L-Mag

8 neue Staffeln von Serien mit lesbischen und bisexuellen Hauptfiguren

Im Mai und Juni starten neue Folgen von "Black Sails", "Sense8", "The Shannara Chronicles", "Orange is the New Black" und weiteren Serien. Wir geben euch alle Infos: Was zuletzt geschah, was uns in der neuen Staffel erwartet und wo ihr sie sehen könnt.

Spike Eretria (r.) und Lyria in "The Shannara Chronicles"

Von Karin Schupp

6.5.2018 - Egal, ob ihr schon sehnsüchtig auf die neuen Folgen wartet oder auf der Suche nach einer neuen Serie seid: für jede von euch dürfte hier etwas dabei sein (und wer Nachholbedarf hat: Alle bisherigen Staffeln - bis auf The Good Fight - stehen bei Streaminganbietern; checkt hier, bei welchen).

 

1. Call My Agent, Staffel 2: Sony Channel, ab 9. Mai (Mi, 20:15 Uhr)

France 2/ Screenshot Andréa (r.) und Colette in Staffel 2

Das ist diese Serie über… die MitarbeiterInnen einer Schauspieleragentur in Paris und ihre Schützlinge, die von echten französischen Schauspieler in Gastrollen gespielt werden.

Was zuletzt geschah: Die lesbische Agentin Andréa (Camille Cottin) eroberte das Herz der Steuerprüferin Colette (Ophelia Kolb) – küsste aber dennoch eine andere, worauf Colette sich von ihr trennte.

Und das erwartet uns in Staffel 2: Ein neuer, skrupelloser Chef, der Andréa das Leben schwer macht, ein Dreier mit zwei Frauen und einem Mann und eine unerwartete Schwangerschaft… Gegen Ende der Staffel taucht auch Colette wieder in Andréas Leben auf. In Gastauftritten: Isabelle Adjani und Juliette Binoche.

 

2. Black Sails, Staffel 3: ProSieben Maxx, ab 9. Mai (Mi, 20:15 Uhr)

Starz Drei bisexuelle Piraten-Ladies: Eleanor, Anne und Max (v.l.n.r.)

Das ist diese Serie über… räudige Piraten in der Karibik des 18. Jahrhunderts, die uns nur deshalb interessiert, weil drei der vier weiblichen Hauptfiguren bisexuell sind.

Was zuletzt geschah: Ex-Traumpaar Eleanor (Hannah New) und Max (Jessica Parker Kennedy) waren nach wie vor erbitterte Feindinnen. Dafür erlebte die schweigsame Piratin Anne Bonny (Clara Paget) dank Max ihr sexuelles Erwachen, blieb aber dennoch auch mit ihrem Lover/ Geschäftspartner Jack (Toby Schmitz) zusammen. Und: Der manische Captain Flint (Toby Stephens) entpuppte sich als heimlich schwul.

Und das erwartet uns in Staffel 3: Vermutlich gefiel dem eher männlichen Publikum die geballte Homosexualität nicht, denn sie wurde fast auf Null zurückgefahren – nur in Folge 8 gibt es eine lesbische Sexszene. Was bleibt, sind die üblichen Intrigen, endlosen Verhandlungsrunden und blutigen Gemetzel.

 

3. Tote Mädchen lügen nicht, Staffel 2: Netflix, ab 18. Mai

Netflix/ Screenshot Ein Kuss mit Folgen: Hannah (l.) und Courtney

Das ist diese Serie über… Teenie Hannah (Katherine Langford), die sich umbringt und mehrere Audiokassetten hinterlässt, auf denen sie die dreizehn Gründe nennt, die sie in den Selbstmord getrieben haben. Grund Nr. 5 war die Schranklesbe Courtney (Michele Selene Ang). Schwule Charaktere - zwei Mitschüler und Courtneys Väter – gibt’s auch.

