L-Mag

Grund zur Freude: L-MAG wird 15

Das einzige Lesbenmagazin im deutschsprachigen Raum feiert sein 15-jähriges Bestehen mit einer besonderen Jubiläumsausgabe und einer rauschenden Party in Berlin. Auch zahlreiche Promis senden ihre Glückwünsche

Foto: Alexa Vachon, Hintergrund: mfto/Getty Images

Von Hannah Geiger

27.6.18 - Angefangen als kleines, kostenloses Magazin hat sich L-MAG mittlerweile nicht nur unter Lesben einen Namen gemacht. Das 2003 zum ersten Mal auf CSDs in unterschiedlichen deutschen Städten verteilte Heft hat einen langen Weg hinter sich und gewann 2009 für die Ausgabe mit dem Titelthema „Europa“ sogar den nationalen Journalistenpreis des EU-Parlaments. „Es ist uns in den letzten 15 Jahren gelungen, mit L-MAG als Magazin für Lesben ernstgenommen zu werden“, freut sich Chefredakteurin Manuela Kay und ist stolz auf diese positive Entwicklung. „Anfangs wurden wir belächelt und sogar angefeindet, heute gibt es nur noch wenige, die L-MAG nicht kennen.“ 



Die Jubiläumsausgabe widmet sich der eigenen Geschichte, aber auch den politischen, gesellschaftlichen und internationalen Highlights des lesbischen Lebens der letzten 15 Jahre. Außerdem gratulieren Prominente wie Maren Kroymann, Katarina Barley und Claudia Roth zum 15-jährigen.

„15 Jahre L-MAG! Wahnsinnig kurz, wenn man genau überlegt, wie viel Ihr für die Community getan habt und wie unglaublich unterstützend und identitätsbildend ihr seid. Ich wünschte, euch hätte es ,in my sixties’ schon gegeben. Happy Birthday allen tollen Macherinnen und Machern von L-MAG!", wünscht Maren Kroymann.

Doch nicht nur durch die alle zwei Monate erscheinende Publikation sorgt das L-MAG-Team für mehr lesbische Sichtbarkeit. So fand 2013 der erste, von der L-MAG-Redaktion initiierte, Dyke* March in Berlin statt. Die aus Nordamerika stammende Lesben-Demo hat mittlerweile zahlreiche Ableger in verschiedenen Städten.

Um die 15 Jahre gebührend zu zelebrieren, gibt es am 3. August die Jubiläumsparty „Dykes* n' Roses“ im Berliner Club SchwuZ. Mit angesagten Szene-DJs und der bewährten „Kampflesbenlounge“ wird dort das Bestehen von L-MAG gefeiert.

Mehr zum Heft
Damit L-MAG auch in Zukunft für lesbische Sichtbarkeit sorgen kann, brauchen wir noch mehr Abonnentinnen. Hier einfach abonnieren oder das aktuelle Heft am Bahnhofskiosk kaufen.

 

 

Videos

L-MAG TV

... mit allen Videos vom L-MAG Youtube-Kanal Hier zum L-MAG TV Kanal




L-MAG.de finde ich gut!

Wir wollen, dass möglichst viele K-Word, unsere News, Filmtipps und internationalen Berichte lesen können.
Die Sichtbarkeit von lesbischen News im Netz ist uns sehr wichtig.
Deshalb werden L-MAG.de und mobil.l-mag.de weiterhin kostenlos bleiben!

Aber guter Online-Journalismus kostet genauso wie guter Print-Journalismus. Allein durch Werbebanner kommt nicht genug Geld rein. Wenn du L-MAG.de und unsere Service-Seiten (wie L-Dating) gut findest und lesbische Online-Inhalte unterstützen willst, kannst du das ganz einfach tun: Spende einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

L-MAG.de finde ich gut!

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und den Adserver Google DFP. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

L-MAG.de finde ich gut!

Wir wollen, dass möglichst viele K-Word, unsere News, Filmtipps und internationalen Berichte lesen können.
Die Sichtbarkeit von lesbischen News im Netz ist uns sehr wichtig.
Deshalb werden L-MAG.de und mobil.l-mag.de weiterhin kostenlos bleiben!

Aber guter Online-Journalismus kostet genauso wie guter Print-Journalismus. Allein durch Werbebanner kommt nicht genug Geld rein. Wenn du L-MAG.de und unsere Service-Seiten (wie L-Dating) gut findest und lesbische Online-Inhalte unterstützen willst, kannst du das ganz einfach tun: Spende einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

Nein Danke, möchte ich nicht | Hab schon!

L-MAG.de finde ich gut!
x