L-Mag

K-Word #257: Neues aus der Lesbenwelt

Heute: Megan Rapinoe & Sue Bird, Sarah Shahi, Kate Moennig und weitere "The L Word"-Stars, Tessa Thompson und Amandla Stenberg outen sich, Scarlett Johansson: Shitstorm wegen Trans-Rolle, Tabea Kemme, Cynthia Nixon, Kristen Stewart, Melina Sophie und mehr

ESPN/ ScreenshotMegan Rapinoe (l.) und Sue Bird - beide gehören zu den Besten in ihren Sportarten, aber im direkten Sprint würde zurzeit wohl Rapinoe gewinnen, wie Bird im Interview - ungern - einräumt

Von Karin Schupp

06.07.2018 - Die Lesbenwelt macht keine Sommerpause, und daher gibt’s nach zwei Wochen K-Word-Urlaub viel zu berichten und nachzutragen! Fußballstar Megan Rapinoe (Seattle Reign) und Basketballstar Sue Bird (Seattle Storm) sind das erste gleichgeschlechtliche Paar auf dem Cover der US-Sportzeitschrift ESPN und zogen sich für deren jährliche Nackt-Ausgabe „Body Issue“ aus (Fotos und Interview) - wie zuvor schon andere queere Sportlerinnen (K-Word #163), darunter auch Rapinoe schon einmal solo. Die beiden mehrfachen Weltmeisterinnen und Olympiasiegerinnen sind seit 2017 ein Paar, Bird outete sich letztes Jahr K-Word #209), Rapinoe ist schon lange offen lesbisch. 

Hollywood-Shootingstar Tessa Thompson (Thor 3: Tag der Entscheidung, Auslöschung, Westworld) ist bisexuell. „Ich fühle mich von Männern und Frauen angezogen“, sagte sie dem Online-Magazin Net-a-Porter und lobte ihre Familie. „Wenn ich eine Frau mit nach Hause bringe, ist das überhaupt kein Thema.“ Das Gerücht um eine Beziehung mit der pansexuellen Musikerin und Schauspielerin Janelle Monáe (K-Word #249), in deren Visual Album „Dirty Computer“ sie mehrfach auftaucht (siehe GIF), bestätigte sie nur indirekt. „Bin ich dazu verpflichtet, in der Öffentlichkeit zu sagen: Das ist meine Person?“, sagte sie und fügte hinzu: „Wir lieben uns sehr. Wir sind uns so nah, dass wir auf derselben Frequenz vibrieren. Wenn die Leute darüber spekulieren wollen, was wir sind, ist das okay. Mich stört das nicht.“

Die Fußballnationalspielerinnen Tabea Kemme (Deutschland) und Lia Wälti (Schweiz) wechseln gemeinsam von Turbine Potsdam zum Arsenal Women F.C. in London. „Wenn du neu irgendwo bist, ist es immer gut, schon Freundinnen im Team zu haben“, sagte Kemme, die sich Ende 2017 als bi outete (K-Word #228, siehe auch unser Interview in L-MAG Mai/ Juni 2018), auf der Arsenal-Webseite.

Arsenal Women F.C. Tabea Kemme (l.) und Lia Wälti

Beim Back Lot Bash, der großen Lesbenparty am Pride-Wochenende in Chicago, hatte Stargast Sarah Shahi (The L Word, Person of Interest) viel Spaß mit DJ Kittens aka Lauren Abedini (die letztes Jahr mit Demi Lovato techtelte, K-Word #217).

Derweil erweckten Shahis Ex-The L Word-Kolleginnen Kate Moennig, Leisha Hailey und Rose Rollins mit diesem - sehr offensichtlich gestellten - Instagram-Foto bei Fans die Hoffnung, dass die Dreharbeiten für die neuen The L Word-Folgen (wir berichteten) bereits im Gange seien. Das ist aber leider nicht der Fall: Seitdem die lesbische Regisseurin und Drehbuchautorin Marja Lewis-Ryan als neue Showrunnerin eingestellt wurde (K-Word #227), gab's keine Neuigkeiten mehr (was im langsamen TV-Serien-Geschäft aber noch kein Grund zur Sorge ist).

