L-Mag

Die 9 lesbischen Paare der Fußball-WM 2023

Wer liebt wen bei der Fußball-WM? Wir stellen neun Spielerinnen-Paare vor, die ihre Liebe öffentlich zeigen, darunter Australiens Star Sam Kerr und Kristie Mewis (USA) und Deutschlands Torfrau Ann-Katrin Berger und Jess Carter (England).

Kerr/ InstagramKristie Mewis (l.) und Sam Kerr

Von Karin Schupp

16.7.2023 - Fußballclubs sind und waren schon immer auch lesbische Kontaktbörsen – von der Kreisklasse bis zum Nationalteam, wie schon die über sechsjährige Beziehung zwischen Martina Voss-Tecklenburg und Inka Grings in den Neunzigern bewies. Die wurde allerdings erst Jahre nach der Trennung der heutigen Nationalcoachs bekannt, während heute viele Fußballerinnen nicht zögern, ihre Liebste öffentlich zu zeigen.

Auch ohne das verletzungsbedingt fehlende Superstar-Couple Beth Mead (ENG) und Vivianne Miedema (NED) stehen bei der WM in Australien und Neuseeland (20. Juli – 20. Aug.) mindestens neun Pärchen auf dem Platz, davon sechs länderübergreifende – hier stellen wir sie vor.

Anm.: Aufgenommen wurden nur Paare, die öffentlich über ihre Beziehung sprechen und/ oder in ihren sozialen Medien entsprechende Fotos posten - sonst wäre die Liste länger!

Zum Turnier-Start findet ihr auf l-mag.de auch wieder unsere traditionelle Übersicht über alle offen lesbischen und queeren Spielerinnen der WM - so viel sei schon verraten: in diesem Jahr ist eine Rekordzahl am Start!

 

1. Sam Kerr (AUS) & Kristie Mewis (USA)

Australiens Superstar und die US-Spielerin lernten sich 2020 nicht etwa beim Fußball kennen, sondern via Instagram - erst nach Monaten trafen sie sich persönlich und führen seitdem eine Fernbeziehung zwischen London und New York. Beide waren zwar offen lesbisch, outeten sich aber erst nach Monaten als Paar, solange sie noch nicht wussten, „ob es was Ernstes wird“ (Kerr). Erst nach ihrem Match um Bronze bei den Olympischen Spielen 2021 – hier sah das TV-Publikum, wie die Siegerin Mewis die Verliererin Kerr auf dem Platz liebevoll tröstete - begannen sie, Pärchenbilder zu posten (Foto: s. oben).

 

2. Viola Calligaris (SUI) & Sandie Toletti (FRA)

Calligaris/ InstagramViola Calligaris (l.) und Sandie Toletti

Während die Presse sie noch als „gute Freundinnen“ bezeichnet, machen die Schweizerin und die Französin, die sich beim spanischen Erstligisten Levante kennen lernten, auf Instagram schon seit fast zwei Jahren kein Geheimnis aus ihrer Liebe. Die beiden, die gerne zusammen kochen und reisen, führen seit letztem Jahr eine Fernbeziehung: damals wechselte Sandie zu Real Madrid. Jetzt wird die Distanz noch länger, denn Viola spielt in der nächsten Saison für Paris Saint-Germain.

 

3. Ann-Katrin Berger (GER) & Jess Carter (ENG)

Carter/ InstagramJess Carter (l.) und Ann-Katrin Berger

Von der Mitbewohnerin zur Lebensgefährtin: Die DFB-Torfrau und die englische Verteidigerin, beide aktuell beim FC Chelsea unter Vertrag, lernten sich in ihrem früheren Club Birmingham City kennen und zogen 2017 zunächst als WG zusammen. Es war Berger, die nach einem halben Jahr den ersten Schritt wagte. „Ich war ziemlich nervös“, erzählte sie im Guardian-Interview, denn schließlich hielt sich Carter bis dahin für hetero. Aber ihr Mut lohnte sich: Seitdem sind sie ein Paar und überstanden gemeinsam auch Bergers zwei Krebserkrankungen. Beim EM-Finale 2022 spielten sie erstmals gegeneinander, saßen allerdings beide auf der Bank.

 

4. Ellie Carpenter (AUS) & Daniëlle van de Donk (NED)

Van de Donk/ InstagramEllie Carpenter (l.) und Daniëlle van de Donk

In Matildas – Die Welt liegt uns zu Füßen, der (sehr lesbischen!) Disney+-Doku über das australische Nationalteam, ist auch Daniëlle zu sehen, mit der Australiens Nachwuchsstar in Lyon zusammenlebt. Die Niederländerin war zuvor mit Beth Mead zusammen, bei ihrem neuen Verein Olympique Lyonnais traf sie dann Ellie, seit etwa einem Jahr sind sie ein Paar. Den Altersunterschied von acht Jahren wirkt laut Ellie größer, als er ist. „Ich glaube nicht, dass ich jemals ein Teenager war“, sagte sie im Interview. „Ich habe das irgendwie übersprungen und bin über Nacht vom Kind zur Erwachsenen geworden.“

