L-Mag

K-Word #447: Neues aus der Lesbenwelt

Verlobt: Österreichs Nationaltorfrau Manuela Zinsberger, Brittney Griner bis Mai in Moskau im Knast, neuer Modetrend „Sapphic Style“, Ellen DeGeneres, „Princess Charming“-Wiki, Tegan and Sara-Serie, Grimes, Ex-BTN-Star Nathalie Bleicher-Woth und mehr!

Zinsberger/ InstagramManuela Zinsberger (l.) und ihre Lebensgefährtin Madeleine

Von Karin Schupp

18.3.2022 - Fußball-Torfrau Manuela Zinsberger (Arsenal London) und ihre Freundin Madeleine haben sich verlobt – das verriet die Torfrau des österreichischen Fußballnationalteams Anfang letzter Woche auf Facebook und Instagram (danke an die beiden K-Word-Leserinnen, die mich darauf aufmerksam machten!), wo sich die Ex-Bayern-Keeperin im Oktober 2021 auch geoutet hat (K-Word #429).

Leider keine gute Nachrichten zu US-Basketball-Star Brittney Griner (Phoenix Mercury): Die lesbische Doppel-Olympiasiegerin, die Mitte Februar in Moskau verhaftet wurde (wir berichteten), muss bis 19. Mai in Untersuchungshaft bleiben, wie die russische Nachrichtenagentur TASS gestern verbreitete. Laut einer Mitarbeiterin der Öffentlichen Kontrollkommission teile sich Griner eine Zelle mit zwei Frauen, die ebenfalls nicht vorbestraft seien, und habe sich lediglich über das zu kurze Bett beklagt. Die 31-Jährige, die außerhalb der WNBA-Saison für den UMMC Ekaterinburg spielt, wurde bei der Einreise am Moskauer Flughafen festgenommen, weil sich in ihrem Gepäck Cannabis-Öl befunden haben soll. US-Medien prangern inzwischen an, dass Frauen im Basketball (vergleichsweise) so schlecht bezahlt seien, dass sie sich Nebenjobs in Übersee suchen müssen.

B. Griner/ InstagramIst das kurze Bett das einzige Problem? Dass Brittney Griner (hinten, mit ihrer Frau Cherelle) als schwarze Lesbe im russischen Knast sitzt, wird mit besonderer Sorge betrachtet

„ENDLICH! Hast du das gehört, Sara? Wir werden endlich sexy und mächtig!!!“, kommentierte Tegan Quin vom lesbischen Indiepop-Duo Tegan and Sara den neuen „sexy and powerful“ Modetrend „Sich wie eine Lesbe kleiden“. Die New York Post bezieht sich dabei auf den Harper’s Bazaar-Artikel „Sapphic Style is Going Maistream“, in dem die lesbische Autorin Jill Gutowitz mit einer Mischung aus Freude und Irritation feststellt, dass neuerdings auch Heterofrauen Latzhosen, Trekkingsandalen, Baggy Jeans, Bandanas und Wildlederjacken – in den USA offenbar klassische L-Erkennungszeichen - tragen, und Kristen Stewart als lesbische Stil-Ikone ausmacht: Ihre Pressetour für Spencer in „Tweedjacken, weiten Hosen und zweiteiligen Rockanzügen“ sei „im Grunde eine organisierte Rekrutierungsaktion für Gays“ gewesen. Abgeklärter reagierte die lesbische Journalistin Gabrielle Korn, die twitterte: „Einmal alle zehn Jahre dürfen Lesben modisch sein. Nutzt diese Zeit weise, meine Damen.“

Am Montag beginnen im kanadischen Calgary die Dreharbeiten zu High School, einer Dramedyserie über die Jugend von Tegan and Sara. Die Hauptrollen spielen die TikTok-Stars Railey und Seazynn Gilliland. Es habe sich „wie Schicksal“ angefühlt, als sie die Zwillinge zum ersten Mal auf TikTok sah, sagte Tegan Quin, die die Serie mit ihrer Schwester und Clea DuVall (die auch die lesbische Liebeskomödie Happiest Season drehte) produziert, der Webseite Deadline. „Sie waren süß und originell, man konnte gar nicht wegschauen. Wir waren überglücklich, als sie gecastet wurden, und wir könnten nicht begeisterter sein, dass es geklappt hat.“ Und noch ein Besetzungs-Coup: How I Met Your Mother-Star Cobie Smulders spielt die Mutter der Zwillinge. High School basiert auf Tegan and Saras gleichnamigen Memoiren (K-Word #375) und wird für den Amazon Prime-Kanal IMDb TV produziert, einen Starttermin gibt’s noch nicht.

Railey & Seazynn Seazynn und Railey Gilliland spielen Tegan and Sara im Alter von 15 Jahren, als die Zwillinge ihre ersten Songs schrieben

Popsängerin Grimes (K-Word #411) und Whistleblowerin Chelsea Manning sollen ein Paar sein. „Es ist was Ernstes“, zitierte die US-Klatsch-Webseite Page Six eine anonyme Quelle. „Sie leben zusammen in Austin.“ Bestätigt ist das bisher nicht - bekannt ist nur, dass sie, dass die beiden in den letzten Wochen gegenseitig ihre Twitter-Posts kommentierten. Grimes trennte sich kürzlich von Milliardär Elon Musk, mit dem sie zwei Kinder hat. Manning, die wegen der Weitergabe geheimer Militärdokumente an Wikileaks sieben Jahre im Gefängnis saß und dort ihre Transition begann, ist inzwischen IT-Sicherheits-Beraterin und veröffentlicht in diesem Jahr ihre Memoiren.