InstagramIn wessen Ikea-Küche Kate Moennig, Rose Rollins und Leisha Hailey (v.l.n.r.) am Herd stehen, ist leider nicht bekannt

Cynthia Nixon (Sex and the City) stellte auf Instagram ihren Transsohn vor. „Ich bin so stolz auf meinen Sohn Samuel Joseph Mozes (genannt Seph), der in diesem Monat seinen College-Abschluss gemacht hat“, schrieb sie am „Trans Day of Action“.

Nixon/ InstagramSeph (21), der als Samantha geboren wurde, ist das älteste der drei Kinder, die Cynthia Nixon aus ihrer früheren Heterobeziehung und ihrer heutigen Ehe mit ihrer Frau Christine Marinoni hat.

Als langjährige LGBT-Aktivistin lief Nixon natürlich auch beim CSD in New York mit und warb dabei für ihre Kandidatur zur Gouverneurswahl in New York (K-Word #244). Öffentlich unterstützt wird sie auch von ihren früheren Sex and the City-Ko-Stars Sarah Jessica Parker (Carrie), Kristin Davis (Charlotte), Willie Garson (Stanford), Evan Handler (Harry) und ihrem Serien-Ehemann David Eigenberg (Steve) sowie ihren lesbischen Kolleginnen Rosie O’Donnell und - wie hier beim NYC Pride zu sehen - Lea DeLaria (Orange is the New Black).

DeLaria/ Instagram

A propos Orange is the New Black: Am 27. Juli kommt die neue Staffel!

Youtube-Star Melina Sophie ist verliebt: In dieser Woche postete sie Fotos mit ihrer neuen Freundin. Die 22-Jährige, die 1,86 Mio. Youtube-AbonnentInnen 3,4 Mio. Instagram-Fans hat und seit zwei Jahren in Island lebt, outete sich 2015 als lesbisch (K-Word #108).

Melina Sophie/ Instagram Melina Sophie (r.) und ihre Freundin, die (laut Instagram) Dagbjört Telma Davíðsdóttir heißt

Scarlett Johanssons neue Rolle hat einen Shitstorm ausgelöst: In Rub & Tug will sie  Dante „Tex“ Gill spielen, einen Gangsterboss im Philadelphia der 70er Jahre - und eine historische Figur, bei der offenbar unklar ist, ob sie eine lesbische Butch war, die sich als Mann ausgab, um im kriminellen Milieu bessser bestehen zu können, oder ob Gill vielmehr transgender war und möglicherweise bereits erste Schritte zur Transition unternommen hatte. Trans*schauspieler_innen wie Jamie Clayton (Sense8) und Trace Lysette (Transparent) protestierten umgehend: Sie fordern schon lange, solche Rollen nicht mit Cis-Menschen (cis = identifizieren sich mit dem Geschlecht, das ihnen bei der Geburt zugewiesen wurde) zu besetzen, auch weil sie damit Trans*-Kolleginnen die einzigen Parts wegnehmen, die ihnen zugestanden werden. Johansson reagierte untypisch kurz angebunden. Man solle sich doch „für einen Kommentar an Jeffrey Tambor, Jared Leto und Felicity Huffman wenden“, ließ sie einen Sprecher ausrichten. Die drei waren für ihre Trans*rollen in Transparent, Dallas Buyers Club und Transamerica mit Preisen überhäuft worden (standen aber ebenfalls in der Kritik).

Dick Thomas Johnson/ CC-BYDass Scarlett Johansson auch als lesbische Butch nicht gerade überzeugend wirkt, hat irritierenderweise bisher keinen Protest hervorgerufen

„Ich bin lesbisch – nicht bi, nicht pan, sondern gay“, sagte die Nachwuchsschauspielerin Amandla Stenberg, bekannt als Rue in Die Tribute von Panem (2012), in einem Interview mit der lesbischen Pop-Newcomerin King Princess.  Die 19-Jährige, die sich Anfang 2016 als bisexuell outete (K-Word #130) und zwei Jahre in Folge auf der TIME-Liste der „Einflussreichsten Teens“ stand, ist ab 16. August im Kino sehen: Sie spielt die Hauptrolle in dem SciFi-Thriller The Darkest Minds - Die Überlebenden (Trailer).

