L-Mag

Die Hochzeiten, Verlobungen, Regenbogenbabies und Abschiede 2017

In Teil 2 unseres L-MAG-Jahresrückblicks öffnen wir die Akten des lesbischen Standesamts: 13 Hochzeiten, vier Verlobungen, fünf Regenbogen-Babies und acht Todesfälle gab es in diesem Jahr zu vermelden.

Facebook, Instagram (2)

Von Karin Schupp, 27.12.2017

Januar:

Die erste lesbische Hochzeit des Jahres fand am 7. Januar in Südafrika statt: Caster Semenya, Olympiasiegerin im 800 Meter-Lauf, heiratete ihrem 26. Geburtstag ihre langjährige Lebensgefährtin Violet Raseboya, der sie bereits Ende 2015 in einer traditionellen Zeremonie das Ja-Wort gegeben hatte. Damals dementierte sie ihre Beziehung noch, erst seit dem letzten Jahr geht sie offen damit um.

Semenya/ Instagram Caster Semenya (r.) und Violet Raseboya

An Neujahr verlobten sich The xx-Sängerin Romy Madley Croft und die Modedesignerin Hannah Marshall. Geheiratet haben sie bisher noch nicht: „Wir wollen heiraten, wenn die Tour zu Ende ist... und die Tour geht immer weiter“, sagte die Musikerin im August.

Instagram Romy Madley Croft (l.) und Hannah Marshall

Die bisexuelle Schauspielerin Saffron Burrows (Boston Legal, Mozart in the Jungle) und ihre Frau Alison Balian, Autorin der The Ellen DeGeneres Show, wurden am 23. Januar Eltern einer Tochter. Das Paar ist seit 2013 verheiratet und hat zusammen bereits einen Sohn (5).

 

März:

Samira Wiley, „Poussey“ in Orange is the New Black, und Lauren Morelli, Drehbuchautorin der Frauenknastserie, heirateten am 25. März im kalifornischen Palm Springs, wo sie sich im Oktober 2016 auch verlobt haben.

Morelli/ Instagram Voller Vorfreude: Samira Wiley (l.) und Lauren Morelli - kurz bevor sie sich in ihre Hochzeitsoutfits warfen

In Berlin verpartnerten sich Katrin Suder, Staatssekretärin im Verteidigungsministerium und eine von zwei offenen Lesben in der Bundesregierung (neben Umweltministerin Barbara Hendricks), und Katja Kraus, Ex-Torfrau beim FSV Frankfurt und heute Leiterin einer Sportmarketingagentur. Das Paar hat bereits drei Kinder.

Vermutlich im März (genau bekannt ist das Datum nicht) heirateten die niederländischen Eisschnellläuferinnen Ireen Wüst und Letitia de Jong. Wüst, mit zehn WM-Titeln und vier olympischen Goldmedaillen einer der größten Stars ihrer Sportart, ist offen bisexuell, ihre Beziehung und Hochzeit mit der Nachwuchsläuferin wurde erst Anfang April bekannt.

de Jong/ Instagram Ob Ireen Wüst (r.) und Letitia de Jong zu den Olympischen Winterspiele 2018 fahren dürfen, steht noch nicht fest

April:

Der französische Ex-Tennisstar Amélie Mauresmo wurde zum zweiten Mal Mutter: Ihre Tochter Ayla (2) bekam am 20. April einen Bruder. Die frühere Weltranglisten-Erste war zuletzt Kapitänin des französischen FedCup-Teams, trat aber wegen ihrer Schwangerschaft zurück. Eine zweite Mama gibt’s auch, ihr Name ist in der Öffentlichkeit aber nicht bekannt.

 

Mai:

Am 13. Mai heirateten Diana Taurasi (Phoenix Mercury), Superstar im US-Basketball, und ihre australische Ex-Teamkollegin Penny Taylor, die mittlerweile zum Trainerstab des Clubs gehört. Damit machte Taurasi, Topscorerin der letzten WNBA-Saison und vierfache Olympiasiegerin, zugleich öffentlich, dass sie mit einer Frau zusammenlebt - zuvor war das nur inoffiziell bekannt.

Einen Tag später gaben sich Ex-Fußballstar und Weltmeisterin Abby Wambach und die Autorin/ Bloggerin Glennon Doyle Melton das Ja-Wort. Für beide ist es die zweite Ehe: Wambach war bis Herbst 2016 mit Ex-Fußballerin Sarah Huffman verheiratet, Doyle Melton, die drei Kinder hat, mit einem (nicht namentlich bekannten) Mann.

Wambach/ Instagram Abby Wambach (l.) und Glennon Doyle Melton

Am 31. Mai starb die Drag King-Ikone Diane Torr (1948-2017) in Glasgow. Die schottische Performerin, Körper-Aktivistin und Feministin, die mit ihren „Man for a Day“-Workshops auch in Deutschland ihre Spuren hinterließ, wurde 68 Jahre alt (unser Nachruf).

