L-Mag

K-Word #93: Neues aus der Lesbenwelt

Heute: Joan Jett, Miley Cyrus, Abby Wambach, Heather Peace, Saskia Beecks, lesbisches Finale in "Block B" und: Emma Stone spielt die lesbische Tennis-Ikone Billie Jean King

Von Karin Schupp

l-mag.de, 24.4.2015 - Am nächsten Donnerstag (RTL, 22:15) läuft die letzte Folge der Frauenknastserie Block B, und wer schon länger nicht mehr reingeschaut hat, sollte es unbedingt tun: Endlich ergreift Knastlesbe Chris (Claudia Gäbel) die Initiative in ihrem Dauerflirt mit Gefängnisdirektorin Ariane (Patricia Aulitzky). Wie’s weitergeht, werden wir wohl nie erfahren, denn eine zweite Staffel ist wegen der mäßigen Zuschauerzahlen unwahrscheinlich. Zum Trost und krönenden Abschluss gibt's in der aktuellen L-MAG ein Interview mit Claudia Gäbel! (Checkt hier, wo's uns zu kaufen gibt.)

Wurde aber auch Zeit: Ariane (Patricia Aulitzky) und Chris (Claudia Gäbel) in "Block B" - Foto: RTL, Claudius Pflug

Der Nachwuchs ist da! Die britische Musikerin und Schauspielerin Heather Peace (Lip Service) wurde am 17. April Mutter einer Tochter: Annie Mary Peace. Sie und ihre Frau Ellie sind seit Juli 2013 verpartnert.

Foto: Heather Peace/ Twitter

Am letzten Samstag wurde Joan Jett mit ihrer Band The Blackhearts in die berühmte Rock and Roll Hall of Fame in Cleveland/ Ohio aufgenommen - und dass ausgerechnet Miley Cyrus ihre Laudatio hielt, sorgte für Entsetzen in der Rock-Welt - während die lesbischen Fans spätestens nach Mileys ersten Satz zufrieden waren. Die Popsängerin (die bei ihren Konzerten übrigens häufig Jett-Songs singt) sagte nämlich: „Ich will damit beginnen, wie ich zum ersten Mal Sex mit Joan Jett haben wollte…“

Emma Stone als lesbischer Tennisstar? Na gut, die Rolle hätte man auch Erin "Dana Fairbanks" Daniels (The L Word) geben können, aber die Oscar-nominierte Schauspielerin (Birdman) geht auch! In dem Film Battle of the Sexes geht’s um das legendäre Match, das 1973 zwischen der damaligen Weltranglisten-Zweiten Billie Jean King und Bobby Riggs stattfand. Der frauenfeindliche Ex-Tennisprofi hatte behauptet, auch mit 55 noch jede Top 10-Spielerin besiegen zu können - 50 Millionen Zuschauer saßen vor dem Fernseher, als er glatt in 3 Sätzen verlor! Zu diesem Zeitpunkt war King - heimlich - mit ihrer Sekretärin Marilyn Barnett zusammen, die die heutige LGBT-Aktivistin 1981 outete, indem sie sie nach der Trennung auf Unterhalt verklagte. In einem schon zuvor angekündigten TV-Film zum selben Thema wird Elizabeth Banks (Die Tribute von Panem) die Hauptrolle spielen.

Emma Stone - Foto: Gage Skidmore, CC-BY-SA

Abby Wambach ist eine der "100 einflussreichsten Menschen der Welt"! Das zumindest beschloss die US-Zeitschrift Time, die den US-Stürmerstar und Weltfußballerin 2012 in ihre renommierte jährliche Time 100-Liste aufnahm. Abby outete sich im Oktober 2013, als sie ihre Hochzeit mit Fußball-Kollegin Sarah Huffman verkündete (K-Word #13).

 

Wer mehr von lesbischen Fußballerinnen lesen will: Für die aktuelle L-MAG haben wir Nadine Angerer und die schwedische Nationalspielerin Nilla Fischer (VfL Wolfsburg) interviewt.

Sie will’s auch jenseits der Scripted Reality-Welt schaffen: die lesbische Ex-Berlin Tag & Nacht-Darstellerin Saskia Beecks träumt von einer Karriere als Schauspielerin und sammelt mit ihrer Ex-BTN-Kollegin Ricarda Magduschewski per Crowdfunding Geld für ihren ersten Kinofilm. Dabei setzen die beiden ganz auf die Zugkraft ihrer Namen: wovon der Film handeln soll, erfahren wir nämlich nicht. Die einzige Info: es soll eine „zauberhafte und affengeile Komödie“ werden. Na, dann viel Erfolg!

Nur das Kinoplakat ist schon fertig... Ricarda Magduschewski (l.) und Saskia Beecks
Anzeige

„My Days of Mercy“: Berührendes lesbisches Liebesdrama im Kino

Ab 11. Juli 2019 im Kino

Nachdem „My Days of Mercy“ schon 2017 in die US-amerikanischen und britischen Kinos kam, startet die politische Liebesgeschichte mit Ellen Page nun auch ...
Mehr >>


L-MAG.de finde ich gut!

Wir wollen, dass möglichst viele K-Word, unsere News, Filmtipps und internationalen Berichte lesen können.
Die Sichtbarkeit von lesbischen News im Netz ist uns sehr wichtig.
Deshalb werden L-MAG.de und mobil.l-mag.de weiterhin kostenlos bleiben!

Aber guter Online-Journalismus kostet genauso wie guter Print-Journalismus. Allein durch Werbebanner kommt nicht genug Geld rein. Wenn du L-MAG.de und unsere Service-Seiten (wie L-Dating) gut findest und lesbische Online-Inhalte unterstützen willst, kannst du das ganz einfach tun: Spende einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

L-MAG.de finde ich gut!

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und den Adserver Google DFP. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

L-MAG.de finde ich gut!

Wir wollen, dass möglichst viele K-Word, unsere News, Filmtipps und internationalen Berichte lesen können.
Die Sichtbarkeit von lesbischen News im Netz ist uns sehr wichtig.
Deshalb werden L-MAG.de und mobil.l-mag.de weiterhin kostenlos bleiben!

Aber guter Online-Journalismus kostet genauso wie guter Print-Journalismus. Allein durch Werbebanner kommt nicht genug Geld rein. Wenn du L-MAG.de und unsere Service-Seiten (wie L-Dating) gut findest und lesbische Online-Inhalte unterstützen willst, kannst du das ganz einfach tun: Spende einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

Nein Danke, möchte ich nicht | Hab schon!

L-MAG.de finde ich gut!
x