L-Mag

LGBT-Freundlichkeit: Deutschland nur im Mittelfeld

Mal wieder eine Statistik, die wenig Grund zur Freude macht: Beim Ranking der LGBT-freundlichsten Länder Europas landet Deutschland nur auf Platz 15. Für Überraschung sorgt Platz 1 - wer einen Tipp abgeben will: das Foto stammt vom dortigen Gay Pride.

Gay Pride 2015 in Maltas Hauptstadt Valletta - Foto: aditus foundation, CC-BY-NC

Von Julius Brockmann

l-mag.de, 12.10.2015 - Auf dieser Mittelmeerinsel leben zwar nur ungefähr so viele Menschen wie in Nürnberg, es herrscht dort aber Europas fortschrittlichste Gesetzgebung, was Lesben- und Schwulen-Rechte angeht: Mit 89% von möglichen 100% nimmt überraschenderweise Malta Platz 1 des Rainbow-Country-Rankings der ILGA-Europe (International Lesbian, Gay , Bisexual, Trans and Intersex Association) ein. So ist der Zwergstaat das erste Land Europas, das sich den Schutz von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender (LGBT) in die Verfassung geschrieben hat. Zudem ist die rechtliche Gleichstellung für gleichgeschlechtliche Paare nahezu vollzogen: Lesbische und schwule Paare dürfen zwar nur eine „Civil Partnership“ und keine „Ehe“ schließen, sind den Heteros ansonsten jedoch im Ehe- und Adoptionsrecht völlig gleichgestellt. 

Ähnlich gut sieht es in Großbritannien und Belgien aus, die auf den Plätzen 2 und 3 landeten. Wer in der Liste (siehe unten) nun Deutschland sucht, muss etwas scrollen: Erst auf Platz 15 taucht das reichste Land Europas auf. Bei der Eheöffnung, im Adoptionsrecht und der Anerkennung von Homosexualität als Asylgrund gibt sich Deutschland nach wie vor konservativ-ablehnend. Das Nachbarland Österreich schneidet mit Rang 14 nicht viel besser ab, die Schweiz steht gar nur auf Platz 31 von 49 Ländern.

Auch ein Blick ans Ende der Tabelle birgt eine Überraschung. Zwar landen osteuropäische Staaten wie die Ukraine, Russland und Schlusslicht Aserbaidschan erwartungsgemäß auf den hinteren Rängen, aber auch Monaco, Liechtenstein und die Türkei sind alles andere als LGBT-freundlich.

Für die Erstellung der Liste wurden alle Länder Europas nach zahlreichen Aspekten in der Gesetzgebung bewertet, darunter Antidiskriminierung, Familie, Hass-Verbrechen, Transgender, Versammlungsfreiheit und Asyl.

Quelle: ILGA Europe

Die ILGA-Europe ist ein Dachverband, dem 433 Organisationen aus 45 europäischen Staaten angehören.

Mehr Informationen: rainbow-europe.org. Auf der interaktiven „Rainbow-Map“ lassen sich die Ergebnisse nach Ländern und Bewertungskriterien gefiltert anzeigen.

Finde deinen Weg zum Heft…

L-MAG.de finde ich gut!

Wir versorgen dich kostenlos mit K-Word, Filmtipps und internationalen News. Obendrauf schenken wir dir während Corona-Krise jeden Samstag eine L-MAG-Ausgabe als E-Paper.

Doch wir wollen auch nach Corona noch da sein und für lesbische Sichtbarkeit sorgen! Der Verlag Special Media, in dem L-MAG erscheint, finanziert sich überwiegend über das kostenlose queere Berliner Stadtmagazin SIEGESSÄULE. Wegen Veranstaltungsabsagen und Schließungen kam es zu einem massiven Einbruch der Anzeigen, die das Heft und den Verlag finanzieren. Die Umsätze von L-MAG reichen leider nur für einen kleinen Teil der Verlagsinfrastruktur aus.

Deshalb brauchen wir deine Hilfe! Spende ganz einfach online: einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

L-MAG.de finde ich gut!

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und den Adserver Google DFP. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

L-MAG.de finde ich gut!

Wir versorgen dich kostenlos mit K-Word, Filmtipps und internationalen News. Obendrauf schenken wir dir während Corona-Krise jeden Samstag eine L-MAG-Ausgabe als E-Paper.

Doch wir wollen auch nach Corona noch da sein und für lesbische Sichtbarkeit sorgen! Der Verlag Special Media, in dem L-MAG erscheint, finanziert sich überwiegend über das kostenlose queere Berliner Stadtmagazin SIEGESSÄULE. Wegen Veranstaltungsabsagen und Schließungen kam es zu einem massiven Einbruch der Anzeigen, die das Heft und den Verlag finanzieren. Die Umsätze von L-MAG reichen leider nur für einen kleinen Teil der Verlagsinfrastruktur aus.

Deshalb brauchen wir deine Hilfe! Spende ganz einfach online: einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

Nein Danke, möchte ich nicht | Hab schon!

L-MAG.de finde ich gut!
x