L-Mag

K-Word #248: Neues aus der Lesbenwelt

Heute: Neuer Trailer des Lesbenfilms "Disobedience", 10 LGBT in der TIME 100-Liste der einflussreichsten Menschen 2018, "GZSZ"-Lesbe Anni mit neuer Liebe und weitere TV-Tipps, Tamy Glauser, Maren Kroymann, Cannes-Filmfestival-Jury mit L-Faktor - und mehr!

Screenshot TrailerUngehorsam: Rachel McAdams und Rachel Weisz in "Disobedience"

Von Karin Schupp

20.4.2018 - Für das mit Spannung erwartete lesbische Liebesdrama Disobedience gibt es zwar noch keinen deutschen Starttermin, aber in dieser Woche feierte der Film beim Queergestreift-Filmfestival in Konstanz seine Deutschland-Premiere und läuft dort am Samstag (21. April, 19:45 Uhr) noch einmal. Und für diejenigen, die nicht in der Gegend sind, posten wir hier einen neuen Trailer! In der Romanverfilmung von Sebastian Lélio, Oscar-Preisträger für das Trans-Drama Eine fantastische Frau, spielen Rachel Weisz (Das Bourne Vermächtnis) und Rachel McAdams (Spotlight) zwei Frauen aus einer jüdisch-orthodoxen Gemeinde in London, die früher Loverinnen waren und sich nach Jahren wiedersehen, als letztere längst mit einem Mann verheiratet ist.

Tamy Glauser ist das erste Model, das es im selben Monat aufs Cover der Männer- und Frauenausgabe der gleichen Zeitschrift gebracht hat: Die Schweizerin posiert für die beiden Titelseiten des polnischen Magazins L’Officiel. Ihr selbst gefällt das „männliche“ Motiv (links) besser, wie sie der Zeitung Blick sagte: „Das Styling und der Ausdruck passen eher zu mir. Wenn ich die Wahl zwischen schön und cool habe, dann wähle ich immer cool.“ Und wer Tamy lieber zusammen mit ihrer Lebensgefährtin, der TV-Moderatorin Dominique Rinderknecht, sieht: Die beiden betreiben seit März den gemeinsamen Instagram-Account Tamynique.

Am letzten Freitag bekam Maren Kroymann für ihre ARD-Sendung Kroymann den Grimme-Preis 2018 – „für eine feministische Sketchcomedy mit einer 68-jährigen Lesbe! Geht doch!“, wie sie sich im Vorfeld freute. Die Preisverleihung könnt ihr euch in der 3Sat-Mediathek anschauen.

Screenshot/ cityInfo.tvMaren Kroymann auf dem roten Teppich der Grimmepreis-Gala in Marl

Beim Filmfestival in Cannes (8.-19. Mai) muss man die Regisseurinnen mal wieder mit der Lupe suchen – 18 von 21 Wettbewerbsfilmen stammen von Männern –, aber wenigstens sind die Frauen in der Jury mit 5:4 in der Mehrheit, darunter Ehrenlesbe Cate Blanchett (Carol) als Jury-Präsidentin, Kristen Stewart und Léa Seydoux (Blau ist eine warme Farbe).

Am 21. Juni startet übrigens Blanchetts neuer Film Ocean’s Eight, die Frauen-Version von Ocean’s Eleven mit ihrer bisexuellen Carol-Kollegin Sarah Paulson (K-Word #229), Sandra Bullock, Rihanna, Anne Hathaway, Helena Bonham Carter, Mindy Kaling und Awkwafina – und wenn nicht mindestens eine von denen lesbisch ist, gibt’s Ärger!

