L-Mag

Deutscher Verlagspreis für den lesbischen Verlag Krug & Schadenberg

Wir gratulieren: Die Berliner Verlegerinnen Andrea Krug und Dagmar Schadenberg gehören zu den Preisträgerinenn des Deutschen Verlagspreises, mit dem kleine und unabhängige Verlage geehrt werden.

cb berlin Dagmar Schadenberg und Andrea Krug

25.5.2020 - Der Berliner Verlag Krug & Schadenberg wurde im Rahmen des Deutschen Verlagspreises 2020 mit einem Gütesiegel und 20.000 Euro ausgezeichnet.

Damit gehören die Verlegerinnen Andrea Krug und Dagmar Schadenberg zu den 60 Verlagen, die für ihre „hervorragende Arbeit“ belohnt wurden. Die drei mit 60.000 Euro dotierten Hauptpreise gingen an die Verlage DOM publishers, Liebeskind und Matthes & Seitz Berlin.

Bei Krug & Schadenberg, 1993 in Berlin gegründet, erscheinen Romane, Krimis, Sachbücher und Ratgeber „für Lesben und frauenliebende Frauen“, etwa die Sexratgeber „Sie liebt sie“ und „Tantra für Genießerinnen“, Leslie Feinbergs „Stone Butch Blues – Träume in den erwachenden Morgen“, Sarah Waters‘ „Die Muschelöffnerin“ und - ganz neu im Programm - Ahima Beerlages „Riss in der Zeit“.

Der Deutsche Verlagspreis, der die „wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit kleiner, unabhängiger Verlage in Deutschland“ stärken soll, wurde in diesem Jahr zum zweiten Mal von Kulturstaatsministerin Monika Gütters verliehen.

Beworben hatten sich 334 Verlage, die Gewinner wurden von einer unabhängigen Jury unter Vorsitz der Germanistin und Literaturkritikerin Insa Wilke ausgewählt.

Die eigentlich für heute in München geplante Verleihung musste aufgrund der Corona-Beschränkungen abgesagt werden.

 

ACHTUNG: Wir schenken euch jeden Samstag eine E-Paper-Ausgabe der L-MAG! Hier geht's zum kostenlosen Download - für den Desktop und für mobile Geräte.

 

Jetzt im Handel:  Die neue Ausgabe der L-MAG  an jedem Bahnhofskiosk, im Abo, als e-Paper und bei Readly erhältlich.

Aktuelles Heft

Titelthema „L Word“

Mythos Zwanziger Jahre – Tanz in den Untergang
Wie war das lesbische Leben in der turbulenten Zeit der letzten Zwanziger? Und was können wir daraus lernen? mehr zum Inhalt




L-MAG.de finde ich gut!

Wir versorgen dich kostenlos mit K-Word, Filmtipps und internationalen News. Obendrauf schenken wir dir während Corona-Krise jeden Samstag eine L-MAG-Ausgabe als E-Paper.

Doch wir wollen auch nach Corona noch da sein und für lesbische Sichtbarkeit sorgen! Der Verlag Special Media, in dem L-MAG erscheint, finanziert sich überwiegend über das kostenlose queere Berliner Stadtmagazin SIEGESSÄULE. Wegen Veranstaltungsabsagen und Schließungen kam es zu einem massiven Einbruch der Anzeigen, die das Heft und den Verlag finanzieren. Die Umsätze von L-MAG reichen leider nur für einen kleinen Teil der Verlagsinfrastruktur aus.

Deshalb brauchen wir deine Hilfe! Spende ganz einfach online: einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

L-MAG.de finde ich gut!

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und den Adserver Google DFP. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

L-MAG.de finde ich gut!

Wir versorgen dich kostenlos mit K-Word, Filmtipps und internationalen News. Obendrauf schenken wir dir während Corona-Krise jeden Samstag eine L-MAG-Ausgabe als E-Paper.

Doch wir wollen auch nach Corona noch da sein und für lesbische Sichtbarkeit sorgen! Der Verlag Special Media, in dem L-MAG erscheint, finanziert sich überwiegend über das kostenlose queere Berliner Stadtmagazin SIEGESSÄULE. Wegen Veranstaltungsabsagen und Schließungen kam es zu einem massiven Einbruch der Anzeigen, die das Heft und den Verlag finanzieren. Die Umsätze von L-MAG reichen leider nur für einen kleinen Teil der Verlagsinfrastruktur aus.

Deshalb brauchen wir deine Hilfe! Spende ganz einfach online: einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

Nein Danke, möchte ich nicht | Hab schon!

L-MAG.de finde ich gut!
x