L-Mag

Drei WM-Revanchen in Florida

Ab Donnerstag spielt das deutsche Fußball-Nationalteam im SheBelieves-Cup gegen seine letzten WM-Gegner Frankreich, England und Gastgeber USA. Im DFB-Livestream wird zu sehen sein, wie sich das Team um Kapitänin Saskia Bartusiak schlägt.

#Jetlagkennenwirnicht - twitterten die DFB-Frauen gestern an Ex-Kapitänin Nadine Angerer, die sich in einem Willkommensgruß Sorgen um die Müdigkeit des Teams gemacht hatte... - Foto: DFB-Frauenfußball/ Twitter

Von Uta Zorn

l-mag.de, 2.3.2016 – Bislang trafen sich die Frauenfußball-Top-Teams im Frühjahr zu einem Turnier an der Algarve, um eine Standortbestimmung für die im Sommer stattfindenden EMs, WMs und Olympischen Spiele vorzunehmen. Doch dieses Jahr heißt das - klimatisch besser zur Olympiastadt Rio passende - Reiseziel Florida: Weltmeister USA lädt erstmalig zum SheBelieves-Cup (3.-9. März) ein, bei dem England, Frankreich und Deutschland zu Gast sind.

Für Silvia Neid und ihr Team ist der Cup damit eine Neuauflage der letzten drei WM-Spiele: In Kanada 2015 traten die deutschen Frauen im Viertelfinale gegen Frankreich, im Halbfinale gegen die USA und im Spiel um Platz 3 gegen England an.

Lange Verletztenliste und vielversprechende Neulinge

Wie schon im letzten Jahr ist die Verletztenliste lang: Melanie Leupolz, Bianca Schmidt, Jennifer Cramer, Pauline Bremer, Felicitas Rauch und Lena Lotzen fallen aus. Und auch Simone Laudehr konnte die USA-Reise nicht antreten, da eine Uni-Prüfung ansteht.

Mandy Islacker, die treffsicherste Schützin der Bundesliga, und Lina Magull haben bereits in der EM-Quali ihren Torinstinkt unter Beweis gestellt und gehören neben Isabel Kerschowski und Debütantin Sara Doorsoun-Khajeh zu den neue(re)n Gesichtern im Aufgebot.

Livestream auf DFB-TV

Das Fernsehen überträgt das Turnier leider nicht, DFB-TV zeigt aber wenigstens die deutschen Spiele im Livestream: am 3. März um 23.00 Uhr das Match gegen Frankreich, am 6. März um 23.45 Uhr gegen England und in der Nacht zum 10. März um 1.45 Uhr die Revanche gegen die USA.

Das letzte europäische Ticket nach Rio

Während Deutschland und Frankreich bereits für die Olympischen Spiele in Rio (3.-19. Aug. 2016) qualifiziert sind (England darf nicht teilnehmen, weil es kein eigenständiges Land ist), wird bei einem Mini-Turnier in Holland der letzte europäische Platz vergeben. Um das Ticket spielen im Jeder-gegen-Jeden-Modus Schweden, Norwegen, Holland und die Schweiz. Eurosport überträgt einige Partien: 2. März Schweiz – Niederlande, 5. März Schweden – Schweiz, und am 9. März je nach Turnierverlauf das entscheidende Spiel (immer ab 19.30 Uhr). Wen wollt ihr in Rio sehen: Nilla Fischer oder Ramona Bachmann?

Weitere Infos zu beiden Turnieren findet ihr auf Cornerkick unter "Nationalmannschaft".

Anzeige

We are family! Erben und Vererben unterm Regenbogen - Eine Online-Infoveranstaltung der SOS-Kinderdörfer weltweit

Erben und Vererben – gibt es für LGBTIQ* dabei Besonderheiten? Wie sind die gesetzlichen Regelungen für Verheiratete und Verpartnerte als auch für Unverheiratete mit und ohne eigene Kinder? Warum ...
Mehr >>

Aktuelles Heft

Identitäten

Lesbisch, queer, nicht-binär, genderfluid – ist das die Zukunft?
mehr zum Inhalt



Anzeige

Filmfest FrauenWelten Menschenrechte von Frauen im Blickpunkt des Films

Das 21. Filmfest FrauenWelten findet vom 27.10. bis 03.11.2021 im Kino in der KulturBrauerei Berlin und bundesweit online statt!
Mehr >>

Anzeige

Queersicht bringt vom 4.-10.11.21 queeres Filmschaffen auf Berns Kinoleinwände

Nach einem Jahr Zwangspause bringt Queersicht mit der 25. Ausgabe viele queere Filme in die Berner Kinosäle. “Grosse Freiheit” von Sebastian Meise eröffnet das Festival und mit “La Fracture” von ...
Mehr >>


L-MAG.de zahl‘ ich freiwillig!

Online Journalismus kostet! Denn gut recherchierte Inhalte brauchen Zeit und engagierte Mitarbeiter*innen, die Texte schreiben, Informationen prüfen und Interviews führen. Unser Team setzt sich seit fast 20 Jahren für lesbische Sichtbarkeit im Netz ein.

Jeden Freitag erwartet dich hier KWord – der einzigartige Klatsch aus der Lesbenwelt. Außerdem bieten wir dir regelmäßig lesbisch-queere News aus aller Welt.

Wir wollen auch in Zukunft unsere Themen nicht hinter einer Bezahlschranke verstecken, denn wir glauben: Lesbische Anliegen gehören in die Öffentlichkeit – und zwar für alle sichtbar und lesbar.

Deshalb unterstütze uns (monatlich oder auch einmalig) und wir sorgen weiterhin für lesbischen Journalismus im Internet.

Wir sagen: Danke und Happy Pride! Dein L-MAG-Team

L-MAG.de finde ich gut!

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und den Adserver Google DFP. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

L-MAG.de zahl‘ ich freiwillig!

Online Journalismus kostet! Denn gut recherchierte Inhalte brauchen Zeit und engagierte Mitarbeiter*innen, die Texte schreiben, Informationen prüfen und Interviews führen. Unser Team setzt sich seit fast 20 Jahren für lesbische Sichtbarkeit im Netz ein.

Jeden Freitag erwartet dich hier KWord – der einzigartige Klatsch aus der Lesbenwelt. Außerdem bieten wir dir regelmäßig lesbisch-queere News aus aller Welt.

Wir wollen auch in Zukunft unsere Themen nicht hinter einer Bezahlschranke verstecken, denn wir glauben: Lesbische Anliegen gehören in die Öffentlichkeit – und zwar für alle sichtbar und lesbar.

Deshalb unterstütze uns (monatlich oder auch einmalig) und wir sorgen weiterhin für lesbischen Journalismus im Internet.

Wir sagen: Danke und Happy Pride! Dein L-MAG-Team

Nein Danke, möchte ich nicht | Hab schon!

L-MAG.de finde ich gut!
x