Warner Bros./ Barry Wetcher Cate Blanchett (2.v.l.) und der "Ocean's Eight"-Cast: Solange ich nichts Gegenteiliges weiß, stelle ich mir vor, dass sie ALLE lesbisch sind (und sich hier zusammen "Carol" angucken)

GZSZ-Lesbe Anni (Linda Marlen Runge) hatte ja nun schon länger keine Liebschaft mehr – da wird’s mal wieder Zeit für sie (und uns)! Aber muss es ausgerechnet Businessfrau Katrin Flemming (Ulrike Frank) sein, die bislang nicht annähernd durch bisexuelle Tendenzen auffiel, neuerdings Annis Chefin und – nicht zu vergessen - die Mutter von Annis großer Liebe Jasmin (zurzeit in New York) ist? Nun, heute fahren die beiden nach Schweden, und nach ihrer Rückkehr (in den Folgen ab Montag) fühlt sich Anni “plötzlich zu Katrin hingezogen”, ist “verwirrt” und “muss ihre Gefühle ordnen, denn zwischen ihr und Katrin liegen Welten“ (RTL-Pressetext). Wir bleiben dran!

RTL, Rolf Baumgartner Anni (r.), verwirrt, und ihre (doch nicht so heterosexuelle?) Chefin und Ex-Schwiegermutter Katrin

Bei ProSieben startet am 25. April die 14. Staffel von Grey’s Anatomy (Mi, 20:15 Uhr) – allerdings ohne Dr. Callie Torres, die nach New York zog (wo sie bestimmt schon GZSZ-Jasmin getroffen hat), und auch für ihre Ex, Dr. Arizona Robbins (Jessica Capshaw), wird es die letzte Staffel sein, wie wir seit März wissen (K-Word #242). Schade: Damit verschwindet eine der langjährigsten und sexuell aktivsten TV-Lesben vom Bildschirm! Schon jetzt nicht mehr dabei: Arizonas Love Interest in Staffel 13, Dr. Eliza Minnick (Marika Dominczyk), der es nie gelang, sich in die Herzen ihrer Kollegen und des Publikums zu spielen. Stattdessen reißt Arizona gleich in Folge 1 die sexy Italienerin Carina (Stefania Stampinato) auf, die sich – natürlich – als neue, bisexuelle Ärztin im Grey-Sloan-Memorial Hospital entpuppt (und dort den weiblichen Orgamsus erforscht).

Arizona (l.) und Carina bei einer Dienstbesprechung

Wer mittwochs lieber was anderes guckt: Bei Vox startet die neue Serie Imposters (ab 26. Apr., 20:15 Uhr) über die bisexuelle Heiratsschwindlerin Maddie (Inbar Lavi), die sich regelmäßig mit den Ersparnissen ihrer Opfer aus dem Staub macht. Zwei Ex-Ehemänner und – ab Folge 3 - ihre Ex-Ehefrau Jules (Marianne Rendón), nehmen die Jagd nach ihr auf und werden dabei selbst zu Trickbetrügern.

Screenshot/ BravoAuch wenn’s in dieser Szene mit Jules (l.) anders aussieht: Maddie (r.) hat in der ersten Staffel leider nur männliche Love Interests

Deidre Downs Gunn, Miss America 2004, hat in Alabama ihre Lebensgefährtin, die Anwältin Abbott Jones, geheiratet. Die 37-Jährige, inzwischen Gynäkologin, bringt einen Sohn (8) aus ihrer ersten Ehe mit einem Mann mit. Die Zeitschrift People veröffentlichte exklusive Fotos.

Am Mittwoch (25. Apr., 17:30 Uhr) steht sich das einzige Ehepaar der Fußballbundesliga (K-Word #236) erstmals auf dem Platz gegenüber: Ella Masar reist mit Tabellenführer VfL Wolfsburg zum FF USV Jena, in dessen Tor ihre Frau Erin McLeod steht. Das Spiel sollte eigentlich schon im März stattfinden, musste aber wegen Schneetreibens verlegt werden.

Instagram/ McLeodErin McLeod und Ella Masar, seit 2015 verheiratet und seit dem Jahreswechsel in Deutschland

Ging’s euch auch so? Die Komödie Der Sex-Pakt, aktuell im Kino, habe ich keines Blickes gewürdigt: Drei Freundinnen, die beschließen, in der Nacht des Abschlussballs ihre Jungfräulichkeit zu verlieren, und ihre Eltern, die das unbedingt verhindern wollen - da klingt jetzt nicht nach K-Word-Potenzial. Jetzt aber ist zu hören, dass der Film nicht nur überraschend progressiv und feministisch sein soll, sondern auch eine Coming Out-Story zeigt: Einen der Väter umtreibt vor allem die Sorge, dass seine Tochter es später bereuen wird, mit einem Jungen geschlafen zu haben, weil er ahnt, dass sie lesbisch ist. Schon schade, dass der Trailer all das nicht mal andeutet.

