sind (K-Word #102), gesichtet zu haben. Eine andere Seite von sich zeigte Cara während des „Women in the World Summit“ am letzten Wochenende in London. Das Event, bei dem "inspirierende Frauen" eine Bühne bekommen (Meryl Streep, Ursula von der Leyen und die Königin von Jordanien waren auch da), sprach Cara über ihre Depressionen und wie schwer sie ihren kometenhaften Aufstieg in der Modewelt verkraftete. Geholfen hätten ihr das Schreiben, Yoga - und Frauen: "Frauen sind großartig… wundervolle Kreaturen."

Anzeige

Champussy: lesbische Lebensfreude geniessen!

Feiere dein eigenes kleines Jubiläum:
Bestelle dir den 15-Jahre-L-MAG Champussy – Secco!
Wir haben ihn bei unserer rauschenden Jubiläumsparty im August gekostet: unseren L-MAG Champussy-Perlwein. ...
Mehr >>

Videos

L-MAG TV

... mit allen Videos vom L-MAG Youtube-Kanal Hier zum L-MAG TV Kanal




L-MAG.de finde ich gut!

Wir wollen, dass möglichst viele K-Word, unsere News, Filmtipps und internationalen Berichte lesen können.
Die Sichtbarkeit von lesbischen News im Netz ist uns sehr wichtig.
Deshalb werden L-MAG.de und mobil.l-mag.de weiterhin kostenlos bleiben!

Aber guter Online-Journalismus kostet genauso wie guter Print-Journalismus. Allein durch Werbebanner kommt nicht genug Geld rein. Wenn du L-MAG.de und unsere Service-Seiten (wie L-Dating) gut findest und lesbische Online-Inhalte unterstützen willst, kannst du das ganz einfach tun: Spende einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

L-MAG.de finde ich gut!

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und den Adserver Google DFP. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

L-MAG.de finde ich gut!

Wir wollen, dass möglichst viele K-Word, unsere News, Filmtipps und internationalen Berichte lesen können.
Die Sichtbarkeit von lesbischen News im Netz ist uns sehr wichtig.
Deshalb werden L-MAG.de und mobil.l-mag.de weiterhin kostenlos bleiben!

Aber guter Online-Journalismus kostet genauso wie guter Print-Journalismus. Allein durch Werbebanner kommt nicht genug Geld rein. Wenn du L-MAG.de und unsere Service-Seiten (wie L-Dating) gut findest und lesbische Online-Inhalte unterstützen willst, kannst du das ganz einfach tun: Spende einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

Nein Danke, möchte ich nicht | Hab schon!

L-MAG.de finde ich gut!
x