 

5. Katie McCabe (IRL) & Ruesha Littlejohn (IRL)

McCabe/ InstagramRuesha Littlejohn (l.) und Katie McCabe

Im Pride-Monat Juni 2019 outeten sich Littlejohn (Aston Villa) und Irlands Teamkapitänin (Arsenal) im Rahmen einer Werbekampagne für eine Versicherung als Paar. „Wir hatten keine Angst, dass es negative Reaktionen geben könnte. Und es gab auch keine“, sagte Ruesha danach der Sportwebseite The 42, und Katie erklärte: „Wenn ich damit einer Person das Selbstvertrauen gegeben habe, sich vielleicht bei ihren Eltern zu outen, dann bin ich zufrieden damit.“ Die zwei Mittelstürmerinnen, die zwar zusammenwohnen, aber noch nie im selben Club spielten, feiern im Juli ihr 7-Jähriges.

 

6. Giada Greggi (ITA) & Rachele Baldi (ITA)

Baldi/ InstagramGiada Greggi (l.) und Rachele Baldi

Auch die „Azzure“ haben mit der Mittelfeldspielerin und der Torfrau ein teaminternes Pärchen. Getroffen haben sie sich vermutlich bei AS Rom, inzwischen wechselte Rachele aber zum Konkurrenten AFC Fiorentina. Im Nationalteam werden sie sich erst noch durchsetzen müssen: Erstere hat erst neun Länderspiele absolviert, Baldi nur eins.

 

7. Pernille Harder (DEN) & Magdalena Eriksson (SWE)

Eriksson/ InstagramMagdalena Eriksson (l.) und Pernille Harder

Mit einem Kuss am Spielfeldrand machte das langjährige Traumpaar des Frauenfußballs während der WM 2019 Schlagzeilen. Dabei war es auch davor kein Geheimnis, dass die beiden - seit mittlerweile neun Jahren - ein Paar sind. Doch die positiven Reaktionen auf das Bild beeindruckten auch Eriksson: „Da habe ich zum ersten Mal verstanden, dass wir gemeinsam wirklich stark sind“, sagte sie damals. „Wir versuchen Vorbilder zu sein und zu zeigen, wofür wir stehen.“ Das Power-Couple wechselt nach der WM vom englischen Meister Chelsea zu Bayern München.

 

8. Linda Sembrant (SWE) & Lisa Boattin (ITA)

Boattin/ InstagramLinda Sembrant (l.) und Lisa Boattin

Am Valentinstag 2023 posteten die beiden Spielerinnen von Juventus Turin Bilder und Videos mit Liebeserklärungen – nicht ihren ersten Pärchenfotos in den sozialen Medien, aber jetzt war's nicht mehr zu übersehen, und so zog ihre Beziehung vor allem in Italien mediale Kreise. „Ich glaube, im Nachhinein ist es wichtiger, als ich oder wir dachten. Für uns ging es mehr darum, unsere Liebe zu zeigen“, sagte Linda der schwedischen Zeitung Aftonbladet und berichtete, dass „98 Prozent [der Reaktionen] sehr positiv“ gewesen seien. Dieses Paar, das zehn Jahre trennt – Linda ist 36, Lisa 26 - trifft es bei der WM besonders hart: Sie treffen bereits in der Gruppenphase aufeinander.

 

9. Robyn Moodaly (Südafrika) & Gabriela Salgado (Südafrika)

Moodaly/ InstagramRobyn Moodaly (l.) und Gabriela Salgado

Ihren Instagram-Profilen kann man entnehmen, dass die Mittelfeldspielerin und die Stürmerin ein Paar sind. Die beiden wechselten letzten Jahr gemeinsam zum JVW FC, den die lesbische Ex-Nationalteam-Kapitänin Janine van Wyk 2012 gründete.

 

Die aktuelle Ausgabe der L-MAG jetzt  an jedem Bahnhofskiosk, im Abo, als e-Paper und bei Readly erhältlich.

Aktuelles Heft

Metamorphosen - queeres Leben und Sterben

Genderneutrale Erziehung - Elizabeth Kerekere, Aktivistin aus Neuseeland - Internationales FrauenFilmFestival - LGBTIQ* Community in Armenien mehr zum Inhalt




Deine online-Spende

 

Ganz einfach, und doch so wirkungsvoll:

Unterstütze uns, damit l-mag.de weiter aktuell bleibt!

Vielen Dank!
Dein L-MAG Online-Team

 

 


L-MAG.de finde ich gut!

Deine online-Spende

 

Ganz einfach, und doch so wirkungsvoll:

Unterstütze uns, damit l-mag.de weiter aktuell bleibt!

Vielen Dank!
Dein L-MAG Online-Team

 

 


L-MAG.de finde ich gut!
x