Was zuletzt geschah: Nach einem heimlich fotografierten Kuss mit Hannah verbreitete Courtney falsche Gerüchte über deren Sexualleben, um den lesbischen Verdacht von sich selbst abzulenken. Auch nach Hannahs Tod ließ sie kaum ein gutes Haar an ihr.

Und das erwartet uns in Staffel 2: Die Folgen spielen einige Monate später und stellennicht mehr Hannah (die aber noch dabei ist) in den Mittelpunkt, sondern andere Charaktere rund um den Prozess um Jessicas Vergewaltigung. Auch Courtney ist wieder dabei.

 

4. The Shannara Chronicles, Staffel 2: Syfy, ab 23. Mai

Das ist diese Serie über… eine postapokalyptische Welt mit Zwergen, Gnomen, Trollen und Elfen, einer bisexuellen Hauptfigur, Eretria (Ivana Baquero), und dem Kampf gegen dunkle Mächte.

Was zuletzt geschah: Eretria liebte Wil (Austin Butler) und Elfenprinzessin Amberle (Poppy Drayton) - bis Amberle sich in einen Baum verwandelte, Eretria von Trollen gefangen genommen wurde und Wil sich auf die Suche nach ihr machte.

Und das erwartet uns in Staffel 2: Eretria ist jetzt mit Neuzugang Lyria (Vanessa Morgan, die auch in Riverdale eine bisexuelle Rolle spielt) liiert, Amberle ist immer noch ein Baum (aber noch in Eretrias Herzen!) und Wil immer noch auf der Suche. Und: Weitere Kämpfe gegen dunkle Mächte.

 

5. Sense8, Serien-Special, Netflix, 8. Juni

Netflix/ Screenshot Ist Amanita (r.) jetzt eigentlich nur mit Nomi verlobt oder mit allen acht Sensates?!?

Das ist die Serie über… acht Menschen aus verschiedenen Ecken der Welt, die telephatisch miteinander verbunden sind. Gemeinsam versuchen sie herauszufinden, was hier vor sich geht - wenn sie nicht gerade (telepathischen oder echten) Sex miteinander haben.

Was zuletzt geschah: Zum ersten Mal alle in Persona vereint, überwältigten die acht Sensates den Schurken Whispers (Terrence Mann), der Wolfgang (Max Riemelt) in seiner Gewalt hatte. Transfrau Nomi (Jamie Clayton) und ihre große Liebe Amanita (Freema Agyeman) verlobten sich, und Filmstar Lito (Miguel Ángel Silvestre) ist jetzt offen schwul.

Und das erwartet uns im Serienfinale: Netflix verrät nur, dass „sich die Cluster, ihre Sidekicks und einige unerwartete Verbündete für eine Rettungsaktion zusammenschließen. Ihr Ziel: BPO [die mysteriöse Organisation, die sie jagt, Anm. d. Red.] zu zerschlagen und die Zukunft aller Sensates zu sichern.“ Übrigens ist es den Fan-Protesten zu verdanken, dass Sense8 nicht, wie zunächst angekündigt, nach zwei Staffeln abgesetzt wurde, sondern wenigstens mit einem 2-stündigen Spielfilm abgeschlossen wird.

 

6. The Good Fight, Staffel 2: Fox, ab 12. Juni (Di, 21:00 Uhr)

CBS Bei Maia (vorne) und Amy kriselt es ein wenig...

Das ist die Serie über… eine große Anwaltskanzlei in Chicago, in der Staranwältin Diane Lockhart (Christine Baranski) und zwei weitere Kolleginnen aus der Vorgängerserie The Good Wife sowie Dianes Patentochter, die lesbische Jung-Anwältin Maia (Rose Leslie), arbeiten.

Was zuletzt geschah: Maia, deren Vater wegen eines Finanzskandals eine lange Gefängnisstrafe drohte, wurde als Mitwisserin verhaftet, nachdem Daddy untergetaucht war.

