L-Mag

K-Word #91: Neues aus der Lesbenwelt

Heute: der neue "Orange is the New Black"-Trailer ist da, Amélie Mauresmo und Heather Peace werden Mütter (aber nicht miteinander...) und: hat sich US-Fußballstar Ali Krieger geoutet? Außerdem: Musik von "The L Word"-Star Janina Gavankar und mehr!

"Irgendwas ist zwischen uns, das spür' ich doch..." - Piper (Taylor Schilling) und Alex (Laura Prepon) in "Orange is the New Black" - Foto: Netflix

Von Karin Schupp

l-mag.de, 10.4.2015 - Der erste Trailer der neuen Staffel von Orange is the New Black ist draußen - und das Wichtigste zuerst: Alex (Laura Prepon) ist wieder in Litchfield (wir freuen uns - sie nicht!), Big Boo (Lea DeLaria) wird zur Tussi (whaaat?!), und wir begrüßen die beiden Neuen: sexy Stella (Ruby Rose) und Lolly (Lori Petty), die wir in Staffel 2 bereits als Pipers (Taylor Schilling) Sitznachbarin im Knacki-Flieger kennen lernten. Die 3. Staffel steht bei Netflix (auch in Deutschland) ab 12. Juni online.

„Baby kommt im August #Schwanger. So glücklich“, verkündete Ex-Tennisstar Amélie Mauresmo (K-Word #87), aktuell Trainerin des Weltranglisten-Dritten Andy Murray, gestern ihre Schwangerschaft.  Ob die 35-Jährige, die sich während ihres ersten großen Turniers 1999 outete, eine Freundin hat, ist nicht bekannt.

Quelle: Twitter

Und auch Heather Peace wird Mutter - das gab schottische Schauspielerin (Lip Service) und Musikerin (L-Beach 2011) nach dem Ende ihrer „Little Bird“-Tour bekannt: sie und ihre Frau Ellie, verpartnert seit Sommer 2013, erwarten im April eine Tochter, und Heather steckt, wie ihr seht, schon voll in den Vorbereitungen:

Foto: Heather Peace/ Twitter

War das jetzt ein Coming Out? Die US-Fußballnationalspielerin Ali Krieger sagte in einem Video, das sie mit ihrem schwulen Bruder Kyle aufnahm: „Ich fühle mich mit meiner Sexualität total wohl, sicher und frei. Es war ein langer Weg für mich, und ich gebe mir kein Label. Es war ein harter Weg.“ Ich würde sagen: Ja - und auch ihre lesbische Nationalteam-Kollegin Megan Rapinoe twitterte sogleich Glückwunsche („So stolz auf dich!“), löschte ihren Tweet aber schnell wieder. Unbestätigten Gerüchten zufolge soll Krieger mit Torfrau Ashlyn Harris zusammen sein, mit der sie beim Club Washington Spirit spielt. Zuvor war sie fünf Jahre beim FFC Frankfurt unter Vertrag.

Einen eindeutigeren Weg wählte US-Basketballstar und Nationalspielerin Angel McCoughtry: sie postete ein Foto von sich und ihrer Verlobten Brande Elise mit einem längeren Text auf Instagram, der mit den Worten "Liebe ist ein großartiges Gefühl, und Gott ist Liebe" endet. Damit reagierte die Weltmeisterin 2014 und Olympiasiegerin 2012 offenbar auf die Forderung ihres letzten Vereins, Fenerbahce Istanbul, ihre Beziehung öffentlich zu verleugnen. Im Februar löste McCoughtry ihren Vertrag dort überraschend auf, nachdem noch im November türkische Medien von ihrer Verlobungsfeier berichtet hatten.

TV-Tipp: Am 14. April startet bei ZDFneo die 2. Staffel von Masters of Sex (Di, 22:30 Uhr), die in den 50er Jahren angesiedelte Serie über die berühmten Sexualforscher Williams H. Masters (Michael Sheen) und Virginia E. Johnson (Lizzy Caplan). Die lesbische Prostituierte Betty (Annaleigh Ashford), in Staffel 1 nur kurz zu sehen, spielt jetzt eine größere Rolle und ist inzwischen reich verheiratet, was aber nicht bedeutet, dass sie ihre große Liebe Helen verlieren will. Helen, gegen den Strich mit Comedian Sarah Silverman besetzt, taucht aber leider nur in den Folgen 5 und 6 auf. Eine deutsche Vorschau (ohne Betty und Helen) steht hier.

Ex-The L Word-Star Janina Gavankar, letztes Jahr bei L-Beach und zurzeit in der neuen Krimiserie Detective Laura Diamond zu sehen (SAT.1, Mo, 20:15 Uhr), kurbelt ihre zwischenzeitlich eingeschlafene Karriere als Sängerin wieder an - am Dienstag erschien das Video zu ihrer neuen Single:

Anzeige

Liebe Dich selbst: Mit diesen Tipps klappt’s

Wir sind fair und mitfühlend im Umgang mit unseren Mitmenschen. Doch gehen wir auch mit uns selbst so gut um, wie mit unseren Freunden? Liebst Du Dich selbst – aufrichtig und wahrhaftig? Wir finden: ...
Mehr >>


L-MAG.de finde ich gut!

Wir wollen, dass möglichst viele K-Word, unsere News, Filmtipps und internationalen Berichte lesen können.
Die Sichtbarkeit von lesbischen News im Netz ist uns sehr wichtig.
Deshalb werden L-MAG.de und mobil.l-mag.de weiterhin kostenlos bleiben!

Aber guter Online-Journalismus kostet genauso wie guter Print-Journalismus. Allein durch Werbebanner kommt nicht genug Geld rein. Wenn du L-MAG.de und unsere Service-Seiten (wie L-Dating) gut findest und lesbische Online-Inhalte unterstützen willst, kannst du das ganz einfach tun: Spende einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

L-MAG.de finde ich gut!

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und den Adserver Google DFP. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

L-MAG.de finde ich gut!

Wir wollen, dass möglichst viele K-Word, unsere News, Filmtipps und internationalen Berichte lesen können.
Die Sichtbarkeit von lesbischen News im Netz ist uns sehr wichtig.
Deshalb werden L-MAG.de und mobil.l-mag.de weiterhin kostenlos bleiben!

Aber guter Online-Journalismus kostet genauso wie guter Print-Journalismus. Allein durch Werbebanner kommt nicht genug Geld rein. Wenn du L-MAG.de und unsere Service-Seiten (wie L-Dating) gut findest und lesbische Online-Inhalte unterstützen willst, kannst du das ganz einfach tun: Spende einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

Nein Danke, möchte ich nicht | Hab schon!

L-MAG.de finde ich gut!
x