L-Mag

Princess Charming: Das war Folge 4 (Staffel 2)

„Welcome to the Kissing Club“: Hanna zieht eine verräterische Glitterspur durch die Villa, das Favoritinnen-Feld verdichtet sich, und während sich einige Kandidatinnen miteinander vergnügen, „fühlt“ es wieder eine nicht und zieht aus.

RTL Hanna (l.) und Paula beim Date (werden die Decken eigentlich zwischendurch gewaschen?)

Von Karin Schupp

5.7.2022 - Was zuletzt geschah: Jessi bekam den ersten Prinzessinnen-Kuss, aber Paula zog in der Happy Hour nach. Anastasia reiste freiwillig ab und ersparte damit einer anderen Kandidatin das Kofferpacken: Princess Hanna schickte keine nach Hause. Und geht da was zwischen Paula und Dora?

Folge 4 beginnt ausnahmsweise nicht mit der sinnierenden Princess, sondern mit Paula und Dora. Es ist nämlich so, dass die frisch von Hanna geküsste Paula „richtig doll Lust [hat], das jetzt auszubauen“, andererseits findet sie aber auch Dora „sehr, sehr attraktiv“, ja, sogar genauso attraktiv wie Hanna. Aber während sie ständig mit ihr am Kuscheln ist, ruft sie sich wacker in Erinnerung: „Ich bin wegen Hanna hier, nach wie vor.“

Für Dora hingegen ist es einfacher, sich auf Paula zu fokussieren, denn sie wartet noch auf ein erstes Zeichen von Hanna, dass sie überhaupt Teil des Rennens ist.

RTL+/ Screenshot Villa-Wives: Paula und Dora

Dora: „Stopp, du bist nicht wegen Paula hier“

Das könnte jetzt kommen: Dora, Charlotte und Katharina kriegen ihr erstes Gruppendate, und auch Laura darf mit. Dora freut sich mit gebremstem Enthusiasmus: „Ich muss mir schon bewusst sagen: Stopp, du bist nicht wegen Paula hier.“

Paula verspürt leichte Eifersuchtsgefühle (auf Dora oder auf Hanna?), am traurigsten aber ist Maria: Sie weint in Jördis‘ Armen.

Es handelt sich – natürlich - um ein ACTION-Date: Graffiti ist angesagt! In den Bronx von Rhodos wurde eine bereits besprühte Wand extra für die deutschen Reality-Singles geweißelt (die einheimische Graffiti-Szene wird sich gefreut haben…).

Wer beeindruckt die Princess mit Kreativität?

Die Princess malt gerne und will sehen, welche ihrer Auserwählten eine kreative Ader hat, denn neben Actionfreudigkeit, Humor, Küssen und der Bereitschaft, ihr die volle Aufmerksamkeit zu schenken, gehört auch das zu ihren Must-haves.

Erst mal gibt’s ein Bier, und während alle fünf in bunten Farben „PEACE“ an die Wand sprühen (ob ihnen das jemand mit Bleistift vorgezeichnet hat?), gilt Hannas Aufmerksamkeit zunächst vor allem Laura - und zwar so sehr, dass sie sie auf ihre Kuss-Liste setzt. In der nächsten Happy Hour wird’s eng!

Am hinteren Ende ihrer Skala hängt Katharina, und das war selten so offensichtlich wie hier: Sie ist die einzige, deren weißes T-Shirt von Hanna unbesprüht bleibt, und sie muss die Princess am Ende eigens darum bitten, ihr wenigsten einen Smiley zu verpassen.

RTL+/ Screenshot Katharina wird innerlich schon den Koffer packen und das blöde weiße T-Shirt bestimmt nicht mitnehmen

In der Villa wird die Einladung zum Einzeldate MIT ÜBERNACHTUNG verkündigt (und damit hat die diesjährige Princess ihre Vorgängerin Irina überholt: Die wartete bis Folge 5), und bevor's ins Bett geht, darf Paula mit Hanna auf eine „kulinarische Reise“ gehen. Jessi macht sich Sorgen, dass sie auf Platz 2 zurückgefallen ist, aber am dramatischsten leidet Maria:

RTL+/ Screenshot Maria, bitte verlasse nicht du auch noch freiwillig die Villa!

Hanna sucht eine Frau, die crazy und ruhig zugleich ist

Zurück zum Gruppendate: Dora hat ihr erstes Einzel-Gespräch und erkundigt sich direkt, wieso sie erst jetzt eingeladen wurde. Hanna hält Dora offenbar für zu introvertiert, was die Kölnerin aber von sich weist: Sie brauche halt nur ein bisschen Zeit, um auch sich herauszukommen. Ich muss sagen: Es ist ein bisschen schwierig, Hannas Anforderungsliste zu folgen, denn:

1) „Ich brauche es sehr laut im Leben“ - Dora (zu allem bereit): „Voll schön.“

2) „Ich brauche jemanden, der mich zur Ruhe bringen kann…“ Dora (ach sooo): „Kann ich.“

3) „… aber auch ein bisschen verrückt ist.“ - Dora (ääääh, wie jetzt...): „Kann ich auch.“

Da sie allen Punkten zugestimmt hat, gibt Hanna ihr noch eine Chance, ihre „verrückte Seite“ zu zeigen.