Und das erwartet uns in Staffel 2: Diese Storyline (mit Jane Lynch als nervige FBI-Agentin) wird zum Glück schnell abgeschlossen, hinterlässt aber Spuren in Maias Beziehung mit ihrer Lebensgefährtin Amy (Heléne Yorke). Und Amy bleibt nicht die einzige Frau, die Maia küsst! Außerdem: Eine neue Teilhaberin, eine Schwangerschaft (aber weder Maia noch Amy!) und eine Mordserie an Chicagos Anwälten.

 

7. GLOW, 2. Staffel: Netflix, ab 29. Juni

Das ist die Serie über… den Aufbau der ersten weiblichen Wrestlingtruppe in den Achtzigern in den USA.

Was zuletzt geschah: Frauenpower, Freundschaft, Streit, Aussteigerinnen und Rückkehrinnen, crazy Wrestlerinnen-Namen und Charaktere - und natürlich spektakuläre Fights. All das allerdings enttäuschenderweise ohne eine einzige queere Frau im Ring!

Und das erwartet uns in Staffel 2: Dasselbe, aber jetzt mit einer neuen lesbischen Wrestlerin, der Ex-Stripperin Yolanda (Shakira Barrera).

 

8. Orange is the New Black, Staffel 6: Netflix, noch ohne offiziellen Termin, aber voraussichtlich im Juni

Netflix Last Women Standing in "Orange is the New Black"

Das ist die Serie über… einen Frauenknast mit einem Dutzend lesbischer bzw. bisexueller Charaktere – mehr gab’s jenseits von The L Word und Lip Service nie!

Was zuletzt geschah: Der Aufstand nach Pousseys Tod wurde mit einer Räumung beendet, die Insassinnen wurden in andere Gefängnisse verteilt. Nur das Schicksal der Knackis – darunter Red, Nicky, Suzanne und die frisch verlobten Piper und Alex –, die sich in Friedas "Bunker" versteckten, blieb offen.

Und das erwartet uns in Staffel 6: Die Handlung könnte jetzt in mehreren Knästen spielen oder sich auf einen geschrumpften Cast (die Bunker-Crew?) konzentrieren - das und alles andere hält Netflix aber wie immer geheim. Serienschöpferin Jenji Kohan verriet bisher nur, dass einen Zeitsprung geben und Donald Trump auch in der Litchfield-Welt Präsident sein wird.

Videos

L-MAG TV

... mit allen Videos vom L-MAG Youtube-Kanal Hier zum L-MAG TV Kanal




L-MAG.de finde ich gut!

Wir wollen, dass möglichst viele K-Word, unsere News, Filmtipps und internationalen Berichte lesen können.
Die Sichtbarkeit von lesbischen News im Netz ist uns sehr wichtig.
Deshalb werden L-MAG.de und mobil.l-mag.de weiterhin kostenlos bleiben!

Aber guter Online-Journalismus kostet genauso wie guter Print-Journalismus. Allein durch Werbebanner kommt nicht genug Geld rein. Wenn du L-MAG.de und unsere Service-Seiten (wie L-Dating) gut findest und lesbische Online-Inhalte unterstützen willst, kannst du das ganz einfach tun: Spende einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

L-MAG.de finde ich gut!

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und den Adserver Google DFP. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

L-MAG.de finde ich gut!

Wir wollen, dass möglichst viele K-Word, unsere News, Filmtipps und internationalen Berichte lesen können.
Die Sichtbarkeit von lesbischen News im Netz ist uns sehr wichtig.
Deshalb werden L-MAG.de und mobil.l-mag.de weiterhin kostenlos bleiben!

Aber guter Online-Journalismus kostet genauso wie guter Print-Journalismus. Allein durch Werbebanner kommt nicht genug Geld rein. Wenn du L-MAG.de und unsere Service-Seiten (wie L-Dating) gut findest und lesbische Online-Inhalte unterstützen willst, kannst du das ganz einfach tun: Spende einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

Nein Danke, möchte ich nicht | Hab schon!

L-MAG.de finde ich gut!
x