L-Mag

K-Word #28: Neues aus der Lesbenwelt

Heute: Maria Furtwängler spielt nun doch keine Lesbe, Queeres vom Eurovision Song Contest und den Grammys, Bisexuelles aus dem Dschungelcamp, lesbische Piratinnen, ein neuer Song von Tegan & Sara - und: Whaaat? Ein Sextape mit Ellen und Portia?

Von Karin Schupp

l-mag.de, 24.1. - Ellen DeGeneres und Portia de Rossi schaffen’s auf jede Liste: 2013 kamen sie ins Forbes-Ranking der „mächtigsten Paare der Welt“ und jetzt auch in die „Top 10 der schärfsten Paare (von denen wir gerne ein Sextape sehen würden)“ einer Porno-Produktionsfirma. „First of all: WHAT?“, reagierte Ellen in ihrer Show und enthüllte dann exklusiv, wie heiß es in ihrem Schlafzimmer abgeht...

Gestern begannen in Belgrad die Dreharbeiten zu Despite the Falling Snow (s. K-Word #1), dem neuen Film von Shamim Sarif (Die verborgene Welt, I Can’t Think Straight). Aber leider ist nichts mehr, wie’s mal war: Maria Furtwängler ist, wie erst am Dienstag bekannt wurde, nicht mehr dabei! Die Journalistin Marina, die sich in eine Frau verliebt, wird jetzt von Antje Traue  (Man of Steel) gespielt. Auch ihr Love Interest wurde kurzfristig neu besetzt: Rebecca Ferguson, bekannt aus der britischen Serie The White Queen (lief bei uns bei Sky), übernahm die Rolle von Olga Kurylenko (007 – Ein Quantum Trost). Über die Ausstiegsgründe der beiden ist bisher nichts bekannt.

Links: Shamim Sarif und ihre Frau und Produzentin Hanan Kattan; rechts: Traue ist die neue Furtwängler (Fotos: Facebook / Despite the Falling Snow, Shamim Sarif)

Am Sonntag werden die Grammy Awards verliehen (ProSieben, live ab 2:00 Uhr), und hier sind die Kategorien, auf die ihr achten solltet:

In „Bester Song für visuelle Medien“ treten unter anderem Jessie J‘s “Silver Lining” (gesungen von Diane Warren) und "You've Got Time" von Regina Spektor, der Titelsong der Serie Orange is the New Black, an.

Die Homo-Hymne „Same Love“ von Macklemore & Ryan Lewis und der lesbischen Singer-Songwriterin Mary Lambert (s. K-Word #7) ist als „Song of the Year“ nominiert.

Zwei L-Generationen: Melissa Etheridge und Mary Lambert - Bild: Twitter/ Melissa Etheridge

Und gute Aussichten auf einen Grammy fürs „Beste Comedy Album“ hat die lesbische Comedienne Tig Notaro, die 2012 schlagartig bekannt wurde, als sie einen Stand Up-Auftritt in Los Angeles mit den Worten „Hallo, guten Abend, ich habe Krebs. Und wie geht’s Ihnen?“ eröffnete und ihre frisch diagnostizierte Brustkrebs-Erkrankung zum Thema machte (wie's dazu kam, erzählt sie hier).

Italien schickt seinen Popstar Emma Marrone zum diesjährigen Eurovision Song Contest - und wie meine Recherchen zeigen, schlägt nicht nur mein Gaydar bei ihr an. Um die Siegerin einer Castingshow (2010), deren vier Alben allesamt die Charts anführten, rankten schon von Anfang an Lesbengerüchte; unter anderem wurde ihr eine Affäre mit der TV-Moderatorin Maria de Filippi nachgesagt. Inzwischen ist Emma zwar mit einem Schauspieler verlobt, soll tatsächlich jedoch mit ihrer Managerin liiert sein – und dass die beiden im letzten Sommer zusammen Urlaub machten, ließ die Gerüchte natürlich nicht verstummen. Die 29-Jährige hat sich zu dem Thema bisher nur schwammig geäußert.

