L-Mag

Kinotipp „Corsage“: Die taffste Sisi aller Zeiten

Sie taucht und raucht, ist politisch interessiert und Männern wie Frauen gleichermaßen zugetan: Marie Kreutzer und ihre Hauptdarstellerin Vicky Krieps interpretieren in „Corsage“ Kaiserin Elisabeth überraschend neu als widerständige, moderne Figur.

Ricardo Vaz Palma/ Alamode Film

Von Frank Hermann

9.7.2022 - Das ist keine Sisi, schon gar keine 50er-Jahre „Sissi“, sondern eine widerständige, nach Emanzipation strebende moderne Figur. Die schon mal eine Ohmacht fingiert, um dem strengen Protokoll zu entrinnen. Sisi, die Aufbegehrende: „Jetzt schauen sie wieder, ob ich alt geworden bin“, sagt sie zu ihrer Tochter bei einem Empfang.

In Marie Kreutzers (Der Boden unter den Füßen) neuem Film Corsage erleben wir Kaiserin Elisabeth im Jahr 1877, mit 40. Ungeschminkt, jenseits der jugendlichen Schönheit, aber dank der Darstellerin Vicky Krieps (die in der Serie Das Boot eine lesbische Rolle spielte) interessant, tiefgründig und schillernd in ihrem Aufbegehren gegen die höfische Etikette.

Wer sie nicht eng genug einschnürt, ist schwach und fliegt

Der patriarchalen Bevormundung kann sie nur bedingt entrinnen. Ihre Sekundantinnen sind die Hofdamen (u.a. Katharina Lorenz und Jeanne Werner ), die ihr treu ergeben sind und ihr bei Manövern und Kapriolen beistehen. Die Zofen können Elisabeth nicht eng genug einschnüren in die Corsage, die sie wie eine Rüstung trägt. Wer nicht fest genug zuziehen kann, ist schwach und fliegt.

Sie taucht und raucht, sie reitet, sie fechtet, will schlank sein und zäh. Doch so streng sie sich selbst gegenüber ist mit ihrer asketischen Ernährung – gerne nimmt sie ein Orangenfilet zu sich und danach raucht sie gleich eine Zigarette – so liebevoll wendet sie sich ihrer kleinen Tochter zu.

Oder auf andere zärtliche Art den Damen, die ihr gefallen; Krieps' Elisabeth ist Männern und Frauen zugetan. Ob Elisabeths Gatte, Kaiser Franz Joseph I. (Florian Teichtmeister) deswegen kaum mehr Augen für seine Gemahlin hat? Ihr Freiheitsstreben und ihr politisches Interesse sind ihm ohnehin ein Dorn im Auge...

Spürbarer Widerwillen gegen das aufgezwungene Leben

Sisi war bekanntlich eine Kaiserin wider Willen, und den Widerwillen gegen das ihr aufgezwungene Leben macht Krieps jederzeit greifbar. Manuel Rubey gibt ihren seelenverwandte Cousin König Ludwig II. von Bayern. „Also stimmt das mit den Stallburschen?“, fragt sie ihn in Anspielung auf seine Homosexualität. Beide verbindet auch ein Hang zu Morbidität und Suizidgedanken. Ludwig sagt dabei ironisch zu ihr: „Ich verbiete dir, in meinem See zu ertrinken, das ist mein See ...“

In der unprätentiösen Inszenierung reiht sich eine überraschende Szene an die andere, wenn auch die Anachronismen in der Ausstattung und beim Soundtrack irritieren und aufgesetzt wirken. Zumindest aber passen Songs wie Kris Kristoffersons „Help Me Make It Through The Night“ oder Marianne Faithfulls „As Tears Go By“ perfekt in das Szenario.

Als Fazit bleibt: Krieps ist dies die taffste, emanzipierteste Elisabeth aller Zeiten, und sie lässt die Schmachtfetzen mit Romy Schneider vergessen. Ihr hätte diese Interpretation vermutlich gefallen!

Beim Filmfestival von Cannes 2022 wurde Vicky Krieps, die auch als ausführende Produzentin von Corsage fungierte, als beste Darstellerin in der Sektion „Un Certain Regard“ ausgezeichnet.

Corsage, Ö 2022, Regie/ Buch: Marie Kreutzer, mit Vicky Krieps, Florian Teichtmeister u.a., 113 min., Kinostart: 7. Juli 2022

 

Die aktuelle Ausgabe der L-MAG  jetzt an jedem Bahnhofskiosk, im Abo, als e-Paper und bei Readly erhältlich.

Aktuelles Heft

Herzenssache!

Romantik und Liebe, Sängerin Wilhemine, Südosteuropa, Lesbische Comics, Lesben in Afghanistan mehr zum Inhalt



Anzeige

PRICKELNDE WEIHNACHTEN

Mit BEATE UHSE die Abendteuer der 5 Sinne entdecken
Mehr >>


L-MAG.de find' ich wichtig!

 

Lesbische Sichtbarkeit und gut recherchierte Artikel sind dir wichtig?

Dann unterstütze uns mit einer Paypal-Spende, – nur mit deiner Unterstützung können wir unsere guten Inhalte auch zukünftig online anbieten!

Vielen Dank!
Dein L-MAG Online-Team

 

 


L-MAG.de finde ich gut!

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und den Adserver Google DFP. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

L-MAG.de find' ich wichtig!

 

Lesbische Sichtbarkeit und gut recherchierte Artikel sind dir wichtig?

Dann unterstütze uns mit einer Paypal-Spende, – nur mit deiner Unterstützung können wir unsere guten Inhalte auch zukünftig online anbieten!

Vielen Dank!
Dein L-MAG Online-Team

 

 


L-MAG.de finde ich gut!
x