L-Mag

Carolina Brauckmann erhält Ehrenpreis des ColognePride

Die Liedermacherin und lesbisch-feministische Aktivistin Carolina Brauckmann erhält den Ehrenpreis des ColognePride 2023. Ausgezeichnet wird sie für ihren Einsatz für lesbische Sichtbarkeit und ihr Engagement, mit dem sie Generationen vernetzt.

C. Brauckmann

Von Anette Stührmann

6.7.2023 - Carolina Brauckmann ist eine lesbisch-feministische Institution in Köln und weit darüber hinaus. „Mit ihren satirisch-politischen Songs unter dem Motto ‚Lesbisch makes the world go round‘ begeistert sie seit über 30 Jahren die bundesweite Lesben-Community“, erklärt Hugo Winkels, Pressesprecher von ColognePride. Der Ehrenpreis des Vereins geht entsprechend in diesem Jahr an die politisch engagierte Liedermacherin und Historikerin, die über 100 Songs geschrieben hat, sechs CDs veröffentlichte und unzählige Konzerte gab.

Auch über die Musik hinaus sind ihre Verdienste herausragend. Unter anderem ist sie Mitbegründerin der Kölner Amigas und der Feministischen Seglerinnen. Letztere sind unter dem heutigen Namen „Die Seglerinnen“ gerade 40 geworden und immer noch sehr präsent. „Wir waren von Anfang an Heteras und Lesben gemischt. Frauen wollten selbst ans Steuer, nicht nur schmückendes Beiwerk sein. Wir nehmen das selbst in die Hand; das war und ist unsere Devise“, sagt Brauckmann.

Zudem engagiert sie sich im Vorstand des Dachverbands Lesben und Alter, in der Landesfachberatung gleichgeschlechtliche und trans_idente Lebensweisen in der offenen Senior_innenarbeit NRW und wirkt bei der Fortbildungs- und Aufklärungsarbeit von Kommunen, Kreisen und freien Trägerinnen mit. Und nicht zuletzt ist sie in der StadtAG Queerpolitik in Köln dabei, demonstriert lesbische Sichtbarkeit, hilft mit, trans Tage in Schwimmbädern und Schutzräume für Geflüchtete einzurichten.

„Sie vernetzt Generationen und setzt sich für starke Präsenz von Lesben in Politik und Gesellschaft ein“, fasst Pressesprecher Winkels zusammen. „Der Vorstand des ColognePride ist stolz, Carolina Brauckmann den Ehrenpreis überreichen zu dürfen.“

Der Preis, ein Glaspokal, wird am Samstag, 8. Juli (gegen 20:15 Uhr) auf der Hauptbühne am Kölner Heumarkt übergeben. Neben Vorstandsmitglied Barbara Barth, die eine Rede hält, wird ein Überraschungsgast aus dem nahen Umfeld der Preisträgerin mit der Laudatio erwartet. Wer das ist, bleibt laut Pressesprecher bis zur Preisverleihung „top secret“.

Brauckmann freut sich jedenfalls sehr: „Schön finde ich auch, dass ich damit in die Fußstapfen von Hella von Sinnen trete, die den Preis vor Jahren als erste bekam. Zudem finde ich es angemessen, dass ich nun ausgezeichnet werde, da ich so lange als lesbische Feministin aktiv bin.“

Weitere CSD-Highlights in Köln:

Dyke*March: Sa, 8. Juli, ab 18 Uhr am Roncalliplatz

CSD-Demo ColognePride: So, 9. Juli, ab 12 Uhr an der Deutzer Brücke

Infos zum Programm www.colognepride.de

 

Die aktuelle Ausgabe der L-MAG  jetzt an jedem Bahnhofskiosk, im Abo, als e-Paper und bei Readly erhältlich.

 

Einfach mal in L-MAG reinlesen: Wir schenken euch E-Paper-Ausgaben der L-MAG! Hier KOSTENLOS runterladen für den Desktop und für mobile Geräte.

Aktuelles Heft

Wie wählt Europa?

Queere Kandidatinnen für die Europawahl, Rechtspopulistinnen in Europa, und mehr: Lucy Diakosvka, mehr als Dschungelkönigin, Wilhelmine im Interview mehr zum Inhalt




Deine online-Spende

 

Ganz einfach, und doch so wirkungsvoll:

Unterstütze uns, damit l-mag.de weiter aktuell bleibt!

Vielen Dank!
Dein L-MAG Online-Team

 

 


L-MAG.de finde ich gut!

Deine online-Spende

 

Ganz einfach, und doch so wirkungsvoll:

Unterstütze uns, damit l-mag.de weiter aktuell bleibt!

Vielen Dank!
Dein L-MAG Online-Team

 

 


L-MAG.de finde ich gut!
x