Universal Pictures V.l.n.r.: Baby-Lesbe Sam (Gideon Adlon) und ihre Freundinnen Julie (Kathryn Newton) und Kayla (Geraldine Viswanathan)

Gestern veröffentlichte die US-Zeitung TIME ihre Liste der "100 einflussreichsten Menschen des Jahres 2018”. Dort stehen zwar auch so unvermeidliche Namen wie Donald Trump, aber immerhin auch 45 Frauen – so viele wie noch nie. Und auch 10 LGBT-Menschen wurden mit dem begehrten “TIME 100”-Titel geadelt: drei Lesben, Ruth Davidson, die Vorsitzende der Schottischen Conservative Party, Drehbuch-Autorin und Schauspielerin Lena Waithe (K-Word #218, Ready Player One), die als Hollywoods LGBT-Hoffnung gilt, und Netflix-Programmchefin Cindy Holland, die bisexuelle Antiwaffen-Aktivistin Emma González (mit anderen Überlebenden des Amoklaufs in Parkland/ Florida; K-Word #245), Trans-Schauspielerin Daniela Vega (Eine fantastische Frau), TV-Moderatorin und Trans-Aktivistin Janet Mock. Außerdem auf der Liste: Eiskunstläufer Adam Rippon, Modedesigner Christian Siriano und Christopher Wylie, Whistleblower im Cambridge Analytica/ Facebook-Datenschutzskandal, alle drei schwul, sowie der Journalist Ronan Farrow, der mit zwei Kolleginnen gerade den Pulitzerpreis für ihre Harvey Weinstein-Enthüllungen gewann und sich kürzlich vage als “Teil der LGBT-Community” outete.

Emmy-Gewinnerin Lena Waithe ist zurzeit auch in witzigen Nike-Werbespots als “Schuh- Therapeutin Dana Sole” zu sehen:

Anzeige

LOVE is GREAT: Großbritannien erleben!

Zwölf Pride Festivals gibt es inzwischen in Großbritannien, dennoch führt London die Liste der Top-Reiseziele für queere Touristen an. Egal ob Sightseeing-Trip, Party-Wochenende oder Shopping-Tour, ...
Mehr >>

Videos

L-MAG TV

... mit allen Videos vom L-MAG Youtube-Kanal Hier zum L-MAG TV Kanal




L-MAG.de finde ich gut!

Wir wollen, dass möglichst viele K-Word, unsere News, Filmtipps und internationalen Berichte lesen können.
Die Sichtbarkeit von lesbischen News im Netz ist uns sehr wichtig.
Deshalb werden L-MAG.de und mobil.l-mag.de weiterhin kostenlos bleiben!

Aber guter Online-Journalismus kostet genauso wie guter Print-Journalismus. Allein durch Werbebanner kommt nicht genug Geld rein. Wenn du L-MAG.de und unsere Service-Seiten (wie L-Dating) gut findest und lesbische Online-Inhalte unterstützen willst, kannst du das ganz einfach tun: Spende einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

L-MAG.de finde ich gut!

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und den Adserver Google DFP. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

L-MAG.de finde ich gut!

Wir wollen, dass möglichst viele K-Word, unsere News, Filmtipps und internationalen Berichte lesen können.
Die Sichtbarkeit von lesbischen News im Netz ist uns sehr wichtig.
Deshalb werden L-MAG.de und mobil.l-mag.de weiterhin kostenlos bleiben!

Aber guter Online-Journalismus kostet genauso wie guter Print-Journalismus. Allein durch Werbebanner kommt nicht genug Geld rein. Wenn du L-MAG.de und unsere Service-Seiten (wie L-Dating) gut findest und lesbische Online-Inhalte unterstützen willst, kannst du das ganz einfach tun: Spende einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

Nein Danke, möchte ich nicht | Hab schon!

L-MAG.de finde ich gut!
x