L-Mag

K-Word #162: Neues aus der Lesbenwelt

Heute: Anne Will & Miriam Meckel haben sich verpartnert, Alice Schwarzer verklagt ihre Ex, Disney-Star Bella Thorne, Kate Moennig, L7, Kira Walkenhorst und 19 weitere olympische Medaillen für "Team L", Fußball und Kino- und TV-Tipps

Von Karin Schupp

l-mag.de, 26.8.2016 - “Anne Will hat heimlich geheiratet!” – An dieser Schlagzeile, die am letzten Wochenende so oder so ähnlich in vielen Medien zu lesen war, stimmen zwei Dinge nicht: Die Talk-Moderatorin und ihre Freundin Miriam Meckel, Chefredakteurin der Wirtschaftswoche, dürfen sich nach hiesiger Gesetzgebung nur verpartnern, nicht heiraten. Und sie haben auch kein Geheimnis daraus gemacht, sondern es nur nicht als allererstes der Presse erzählt. Inzwischen bestätigte das Paar aber, was zunächst nur ein “Insider” der Bunte gesteckt hatte: Sie haben sich am letzten Freitag in Düsseldorf das Ja-Wort gegeben. Die beiden machten 2007 ihre Beziehung öffentlich, zusammen sind sie aber schon deutlich länger.

Imago/ Raimund Müller Anne Will (l.) und Miriam Meckel

Mindestens 50 offen lesbische/ bisexuelle Sportlerinnen kämpften in Rio um Medaillen (wir stellen sie hier und hier vor) - und 21 von ihnen mit Erfolg: Gäbe es ein olympisches „Team L“ (und wieso auch nicht – andere sortieren die Erfolge ja auch nach so etwas wie Ländern!), stünde es auf Platz 20 des Medaillenspiegels! Mit Gold nach Hause fuhren die brasilianische Judoka Rafaela Silva (K-Word #160), die britische Boxerin Nicola Adams, das US-Basketballteam (4 queere Spielerinnen) und die britischen Hockey-Frauen (3, darunter das Ehepaar Kate und Helen Richardson-Walsh), die im Finale die Niederländerinnen (2) bezwangen. Und auch unsere Goldmedaillen-Gewinnerin im Beachvolleyball, Kira Walkenhorst, wurde zu Hause am Flughafen von ihrer Freundin empfangen - siehe Fotogalerie (über Google-Suche auch ohne Einloggen zu öffnen!) im Hamburger Abendblatt (danke, Daniela und Ina, für den Hinweis)! Silber gewannen auch das schwedische Fußballteam (5), die Handballerin Alexandra Lacrabère (Frankreich), die Speerwerferin Sunette Viljoen (Südafrika) und die Schwimmerin Rachele Bruni (Italien). Über Bronze freuten sich die kanadischen Fußballerinnen (3) und Rugbyspielerinnen mit ihrer lesbischen Kapitänin Jen Kish. Gratulation!

Instagram(2),F. Frazão/Agência Brasil, CC-BY Gold, Gold, Bronze: Seimone Augustus (USA, Basketball), Kira Walkenhorst (D, Beachvolleyball), Stephanie Labbé (Kanada, Fußball)

Nach dem Olympiasieg vor einer Woche (wir berichteten) beginnt jetzt ein neues Kapitel für die Fußballnationalmannschaft der Frauen: Mit Steffi Jones hat am Mittwoch die erste offen lesbische Bundestrainerin ihren Job angetreten, und sie wird ihre Mannschaft als erstes neu aufbauen müssen, denn drei Routiniers gaben ihren Rücktritt bekannt: Annike Krahn (Bayer Leverkusen), die olympische Torschützenkönigin Melanie Behringer (Bayern München) und Kapitänin Saskia Bartusiak (FFC Frankfurt). Ihren Bundesligateams bleiben sie aber erhalten.

Facebook/ Krahn Abschied aus Rio und von der internationalen Bühne: Saskia Bartusiak, Annike Krahn, Melanie Behringer (v.l.n.r.)