 

Juni:

Am 6. Juni heiratete die Bestseller-Autorin Elizabeth Gilbert (deren autobiografischer Roman „Eat Pray Love“ 2010 mit Julia Roberts verfilmt wurde) die lesbische Musikerin und Autorin Rayya Elias, für die sie 2016 ihren Mann verlassen hatte (K-Word #164) - ihre Liebe begann, als Elias, seit vielen Jahren ihre beste Freundin, an Krebs erkrankte.

Facebook/ Gilbert Elizabeth Gilbert (l.) und Rayya Elias

Juli:

Die US-Musikerinnen LP („Lost on You“) und Lauren Ruth Ward gaben auf Instagram ihre Verlobung bekannt. „Ich habe meinem Menschen einen Antrag gemacht", schrieb Ward. „Zuerst sagte sie: 'What the fuck?' Dann sagte sie 'Ja!'“ Und bei LP hörte sich das so an: „Ich wollte es sowieso tun, und jetzt ist es getan. Wir heiraten... demnächst!“

Ward/ InstagramLP (l.) und Lauren Ruth Ward

August:

Am ersten August-Wochenende verpartnerten sich die österreichische Popsängerin Virginia Ernst (“Rockin“) und ihre Freundin Dorothea auf Schloss Lackenbach im Burgenland. Das Paar hatte sich ein Jahr zuvor in Las Vegas verlobt.

V. Ernst/ Instagram Virginia (l.) und Dorothea Ernst

In ihrer Heimatstadt Heide in Schleswig-Holstein gaben sich am 11. August die Sängerin Kerstin Ott (“Die immer lacht”) und ihre Frau Carolina das Ja-Wort. Die beiden sind seit fünf Jahren zusammen und haben zwei Kinder, die Carolina mit in die Beziehung brachte.

Am 24. August starb die lesbische Filmproduzentin JD Disalvatore (1966-2017) in Kalifornien an Krebs. Ihre größten Erfolge waren die lesbischen Spielfilme Elena Undone (Regie: Nicole Conn) und A Marine Story (Regie: Ned Farr). 

 

September:

Am 8. September verpartnerten sich Fußballerin Isabel Kerschowski (VfL Wolfsburg) ihrer Lebensgefährtin Jeanny. „Geht raus und traut euch, wenn ihr die Liebe eures Lebens gefunden habt! Heute war der Tag der Tage!!!! Ich liebe dich!!!“, schrieb die Nationalspielerin, die im Juli erstmals öffentlich über ihre Beziehung sprach (wir berichteten), danach auf Facebook.

Kerschowski/ Facebook Isabel Kerschowski (r.) und ihre Frau Jeanny

Kate Millett (1934-2017) starb am 6. September, kurz vor ihrem 83. Geburtstag, in Paris, wo sie mit ihrer Frau Sophie Keir ihren Urlaub verbrachte. Die lesbische US-Autorin wurde in den 1970er Jahren mit Büchern wie „Sexus und Herrschaft“ zur feministischen Ikone.

Am 11. September nahm sich Michelle Rounds (46) das Leben. Die Ex-Frau der Schauspielerin Rosie O’Donnell, mit der sie nach ihrer Trennung Ende 2014 eine erbitterte Scheidungs-Schlammschlacht führte, hinterlässt ihre zweite Frau, Krista Monteleone, zwei Töchter (eine davon adoptierte sie mit O’Donnell) und einen Stiefsohn.

Edith Windsor, die dank ihrer Klage vor dem Obersten Gerichtshof als Mutter der Ehe-Öffnung 2013 in den USA gilt, starb am 12. September. Die LGBT-Aktivistin, die ihre erste Frau, Thea Spyer, überlebte und seit einem Jahr mit Judith Kasen (52) verheiratet war, wurde 88 Jahre alt.

 

Oktober:

Die erste lesbische Promi-Hochzeit seit der Ehe-Öffnung in Deutschland feierten Kira Walkenhorst, Beachvolleyball-Olympiasiegerin 2016 und amtierende Weltmeisterin, und die Hamburger Stützpunkt-Trainerin Maria Kleefisch. Das Paar, seit vier Jahren liiert, heiratete am letzten Oktober-Wochenende in Timmendorfer Strand.

Kira@Laura/ InstagramKira Walkenhorst (l.) und Maria Kleefisch

In Kleve heirateten am 30. Oktober Umweltministerin Barbara Hendricks und die Lehrerin Valérie Vauzanges. Die beiden sind seit über zwanzig Jahren zusammen und waren seit 2010 verpartnert. Die SPD-Politikerin hatte ihre Hochzeit am 30. Juni, dem Tag der Ehe-Öffnung, öffentlich angekündigt.

Am 20. Oktober gaben die neuseeländische Musikerin Ladyhawke (“Paris Is Burning”, „Black White & Blue“) und ihre Frau Madeleine Sami die Geburt ihrer Tochter bekannt.

Die deutsche Schrifstellerin Silvia Bovenschen (1946-2017) starb am 25. Oktober in Berlin. Ihren letzten Roman, „Sarahs Gesetz“ (2015), schrieb sie über ihre langjährige Lebensgefährtin, die Malerin Sarah Schumann. Bovenschen wurde 71 Jahre alt.

