L-Mag

K-Word #438: Neues aus der Lesbenwelt

Heute mit den Fußball-Stars Lea Schüller und Svenja Huth, Irina Schlauch & Ricarda Hofmann, Skin wurde Mutter, Gianna Nannini will Italiens Präsidentin werden, Wilhelmine, Tegan and Sara, queere Golden Globes-Gewinnerinnen, Lesbe in „Scream 5“ - und mehr!

Von Karin Schupp

14.1.2022 - Lea Schüller (Bayern München) wurde zur Nationalspielerin des Jahres 2021 gewählt. Bei einer Umfrage auf der DFB-Webseite bekam sie 36,2 Prozent der Stimmen und gewann damit mit deutlichem Abstand vor Merle Frohms und Sara Däbritz. Was für die EM hoffen lässt: „Ich habe mein Limit noch nicht erreicht“, sagte die Stürmerin, die auf Instagram kein Geheimnis aus ihrer Beziehung mit der mehrfachen Segel-Welt- und Europameisterin Lara Vadlau macht - oder ist es etwa doch nur eine „Freundschaft, die sie auch regelmäßig mit gemeinsamen sportlichen Aktivitäten pflegen“, wie das österreichische Nachrichtenportal 5 Minuten  schrieb?!

Vadlau/ InstagramLea Schüller (vorne) und Lara Vadlau im Juni 2021

Es ist ja so ein Ding mit Pärchen-Fotos auf Instagram: Viele wollen dennoch erst ein offizielles „Ja!“ hören, bevor sie einem neuen Beziehungsstatus glauben. Das erledigte jetzt Ricarda Hofmann (Busenfreundin) in Hodenlose Frechheit, dem Podcast der bisexuellen Stand Up-Komikerin Jacky Feldmann und dem schwulen Youtuber Tommy Toalingling. „Ja, es stimmt. Es ist schön“, sagte sie über ihre Beziehung mit Princess Charming-Star Irina Schlauch, die wir aufgrund eines Instagram-Posts schon im Dezember vermeldet haben (K-Word #433). Die beiden kannten sich übrigens schon vor der lesbischen Dating-Show flüchtig – Köln ist ja auch nur ein Dorf – und vertieften danach ihre Bekanntschaft. „Mein ganzes Umfeld hat gesagt: ‚Ricarda, wäre die nichts?‘“, erzählte Ricarda. „Und ich habe gesagt: ‚Nein, das ist die Princess, die hat mit 35.000 Menschen geknutscht. Auf keinen Fall!‘“ Der Rest ist Geschichte...

Anna Spindelndreier/helloyou.studioMit ihrer #LoveIsLive-Tour touren Irina (Mitte), Ricarda (r.) und „Princess Charming“-Kandidatin Miri im Mai durch Deutschland

Noch mal zurück zum Fußball: Hat sich Svenja Huth (VfL Wolfsburg) mit ihrer Freundin verlobt? Auf einem Foto, das sie an Silvester in ihrer Instagram Story postete, sieht es jedenfalls ganz danach aus: „2021 hätte nicht besser enden können“, schrieb sie zu dem Bild, das eine Hand mit einem Ring zeigt. Konkreter wurde die Kapitänin des Nationalteams, die seit zwei Jahren auf Instagram Pärchen-Fotos postet (K-Word #333), bisher nicht. (Danke an Leserin A. für den Hinweis!)

Svenja Huth/ InstagramSvenja Huth, links mit Freundin, rechts mit - Verlobungsring?!

Und auch diese News haben wir einer adleräugigen K-Word-Leserin zu verdanken: Skunk Anansie-Sängerin Skin und ihre Lebensgefährtin Ladyfag wurden Eltern: Baby Lev Lylah kam bereits Ende November zur Welt. „Ich hätte nicht gedacht, dass das in meinem Alter und meinem Leben noch passieren würde. Es ist sehr aufregend“, sagte die britische Musikerin (54) im Oktober der Zeitschrift OK!. Mit der New Yorker Künstlerin und Partyveranstalterin ist sie seit September 2020 verlobt (K-Word #385), ihre erste Ehe mit der Milliardärstochter Christiana Wyly endete 2015.

Skin/ InstagramLadyfag (l.), Skin und Baby Lev Lylah

Gianna Nannini will Italien regieren! „Ich ergreife die Gelegenheit für eine weibliche Stimme im Präsidentenamt und kandidiere offiziell für das Amt der Staatspräsidentin der Republik Italien“, erklärte die Rock-Ikone am Sonntag in einem kurzen Video auf Instagram und griff damit einen Appell aus der Kulturszene auf, bei der Wahl am 24. Januar einer Frau die Stimme zu geben - die Bewerber sind bisher nämlich alle männlich. Auch wenn die 1008 Wahlleute keinen vorgedruckten Stimmzettel bekommen und jeden beliebigen Namen draufschreiben können, sind ihre Chancen aufs höchste Amt im Staat wohl nur gering - aber: abgerechnet wird zum Schluss! Die 67-Jährige, die mit ihrer Frau Carla und Tochter Penelope (12) in London lebt, tourt im Juni 2022 durch Deutschland, ihr aktueller Song „Diamante“ erschien im Dezember.