Diesen Kuss sehen wir demnächst in dem Film Monster, den die lesbische Regisseurin Kerstin Polte (Kein Zickenfox) im August auf Fehmarn drehte. In dem Familien-Roadmovie mit Corinna Harfouch in der Hauptrolle spielt Meret Becker (Berlin-Tatort) ihre allein erziehende Tochter, die es sich in ihrer Einsamkeit schön eingerichtet hat - bis sie auf eine Truckerin (Sabine Timoteo, Der freie Wille) trifft… Ins Kino kommt der Film vermutlich 2017.

Augenschein Filmproduktion Meret Becker (l.) und Sabine Timoteo in "Monster"

Das kürzeste Coming Out aller Zeiten: „Ja“ twitterte Disney-Star Bella Thorne (Shake It Up – Tanzen ist alles) auf die Frage eines Fans, ob sie bisexuell sei. Das Thema war aufgekommen, nachdem die 18-Jährige, frisch von ihrem Freund getrennt, mehrere Kussfotos und –clips mit ihrer BFF Bella Pendergast (rechts im Bild) gepostet hatte. Die Fans fanden’s offenbar gut – bei ihnen bedankte sie sich jedenfalls umgehend mit dem Hashtag #Pride. Ein Paar sind die beiden Bellas aber nicht: Bella P. postete letzte Woche noch Boyfriend-Fotos, und Bella T. informierte gestern die Twitter-Welt, dass sie single sei.

Snapchat/ Thorne

Jetzt auf DVD: Das Lesbendrama Freeeheld – Jede Liebe ist gleich mit Ellen Page und Julianne Moore als Paar (hier unsere Filmkritik).

Jetzt im Fernsehen: Ab 29. August läuft bei Sky Atlantic die dritte Staffel der Horrorserie The Strain mit Ruta Gedmintas (Frankie in Lip Service) als bisexuelle Hackerin Dutch. Die startet als Single in die Staffel: Zuletzt verließ sie ihren Lover Fet (bis auf weiteres sollen sie auch nicht wieder zusammenkommen!) für ihre große Liebe Nikki (Nicola Correia-Damude), die aber ihrerseits von dannen zog, weil sie die ständige Sorge um Dutchs Leben nicht aushielt. (Staffel 1+2: bei Streamingdiensten)

ProSieben zeigt ab 30. August Legends of Tomorrow (Di, 21:15 Uhr, Doppelfolgen). Zu den zeitreisenden Superhelden der neuen Serie gehört auch die bisexuelle Sara Lance (Caity Lotz), die in Arrow zuerst starb und dann - extra für die neue Serie - wieder zum Leben erweckt wurde (mehr: s. unseren Artikel “Sommer-Fernsehen mit L-Faktor”).

FX, Warner Bros. Blondes have more fun: Dutch in "The Strain" (l.) und Sara in "Legends of Tomorrow"

Mulholland Drive (2001) ist der beste Film des Jahrhunderts! Der kryptische Film, in dem Naomi Watts und Laura Harring ein Paar spielen (und das reicht doch – da muss man doch die Handlung nicht unbedingt verstehen…), führt die BBC-Hitliste “100 Greatest Films of the 21st Century” an. In die Top 100 schafften es noch zwei weitere Lesbenfilme: Blau ist eine warme Farbe (2013) auf Platz 45, Carol (2015) auf Platz 69. An der Wahl beteiligten sich 177 FilmkritikerInnen aus 36 Ländern.

Bac Films Manche diskutieren bis heute, worum's in dem Film ging - ich kann mich nur noch an die Liebesszene erinnern... Laura Harring und Naomi Watts in "Mulholland Drive"

Nein, es wird kein lesbisches Remake von Brokeback Mountain (Platz 40 der BBC-Hitliste) mit Margot Robbie (Suicide Squad) and Emma Watson (Harry Potter) in den Hauptrollen geben! Die Meldung, die diese Woche durchs Internet ging, wurde von der satirischen Webseite The Portly Gazelle komplett erfunden. Vielleicht hat sie aber jemanden auf die Idee gebracht - ich hätte jedenfalls nichts gegen lesbische Cowgirls!

