L-Mag

Lesbische Live-Datingshow auf Instagram: Einmal selbst Princess Charming sein

Ab 21. Oktober will euch die Datingshow „you'n her“ auf Instagram Live dabei helfen, eure Traumfrau zu finden. Wir sprachen mit der Kölnerin Isa, die die Idee dazu hatte und dafür auch eine Ex-„Princess Charming“-Kandidatin gewinnen konnte.

you'n her

Von Sabine Mahler

17.10.2021 - Isa ist selbst auf der Suche nach ihrer Traumfrau, sie hat schon bei First Dates (Vox) ihr Glück versucht und wird demnächst bei RTL2 in der neuen Datingshow Let's Love zu sehen sein. Nun kam die Kölnerin auf die Idee, die erste lesbische Live-Dating-Show ins Leben zu rufen. Bevor you'n her am 21. Oktober auf Instagram Live Premiere feiert, hat sie uns erzählt, was die Kandidatinnen und das Publikum erwartet. 

 

L-MAG: Wie bist du auf die Idee gekommen eine Dating-Show zu starten?

Isa: In meinen TikTok-Livestreams werde ich oft gefragt, wo man Frauen kennen lernt und welche Möglichkeiten ich nutze. In einem der Streams habe ich scherzhaft gesagt, dass ich meine Zuschauer verkuppeln möchte, und die Idee kam so gut an, dass ich beschlossen habe you’n her ins Leben zu rufen. Dating soll Spaß machen und dabei zusehen macht auch Spaß, das beweist schon der Erfolg von anderen Dating-Formaten im TV. Ich möchte allen Lesben, die noch nach der Traumpartnerin suchen, diese Chance in Echtzeit geben. Persönlich denke ich auch, dass Mimik und Gestik super wichtig sind, da kann Online-Dating einfach nicht mithalten.

Magst du uns auch etwas zu dir und deiner Person erzählen?

Ich bin Isa, 26 Jahre alt aus Köln und seit einigen Jahren auf Social Media aktiv. Auf meinen Instagram- und TikTok Channels bespreche ich typische LGBTQ+ Themen gemeinsam mit meiner Community und anderen Creators. Mir ist es wichtig, humorvoll und entspannt einen echten Mehrwert zu bieten. Ganz persönlich bin ich kein Fan von Online-Dating und probiere gerne neue Formate aus. Deshalb hat man mich auch schon im TV bei First Dates gesehen, und ab Ende Oktober bin ich bei Let’s Love (RTL2) auf der Suche nach meiner Traumfrau.

Stimmt es, dass Teilnehmerinnen von Princess Charming unter den Kandidatinnen sein werden?

Die Bewerbungen laufen noch und sind offen! Wir möchten nicht zu viel verraten, aber einige bekannte Gesichter sind dabei, wie zum Beispiel Sarina, die die eine oder andere bestimmt schon bei Princess Charming und First Dates Hotel gesehen hat. Wer also glaubt, ihr „perfect match“ zu sein, darf sich gerne bei uns bewerben.

Wie genau wird der Ablauf sein? Ist es ein lesbisches Herzblatt?

In dieser Form gab es Dating noch nie, es ist also schwer zu vergleichen. Am ehesten kommt Herzblatt aber vielleicht hin… Wir matchen zwei Bewerberinnen anhand ihrer Interessen und den Vorstellungen ihrer Traumfrau. Im Livestream treffen die beiden dann ein erstes Mal aufeinander und finden anhand meiner Fragen und Spiele heraus, ob sie sich wiedersehen wollen. In der Show geht es nicht nur um das Date, sondern auch um Unterhaltung und Interaktion mit der Community.

Welche Art Spiele und Fragen sind für die Zuschauerinnen zu erwarten?

Die Show ist ganz klar ein Unterhaltungsformat, und es geht um Dating. Die Community kann sich im Stream aktiv bei Spielen und Speed-Dating Runden einbringen. Es werden Datingstories von bekannten Gesichtern der Szene geteilt, auch für ernste Themen wie das Coming Out gibt es Raum in der Show. Einen kleinen Vorgeschmack liefert der Livestream mit Sarina, den man bei You n her auf Instagram anschauen kann. Vielleicht finden sich im Publikum auch einige Matches - das wäre wirklich schön!

Was passiert nach der Match-Night? Du hast ja auf Social Media angekündigt, dass man erfährt, wie es nach dem ersten Date der Kandidatinnen weitergeht.