Heinrich-Böll-Stiftung/ CC-BY-SA Silvia Bovenschen (1946-2017)

November:

In New York gaben sich am 3. November US-Basketball-Star Elena Delle Donne und ihre Lebensgefährtin Amanda Clifton das Ja-Wort (Fotos). Die Olympiasiegerin und Weltmeisterin hatte sich 2016 kurz vor den Olympischen Spiele in Rio geoutet (K-Word #159).

Mitte November verlobte sich überraschend Ex-True Blood-Star Rutina Wesley mit der Köchin Shonda. Wesley, die - wie zuvor in der Vampirserie - auch in ihrer aktuellen Serie Queen Sugar eine bisexuelle Rolle spielt, hat noch nie öffentlich über ihre sexuelle Identität gesprochen, seit vier Jahren ist sie von dem Schauspieler Jacob Fishel geschieden.

Wesley/ Instagram Rutina Wesley (r.) und ihre Verlobte Shonda

Auch Lena Waithe, Schauspielerin, Drehbuchautorin und Emmy-Gewinnerin für Master of None (K-Word #218), verlobte sich: Sie machte ihrer Freundin Alana Mayo während ihres Japan-Urlaubs an Thanksgiving einen Antrag, wie sie im Podcast Homophilia erzählte.

All Star-Baby im Eishockey: Zwei Ex-Kapitäninnen ihrer jeweiligen Nationalteams gaben die Geburt ihrer Tochter bekannt: Caroline Ouellette (Kanada) und Julie Chu (USA), beide mehrfache Olympiasiegerinnen, standen zuletzt zusammen für die Montreal Canadiennes auf dem Eis, Ouellette pausiert zurzeit, während Chu ein Uni-Team trainiert.

Ouellette/ Instagram Julie Chu (l.), Caroline Ouellette und Baby Liv

Abschied von einem Tennis-Weltstar: Jana Novotná (1968-2017) starb am 19. November im Alter von 49 Jahren an Krebs. Sie hinterließ ihre Lebensgefährtin, die frühere polnische Tennisspielerin Iwona Kuczyńska, mit der sie in der Nähe von Brno lebte. Die Tschechin, die in den 90er Jahren alle vier Grand Slam-Turniere, zuletzt 1998 Wimbledon und die U.S. Open, gewann, war eine der wenigen offen lesbischen Tennisprofis. Nach ihrem Karriereende war sie als Trainerin aktiv.

Screenshots: Wimbledon/ Ashish TV Jana Novotna in Wimbledon 1998 und bei ihrem letzten Interview im April 2017

Am 30. November starb die lesbische Schriftstellerin Verena Stefan im Alter von 70 Jahren. Wie ihre Ehefrau Lise Moisan mitteilte, mit der sie in Montreal lebte, schlief sie friedlich ein. Die gebürtige Schweizerin war eine wichtige Autorin der deutschsprachigen Frauen- und Lesbenbewegung, ihr Roman „Häutungen“ (1975) wurde rund 500.000 mal verkauft (unser Nachruf).

 

Dezember:

Der jüngste Familienzuwachs kam am ersten Weihnachtsfeiertag zur Welt: Nilla Fischer, schwedische Fußballnationalspielerin und Kapitänin beim VfL Wolfsburg, und ihre Frau Mariah-Michaela, wurden Eltern eines Jungen.

Videos

L-MAG TV

... mit allen Videos vom L-MAG Youtube-Kanal Hier zum L-MAG TV Kanal




L-MAG.de finde ich gut!

Wir wollen, dass möglichst viele K-Word, unsere News, Filmtipps und internationalen Berichte lesen können.
Die Sichtbarkeit von lesbischen News im Netz ist uns sehr wichtig.
Deshalb werden L-MAG.de und mobil.l-mag.de weiterhin kostenlos bleiben!

Aber guter Online-Journalismus kostet genauso wie guter Print-Journalismus. Allein durch Werbebanner kommt nicht genug Geld rein. Wenn du L-MAG.de und unsere Service-Seiten (wie L-Dating) gut findest und lesbische Online-Inhalte unterstützen willst, kannst du das ganz einfach tun: Spende einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

L-MAG.de finde ich gut!

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und den Adserver Google DFP. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

L-MAG.de finde ich gut!

Wir wollen, dass möglichst viele K-Word, unsere News, Filmtipps und internationalen Berichte lesen können.
Die Sichtbarkeit von lesbischen News im Netz ist uns sehr wichtig.
Deshalb werden L-MAG.de und mobil.l-mag.de weiterhin kostenlos bleiben!

Aber guter Online-Journalismus kostet genauso wie guter Print-Journalismus. Allein durch Werbebanner kommt nicht genug Geld rein. Wenn du L-MAG.de und unsere Service-Seiten (wie L-Dating) gut findest und lesbische Online-Inhalte unterstützen willst, kannst du das ganz einfach tun: Spende einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

Nein Danke, möchte ich nicht | Hab schon!

L-MAG.de finde ich gut!
x