Als erste trans Schauspielerin gewann Pose-Star Michaela Jaé Rodriguez am Sonntag einen Golden Globe, auch die queere Schauspielerin Ariana DeBose (bekannt aus dem lesbischen Netflix-Musical The Prom) wurde für ihre Rolle in West Side Story ausgezeichnet. Leer ausgingen Kristen Stewart, die für ihre Darstellung als Lady Diana in Spencer (aktuell im Kino, unsere Filmkritik) nominiert war, Kaitlyn Dever (die wir als Junglesbe aus der Komödie Booksmart kennen) für ihre lesbische Hauptrolle in Dopesick (Disney+) und Hannah Einbinder für ihre bisexuelle Hauptrolle in der Comedyserie Hacks (leider noch nicht bei uns). Die ehemals glamouröse Film- und Fernsehpreis-Verleihung ist allerdings wegen mangelnder Transparenz und Diversität – in der 87-köpfigen Jury saß bis letztes Jahr keine einzige Person of Color – in Ungnade gefallen, wurde von den Stars boykottiert und erstmals nicht im Fernsehen übertragen.

Jimmy Kimmel Live/ ScreenshotQueer engagiert: Ariana DeBose gründete mit ihrer „The Prom“-Loverin Jo Ellen Pellman die LGBTQ-Initiative „Unruly Hearts“

In der neuen Folge des lesbischen Podcasts Butchfunk (K-Word #424) unterhält sich L-MAG-Geschäftsführerin Manuela Kay (diesmal ohne ihre Mitstreiterinnen Karen-Susan Fessel und Ina Rosenthal) mit der lesbischen Musikerin Katharina Franck („Blueprint“) über Cowboystiefel, die Berliner Partyszene der 80er Jahre und ihr Coming Out im Musikbusiness. Butchfunk gibt’s überall, wo’s Podcasts gibt – und hier.

Franck/ InstagramKatharina Franck

Jetzt im Kino: In Scream 5 gibt’s ein Wiedersehen mit Neve Campbell, Courteney Cox – und natürlich Ghostface! Neu dabei ist aber auch die erste queere Hauptfigur der Slasher-Filmreihe: Mindy. „Mit einem Charakter an Bord zu kommen, der queer und out ist und kein Ding daraus macht, ist echt cool“, sagte die queere Schauspielerin Jasmin Savoy Brown im Interview mit Popsugar. „Und es ist besonders cool, dass sie eine Woman of Color ist.“ Ob Mindy aufs berüchtigte Tote-Filmlesben-Konto einzahlt, ist nicht bekannt, sollte bei dem Genre aber nicht ausgeschlossen werden. Savoy Brown spielt aktuell auch in der Serie Yellowjackets (Sky/ Sky Ticket, K-Word #437) eine lesbische Rolle und startete mit ihrer queeren Yellowjackets-Kolleg:in Liv Hewson gerade den Netflix-Podcast The Gay Agenda.

Paramount Pictures Mindy (Jasmin Savoy Brown) in „Scream 5“

Bisher war nur ihre Rolle „Kat“ in der Serie The Bold Type  (K-Word #418) queer, jetzt aber mehren sich die Anzeichen, dass Aisha Dee und ihre Kollegin Lucy Barrett (bald in Staffel 4 von Charmed zu sehen) ein Paar sind. Nachdem die bisherigen Fotos – zum Beispiel hier und hier - noch unter „enge Freundschaft“ verbucht werden könnten, glaubt eine Kollegin von Autostraddle, in dieser Woche in Lucys Instagram-Story den Beweis gefunden zu haben:

Barrett/ InstagramLucy Barrett (l.) und Aisha Dee: Liebe oder doch nur „gemeinsame sportliche Aktivitäten“?

Eldorado KaDeWe mausert sich zum Streaming-Hit: Die hochgelobte lesbische Miniserie (unsere Serienkritik) hatte in der ARD-Mediathek bis zum 8. Januar 5,1 Millionen Abrufe. Das sieht gegenüber der nur soliden Quoten im Ersten, wo am 27. Dez. undankbarerweise alle sechs Folgen an einem Stück gesendet wurden  (im Durchschnitt schauten 2,61 Mio. pro Folge zu), schon viel besser aus. Vielleicht wird’s also noch was mit einer zweiten Staffel, die sich die Regisseurin Julia von Heinz durchaus vorstellen kann, wie sie im BR-Podcast Skip Intro sagte. Dort und im Podcast Queerkram sprach sie auch über die Sexszenen zwischen Hedi (Valerie Stoll, auf dem Foto links) und Fritzi (Lia von Blarer), ihre Recherche über das lesbische Leben in der 1920ern und ihre - für viele irritierende - Entscheidung, in der historischen Serie immer wieder das heutige Berlin aufscheinen zu lassen.