Wer Deutschland beim ESC vertritt, wird erst am 13. März (ARD) entschieden – und einer der acht Startplätze ist noch frei! Zu den Online-Bewerberinnen um die Wildcard gehören auch die Deborah Campbell Band, deren Song „She is There“ im November zum Transgender Day veröffentlicht wurde, und miaomio, die man von diversen LGBT-Events (etwa dem CSD 2013 in München) kennt und deren Sängerin Anika auch solo mit der lesbischen Autorin Anne Bax tourt. Ich gebe euch Bescheid, wenn sie zu den zehn Auserwählten gehören, die am 27. Feb. (live im NDR) um die Teilnahme am ESC-Vorenscheid kämpfen dürfen!

In den USA startet am Wochenende die Piraten-Serie Black Sails, die mit den weiblichen Hauptfiguren Eleanor (Hannah New) und Max (Jessica Parker Kennedy) auch ums lesbische Publikum wirbt und die beiden gleich in der ersten Folge als Loverinnen präsentiert. In erste Linie ist Black Sails aber das übliche hypermännliche Piratengedöns, und deshalb wird die Mehrheit des lesbischen Publikums wohl eher abwarten, bis die einschlägigen Szenen bei YouTube stehen...

Ach herrje! Neulich am Dschungelcamp-Lagerfeuer: "Wir sind alle bi. Ich würde nur nie eine Beziehung mit einer Frau anfangen. Ich möchte auch nicht stundenlang Sex mit einer Frau haben", erklärte die ansonsten doch recht patente Kandidatin Melanie Müller (die letztes Jahr im Bachelor - für die Kameras - mit einer Frau knutschte). „Ich möchte ja eigentlich nur so zur Animation so bissel kuscheln, bisschen knutschen und dann wegschicken. Und dann soll der Kerl kommen - oder der darf mitmachen.“ Wie ich gerade höre, distanzierte sich die Bisexualität umgehend von Melanie Müller!

Zum Glück muss ich nicht mit diesem Thema enden - ich will euch ja mit guter Laune ins Wochenende schicken! Und was wäre dafür besser geeignet als der brandneue Song von Tegan and Sara feat. Andy Samberg (alias The Lonely Island) aus dem Soundtrack von Lego 3D (D-Start: 10. April)? "Everything Is Awesome" - ich krieg's schon jetzt nicht mehr aus dem Ohr...

Anzeige

Champussy: lesbische Lebensfreude geniessen!

Feiere dein eigenes kleines Jubiläum:
Bestelle dir den 15-Jahre-L-MAG Champussy – Secco!
Wir haben ihn bei unserer rauschenden Jubiläumsparty im August gekostet: unseren L-MAG Champussy-Perlwein. ...
Mehr >>

Videos

L-MAG TV

... mit allen Videos vom L-MAG Youtube-Kanal Hier zum L-MAG TV Kanal




L-MAG.de finde ich gut!

Wir wollen, dass möglichst viele K-Word, unsere News, Filmtipps und internationalen Berichte lesen können.
Die Sichtbarkeit von lesbischen News im Netz ist uns sehr wichtig.
Deshalb werden L-MAG.de und mobil.l-mag.de weiterhin kostenlos bleiben!

Aber guter Online-Journalismus kostet genauso wie guter Print-Journalismus. Allein durch Werbebanner kommt nicht genug Geld rein. Wenn du L-MAG.de und unsere Service-Seiten (wie L-Dating) gut findest und lesbische Online-Inhalte unterstützen willst, kannst du das ganz einfach tun: Spende einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

L-MAG.de finde ich gut!

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und den Adserver Google DFP. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

L-MAG.de finde ich gut!

Wir wollen, dass möglichst viele K-Word, unsere News, Filmtipps und internationalen Berichte lesen können.
Die Sichtbarkeit von lesbischen News im Netz ist uns sehr wichtig.
Deshalb werden L-MAG.de und mobil.l-mag.de weiterhin kostenlos bleiben!

Aber guter Online-Journalismus kostet genauso wie guter Print-Journalismus. Allein durch Werbebanner kommt nicht genug Geld rein. Wenn du L-MAG.de und unsere Service-Seiten (wie L-Dating) gut findest und lesbische Online-Inhalte unterstützen willst, kannst du das ganz einfach tun: Spende einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

Nein Danke, möchte ich nicht | Hab schon!

L-MAG.de finde ich gut!
x