Instagram Grimes (l.) und Chelsea Manning

Nathalie Bleicher-Woth (K-Word #413) wird Mutter: Das verriet die lesbische Influencerin und Ex-Berlin Tag & Nacht-Darstellerin am Sonntag auf Instagram. Dass auf den Fotos auch ihr bester Freund, der schwule Influencer Leon Content, zu sehen ist, sorgte sogleich für die – bisher unbestätigte – Spekulation, dass er der Vater ist. Eine Freundin soll nicht im Spiel zu sein, wie Promiflash zu wissen glaubt. Und wer glaubt, dass Homophobie heutzutage kein Problem mehr ist: In ihrer Instagram-Story berichtete Nathalie schockiert von Beleidigungen und sogar Morddrohungen gegen ihr ungeborenes Baby: „Wie kann man so sein? Ich find es einfach richtig, richtig krass.“

nathalie_bw/ InstagramHashtags #baby #grateful #schwanger #miracle #pregnancy #lgbtq: Nathalie Bleicher-Woth und Leon Content

Ab 24. März im Kino: Das finnische Biopic Tove von Zaida Bergroth erzählt von der unkonventionellen, queeren Künstlerin Tove Jansson (1914-2001), gespielt von Alma Pöysti, die mit den Trollfiguren „Mumins“ weltberühmt wurde. Der Film spielt in den 40er und frühen 50er Jahren, als Tove eine offene Beziehung mit der Theaterregisseurin Vivica Bandler (Krista Kosonen) und dem linken Politiker Atos Wirtanen (Shanti Roney) führte. Und auch ihre spätere Lebensgefährtin Tuulikki Pietilä (Joanna Haartti), mit der Jansson bis zu ihrem Tod 2001 zusammenblieb, taucht gegen Ende auf. Lest unsere Filmkritik nächste Woche hier auf l-mag.de.

Jetzt auf DVD/ bei Streamingdiensten: Als „unterhaltsames Trash-Feuerwerk“ bezeichnete unsere Filmkritikerin das Drama Benedetta über die gleichnamige Nonne (Virginie Efira), die wegen ihrer Beziehung mit der Novizin Bartolomea (Daphné Patakia) 35 Jahre lang eingekerkert wurde – bis zu ihrem Tod im Jahr 1661. In dem Film, der in Cannes wegen seiner Sexszenen für Wirbel sorgte (K-Word #412), stimmen die historischen Fakten im Großen und Ganzen, aber den ganz eigenen Stil von Regisseur Paul Verhoeven muss man schon mögen (oder tolerieren können).

capelight Wenn die Marien-Statue zum Sextoy wird: Daphne Patakia und Virginie Efira in „Benedetta“

Nach 19 Staffeln, über 4000 Gästen und 64 Emmy Awards läutet Ellen DeGeneres die letzte Runde ein: Am 26. Mai endet die Ellen DeGeneres Show, wie die Entertainerin am Mittwoch bekannt gab. Bis dahin werden sich noch zahlreiche Stargäste wie Michelle Obama, Gwen Stefani, Serena Williams, Diane Keaton und auch ihre Frau Portia de Rossi die Klinke in die Hand geben. Ellen kündigte das Ende ihrer Show bereits letztes Jahr im Mai an (K-Word #404), ob die 64-Jährige danach in Ruhestand geht oder weitere berufliche Pläne hat, ist noch nicht bekannt.

„Ich war sehr, sehr destruktiv mir gegenüber. Und dann war klar: Okay, ich glaube, das geht jetzt nicht mehr weiter so, dass ich nicht drüber spreche. Ich muss – oder ich bin tot.“ - Princess Charming-Kandidatin Wiki spricht im Queer Eye Talk mit Leni Bolt und Aljosha Muttardi, Teil der Fab Five von Queer Eye Germany (Netflix), und der trans Influencerin Jolina Mennen über ihr Coming Out.

 

Die aktuelle Ausgabe des L-MAG- jetzt an jedem Bahnhofskiosk, im Abo, als e-Paper und bei Readly erhältlich.

 

ACHTUNG: Wir schenken euch E-Paper-Ausgaben der L-MAG! Hier kostenlos runterladen für den Desktop und für mobile Geräte.

Aktuelles Heft

Klare Kante!

Mehr Feminismus im Hip Hop, Rapperin Finna, Lesben und Religion, Sexy Sommerliebe, Hilfe für LGBTIQ* aus der Ukraine
mehr zum Inhalt



Finde deinen Weg zum Heft…

L-MAG.de finde ich einfach gut!

 

Lesbische Sichtbarkeit und gut recherchierte Artikel sind dir wichtig? Du willst lesbische News und K-Word bei uns online lesen?

Dann unterstütze uns monatlich oder auch einmalig mit einer Paypal-Spende, – nur mit deiner Unterstützung können wir weiterhin unsere guten Inhalte anbieten!

Vielen Dank!
Euer L-MAG Online-Team

 

 


L-MAG.de finde ich gut!

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und den Adserver Google DFP. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

L-MAG.de finde ich einfach gut!

 

Lesbische Sichtbarkeit und gut recherchierte Artikel sind dir wichtig? Du willst lesbische News und K-Word bei uns online lesen?

Dann unterstütze uns monatlich oder auch einmalig mit einer Paypal-Spende, – nur mit deiner Unterstützung können wir weiterhin unsere guten Inhalte anbieten!

Vielen Dank!
Euer L-MAG Online-Team

 

 


L-MAG.de finde ich gut!
x