Gut 30 Jahre nach ihrer Gründung und 15 Jahre nach ihrer Trennung tourt die legendäre feministische Frauenrockband L7 wieder in Originalbesetzung und tritt zwischen dem 30. Aug. und 7. Sept. in Berlin, Hamburg, München, Zürich und Köln auf. Alle Infos stehen hier.

Alice Schwarzer will nicht, dass wir mehr über ihre Liaison mit Waltraud Schade erfahren, die sich wohl Anfang der 1970er Jahre in Paris zutrug. Schon zum zweiten Mal versucht die Emma-Herausgeberin, ein Buch verbieten lassen, in dem ihre Ex darüber berichtet: Schon Ende 2015 verhinderte sie die Veröffentlichung von Tango mit Alice, für die überarbeitete Fassung Schwarzer Tango kassierte der Kleinverlag Rot & Licht in dieser Woche eine einstweilige Verfügung und die Forderung nach 10.000 Euro Schadensersatz für jedes der 500 bereits verkauften Exemplare (1000 sollen gedruckt worden sein). Der Verleger kündigte Gegenwehr an.

Manfred Werner/CC-BY-SA, RTL/St. Gregorowius Wen Alice Schwarzers frühes Liebesleben tatsächlich interessiert, muss jetzt wohl bei Ebay suchen, wer Hella von Sinnen bei der Arbeit zusehen will, kann das morgen Abend tun

Für die Freundinnen des rustikalen Humors: Hella von Sinnen moderiert am Samstag (20:15 Uhr) mit ihrem ewigen TV-Partner Hugo Egon Balder die RTL-Show Die Kirmeskönige, in der sich Halb-, Viertel- und Achtel-Promis “Mutproben” stellen. Aufgezeichnet wurde die Show schon im Juli auf der Düsseldorfer Rheinkirmes.

Für jede was dabei: Kate Moennig mit Hund und Katze! In der neuen Staffel von Ray Donovan (ab 24. Oktober beim Pay-TV-Sender FOX), in der der Ex-The L Word-Star die lesbische Assistentin der Hauptfigur spielt, darf sie übrigens endlich mal wieder mit einer Frau knutschen!

The kids

Ein von Kate Moennig (@kateomoennig) gepostetes Foto am

Anzeige

HIV-positiv: Stigmata im Praxisalltag

Eine Anzeige von Gilead Sciences
Wie kann HIV übertragen werden?
Ein Infektionsrisiko besteht, wenn infektiöse Körperflüssigkeiten mit Wunden oder Schleimhäuten in Berührung kommen. Wichtig dabei ...
Mehr >>

Videos

L-MAG TV

... mit allen Videos vom L-MAG Youtube-Kanal Hier zum L-MAG TV Kanal




L-MAG.de finde ich gut!

Wir wollen, dass möglichst viele K-Word, unsere News, Filmtipps und internationalen Berichte lesen können.
Die Sichtbarkeit von lesbischen News im Netz ist uns sehr wichtig.
Deshalb werden L-MAG.de und mobil.l-mag.de weiterhin kostenlos bleiben!

Aber guter Online-Journalismus kostet genauso wie guter Print-Journalismus. Allein durch Werbebanner kommt nicht genug Geld rein. Wenn du L-MAG.de und unsere Service-Seiten (wie L-Dating) gut findest und lesbische Online-Inhalte unterstützen willst, kannst du das ganz einfach tun: Spende einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

L-MAG.de finde ich gut!

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und den Adserver Google DFP. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

L-MAG.de finde ich gut!

Wir wollen, dass möglichst viele K-Word, unsere News, Filmtipps und internationalen Berichte lesen können.
Die Sichtbarkeit von lesbischen News im Netz ist uns sehr wichtig.
Deshalb werden L-MAG.de und mobil.l-mag.de weiterhin kostenlos bleiben!

Aber guter Online-Journalismus kostet genauso wie guter Print-Journalismus. Allein durch Werbebanner kommt nicht genug Geld rein. Wenn du L-MAG.de und unsere Service-Seiten (wie L-Dating) gut findest und lesbische Online-Inhalte unterstützen willst, kannst du das ganz einfach tun: Spende einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

Nein Danke, möchte ich nicht | Hab schon!

L-MAG.de finde ich gut!
x