Dávid Lukácz/ ARD Degeto/ Constantin/ Ufa „Eldorado KaDeWe“ steht noch bis 27. März in der ARD-Mediathek

In den USA freute sich die LGBTQ-Community letzte Woche darüber, dass Caroline Cruz, die älteste Tochter des erzkonservativen, texanischen US-Senators Ted Cruz, bisexuell ist – so stand’s jedenfalls in ihrer TikTok-Bio, bevor ihr Account auf „privat“ gestellt wurde. Die 13-Jährige zog dort die Aufmerksamkeit auf sich, als sie in einem Clip die politischen Ansichten ihres Vaters kritisierte. Auf die User-Frage, was ihr Vater zu ihrer sexuellen Identität sage, sagte sie: „Ich hab’s ihm noch nicht erzählt, ich bin da ehrlich gesagt ein bisschen nervös, aber ich glaube nicht, dass er sauer wäre.“ Trump-Loyalist Cruz gehört zu den homo- und transphobsten Politiker der USA.

Caroline Cruz/ TikTok In dem TikTok-Clip plauderte Caroline Cruz auch aus, dass ihr Shirt auf der Weihnachtskarte ihrer Familie per Photoshop verlängert wurde

Miss Universe Australia Maria Thattil hat sich am Mittwoch in der australischen Ausgabe von Ich bin ein Star, ich will hier raus! als bisexuell geoutet. „Kein Geheimnis mehr, sondern ein Teil von mir, den es zu feiern gilt“, schrieb sie  anschließend auf Instagram (das Dschungelcamp war coronabedingt schon im September aufgezeichnet worden) und verlinkte die LGBTQ-Jugendorganisation 18Minus. Die 28-Jährige, die einen schwulen Bruder hat, landete im Miss Universe-Finale 2021 in Florida in den Top Ten.

Thattil/ InstagramMaria Thattil

„Besonders“: So heißt Wilhelmines („Meine Liebe“) brandneues Liebeslied mit schönem, winterlichen Video, das in Island gedreht wurde (ja, auch da kann man Frauen kennen lernen!). Ab März tourt die Berliner Sängerin durch Deutschland, zehn Konzerte sind schon ausverkauft (Orte/ Termine). 

12 weitere lesbische und queere Musikvideos aus dem letzten Jahr stellen wir hier vor.

Zum fünften Geburtstag ihrer „Tegan and Sara Foundation“, die LGBTQ-Frauen und Mädchen unterstützt, verlosen die lesbische Zwillinge im Rahmen einer Spendenaktion ein virtuelles Meet & Greet, signierte CDs, Poster und Merch-Produkte sowie Handgetöpfertes ihrer Mutter (siehe Video), und auch Kolleg:innen wie Sara Bareilles, Imagine Dragons und Becca Mancari steuerten Preise bei. Bereits ausverkauft sind allerdings die 3000 Lose für ein personalisiertes Video der The L Word-Stars Leisha Hailey und Kate Moennig.

 

Die aktuelle Ausgabe des L-MAG- jetzt an jedem Bahnhofskiosk, im Abo, als e-Paper und bei Readly erhältlich.

 

ACHTUNG: Wir schenken euch E-Paper-Ausgaben der L-MAG! Hier kostenlos runterladen für den Desktop und für mobile Geräte.

Aktuelles Heft

Klare Kante!

Mehr Feminismus im Hip Hop, Rapperin Finna, Lesben und Religion, Sexy Sommerliebe, Hilfe für LGBTIQ* aus der Ukraine
mehr zum Inhalt



Finde deinen Weg zum Heft…

L-MAG.de finde ich einfach gut!

 

Lesbische Sichtbarkeit und gut recherchierte Artikel sind dir wichtig? Du willst lesbische News und K-Word bei uns online lesen?

Dann unterstütze uns monatlich oder auch einmalig mit einer Paypal-Spende, – nur mit deiner Unterstützung können wir weiterhin unsere guten Inhalte anbieten!

Vielen Dank!
Euer L-MAG Online-Team

 

 


L-MAG.de finde ich gut!

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und den Adserver Google DFP. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

L-MAG.de finde ich einfach gut!

 

Lesbische Sichtbarkeit und gut recherchierte Artikel sind dir wichtig? Du willst lesbische News und K-Word bei uns online lesen?

Dann unterstütze uns monatlich oder auch einmalig mit einer Paypal-Spende, – nur mit deiner Unterstützung können wir weiterhin unsere guten Inhalte anbieten!

Vielen Dank!
Euer L-MAG Online-Team

 

 


L-MAG.de finde ich gut!
x