Stenberg/ Instagram Der lesbische Nachwuchs, auch privat befreundet: Amandla Stenberg (r.) und King Princess

Kristen Stewart, Naomi Scott (Power Rangers) und vermutlich – sie verhandelt noch – Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong‘o (12 Years a Slave) spielen die Hauptrollen im Reboot von Drei Engel für Charlie, das - 16 Jahre nach der letzten Kinoversion des 70er Jahre-Serienhits - im Juni 2019 in die Kinos kommen soll.

Filmstudios werden immer wieder dafür kritisiert, dass ihre Blockbuster zu durch und durch hetero sind. Jetzt versprach Kevin Feige, Boss des Marvel-Studios, mindestens zwei LGBT-Charaktere in seinen Comicverfilmungen, „sowohl welche, die Sie schon gesehen haben, und welche, die Sie noch nicht gesehen haben.“ Mit der schon bekannten Figur meinte er vermutlich „Valkyrie“, deren Heterosexualisierung in Thor 3 nicht nur Darstellerin Tessa Thompson beklagte (K-Word #224).

Auch Jurassic World 2 machte im letzten Moment einen Rückzieher: Im Juni verriet Daniella Pineda, dass ihre Figur, die Tierärztin Dr. Zia Rodriguez, lesbisch ist, aber die einzige Szene, in der das zur Sprache kommt, rausgeschnitten wurde. Darin habe sie Ko-Star Chris Pratt angesehen und gesagt: „Ich date keine Männer. Aber wenn ich es tun würde, würde ich dich daten. Ich fände es eklig, aber ich würde es tun.“

Universal Pictures Wären ein schönes Paar gewesen: Daniella Pineda (r.) und Bryce Dallas Howard

Im Juli in der Queerfilmnacht (alle Orte/ Termine): In Zwischen Sommer und Herbst, gedreht in Bielefeld und Umgebung, verliebt sich eine 17-Jährige (Linn Reusse) in die Freundin ihres großen Bruders (Isabel Thierauch). Unsere Filmkritik findet ihr in den kommenden Tagen hier auf l-mag.de.

Edition Salzgeber Lena (Linn Reusse, vorne) und Eva (Isabel Thierauch) in "Zwischen Sommer und Herbst"
Anzeige

Lernen Sie die Samenspender von Cryos kennen!


Cryos ist die größte Samenbank der Welt. Bei Cryos finden Sie online mehr als 1000 Samenspender aller Ethnizitäten. Doch wer sind diese Männer und warum haben sie sich dazu entschieden, ...
Mehr >>

Videos

L-MAG TV

... mit allen Videos vom L-MAG Youtube-Kanal Hier zum L-MAG TV Kanal




L-MAG.de finde ich gut!

Wir wollen, dass möglichst viele K-Word, unsere News, Filmtipps und internationalen Berichte lesen können.
Die Sichtbarkeit von lesbischen News im Netz ist uns sehr wichtig.
Deshalb werden L-MAG.de und mobil.l-mag.de weiterhin kostenlos bleiben!

Aber guter Online-Journalismus kostet genauso wie guter Print-Journalismus. Allein durch Werbebanner kommt nicht genug Geld rein. Wenn du L-MAG.de und unsere Service-Seiten (wie L-Dating) gut findest und lesbische Online-Inhalte unterstützen willst, kannst du das ganz einfach tun: Spende einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

L-MAG.de finde ich gut!

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und den Adserver Google DFP. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

L-MAG.de finde ich gut!

Wir wollen, dass möglichst viele K-Word, unsere News, Filmtipps und internationalen Berichte lesen können.
Die Sichtbarkeit von lesbischen News im Netz ist uns sehr wichtig.
Deshalb werden L-MAG.de und mobil.l-mag.de weiterhin kostenlos bleiben!

Aber guter Online-Journalismus kostet genauso wie guter Print-Journalismus. Allein durch Werbebanner kommt nicht genug Geld rein. Wenn du L-MAG.de und unsere Service-Seiten (wie L-Dating) gut findest und lesbische Online-Inhalte unterstützen willst, kannst du das ganz einfach tun: Spende einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

Nein Danke, möchte ich nicht | Hab schon!

L-MAG.de finde ich gut!
x