Wir möchten die Kandidatinnen weiter begleiten und die Zuschauerinnen auf dem Laufenden halten, ob es mit den Matches geklappt hat oder nicht. Uns ist es wichtig, dass man nach der Show noch erfährt, wie es mit den Kandidatinnen weitergeht - das fehlt in TV Formaten ja oft.

Wie oft wird es die Show geben, oder ist das eine einmalige Idee?

Das Format ist 14-tägig donnerstags um 20:00 geplant. Wir haben sehr viel Feedback aus der Community erhalten, dass sie Streams auf Instagram bevorzugen. Wir starten daher am 21. Oktober mit der Match-Night auf Instagram und wollen das Format in Zukunft auf TikTok ausweiten.

Hier geht’s zu you’n her auf Instagram, wer sich als Kandidatin bewerben will (auch noch während der Show möglich), kann dieses Formular ausfüllen.

 

Die aktuelle Ausgabe der L-MAG  jetzt an jedem Bahnhofskiosk, im Abo, als e-Paper und bei Readly erhältlich.

 

ACHTUNG: Wir schenken euch E-Paper-Ausgaben der L-MAG! Hier geht's zum kostenlosen Download - für den Desktop und für mobile Geräte.

Anzeige

BERNADETTE LAFONT – AND GOD CREATED THE FREE WOMAN exklusiv auf SOONER

„Keine mysteriöse Diva, sondern ein Naturkind und Freigeist, wilder Lockenkopf, frech, sinnlich, temperamentvoll, ausgestattet mit der charmanten Frivolität der Unbekümmertheit. Oder mit der ...
Mehr >>

Aktuelles Heft

Identitäten

Lesbisch, queer, nicht-binär, genderfluid – ist das die Zukunft?
mehr zum Inhalt



Anzeige

Queerer Horror: BLOODTHIRSTY - Der packende Thriller erscheint in Deutschland

Regisseurin Amelia Moses erzählt in ihrem neuen Horror-Thriller von einer lesbischen Sängerin, die sich künstlerisch selbst finden muss – und dabei entdeckt, was in ihr schlummert. ...
Mehr >>


L-MAG.de zahl‘ ich freiwillig!

Online Journalismus kostet! Denn gut recherchierte Inhalte brauchen Zeit und engagierte Mitarbeiter*innen, die Texte schreiben, Informationen prüfen und Interviews führen. Unser Team setzt sich seit fast 20 Jahren für lesbische Sichtbarkeit im Netz ein.

Jeden Freitag erwartet dich hier KWord – der einzigartige Klatsch aus der Lesbenwelt. Außerdem bieten wir dir regelmäßig lesbisch-queere News aus aller Welt.

Wir wollen auch in Zukunft unsere Themen nicht hinter einer Bezahlschranke verstecken, denn wir glauben: Lesbische Anliegen gehören in die Öffentlichkeit – und zwar für alle sichtbar und lesbar.

Deshalb unterstütze uns (monatlich oder auch einmalig) und wir sorgen weiterhin für lesbischen Journalismus im Internet.

Wir sagen: Danke und Happy Pride! Dein L-MAG-Team

L-MAG.de finde ich gut!

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und den Adserver Google DFP. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

L-MAG.de zahl‘ ich freiwillig!

Online Journalismus kostet! Denn gut recherchierte Inhalte brauchen Zeit und engagierte Mitarbeiter*innen, die Texte schreiben, Informationen prüfen und Interviews führen. Unser Team setzt sich seit fast 20 Jahren für lesbische Sichtbarkeit im Netz ein.

Jeden Freitag erwartet dich hier KWord – der einzigartige Klatsch aus der Lesbenwelt. Außerdem bieten wir dir regelmäßig lesbisch-queere News aus aller Welt.

Wir wollen auch in Zukunft unsere Themen nicht hinter einer Bezahlschranke verstecken, denn wir glauben: Lesbische Anliegen gehören in die Öffentlichkeit – und zwar für alle sichtbar und lesbar.

Deshalb unterstütze uns (monatlich oder auch einmalig) und wir sorgen weiterhin für lesbischen Journalismus im Internet.

Wir sagen: Danke und Happy Pride! Dein L-MAG-Team

Nein Danke, möchte ich nicht | Hab schon!

L-MAG.de finde ich gut!
x