RTL+/ Screenshot Was ist eigentlich Hannas verrückte Seite?

Katharina hingegen thematisiert in ihrer Privataudienz sofort ihre Zweifel zum Thema Auswanderung und kickt sich damit selbst ins Aus. Hinterher fühlt sie jedenfalls „noch keine tiefere Connection“, und Hanna urteilt ungewohnt deutlich: „Ich glaube, dass sie nicht so der Typ Frau ist, der zu mir passt.“

Flirt über der Auflaufform

Mehr Chancen hat da Paula, die im sexy schwarzen Anzug, festem Schuhwerk und mit Zahnbürste bei Helligkeit zum Einzeldate loszieht und bei Dunkelheit eintrifft. Bescheiden hofft sie auf eine Wiederholung des Kusses, außerdem auf Harmonie, Humor und die Erkenntnis,  ob der „sexuelle Reiz zwischen uns stärker wird.“

Der Titel des Dates ist wie gewohnt ein bisschen übertrieben. Bei der „kulinarischen Reise“ handelt es sich um das gemeinsame Kochen einer veganen Lasagne mit Linsen in Hannas grell ausgeleuchtetem Häuschen. Beim Schnippeln und Einölen der Auflaufform (Hanna: „Erregt dich das?“) wird geflirtet, aber Hanna, die beim Kochen denselben Drang zum Perfektionismus zeigt wie beim Sprayen, stört sich an grobmotorischem Paulas Karotten-Schnippel-Stil.

RTL+/ Screenshot Ob Paulas Schnippel-Stil ein Minuspunkt bei Hanna ist?

Sie sprechen darüber, dass der Freundeskreis die jeweilige Beziehung mögen sollte, und über Paula Verrücktheits-Level (aha, das ist heute Hannas Tagesthema), der mit ihrer Vorliebe für Fischreiher-Imitationen wohl ausreichend hoch ist.

Paula stellt die interessante Frage nach Hannas Frauentyp – schließlich seien sie und Jessi doch recht unterschiedlich. Welchen Typ sie hat, verrät Hanna nicht, aber sie zählt die Ähnlichkeiten zwischen den beiden auf: Beide sind unabhängig, stark und „sehr erwachsen“.

Paula denkt nicht an Dora, aber Dora denkt an sie

Auch um potenzielle Liaisons in der Villa geht’s, und da wägt sich Hanna in Sicherheit: Sie hat das Gefühl, dass es dort viel zu familiär zugeht, als dass da was laufen könnte. Und Paula? Die stimmt ihr zu. Und erklärt hinterher, dass sie während des Dates nicht an Dora gedacht habe.

Das ist bei Dora anders. Sie gesteht Charlotte, dass ihre Gedanken eher zu Paula als zu Hanna schweifen, aber es fühlt sich für sie „verboten“ an, „weil es nicht die Person ist, die ich toll finden soll.“ Mach dir keine Gedanken, Dora, genau das macht homosexuelle Datingshows so viel interessanter als heterosexuelle!

In der Villa wird gefeiert, genauer gesagt: getrunken, sexy getanzt und sexy gruppengeduscht – sogar die coole Sabcho, die im Sweatshirt und im Trockenen bleibt, rastet für ihre Verhältnis halb aus: „Ja, ne, ich fand’s halt anregend.“

RTL Lesben, spart Wasser, duscht zu fünft!

Noch anregender wird's für Sabcho beim anschließenden Flaschendrehen, als Lena sie abknutscht (Foto links), und auch Laura und Dora lassen sich nicht lumpen. „Was in der Villa passiert, bleibt in der Villa“, kommentiert Caro das Geschehen, das wir gerade alle mitverfolgt haben.

RTL+/ Screenshot Who did it better? Lena & Sabcho (l.), Dora & Laura (r.)

Auch Hanna und Paula sind inzwischen beim Küssen angelangt, wobei Hannas Kuss-Intro diesmal recht fragwürdig ist: „Ich nehme mir das, was ich möchte.“ Was ist eigentlich aus dem guten alten „Consent“ geworden?

RTL+/ Screenshot Hanna nimmt sich, was sie möchte. Paula behält lieber mal ihr Weinglas

Was in Hannas Haus passiert, bleibt nicht in Hannas Haus

Über die Nacht in Hannas Haus erfahren wir zwar zunächst nichts, aber Hanna, die am nächsten Morgen morgenmuffelig (oder vielleicht doch eher ein bisschen distanziert?) wirkt, verrät uns, dass sie mit einem „komischen Gefühl“ aufgewacht sei: Sie ist sich ihrer Gefühle für Paula unsicher.

Paula, die gerne geblieben wäre, wird in der Villa mit weniger „Woohoo“ als sonst begrüßt. Erst als sie freimütig verrät, dass sie keinen Sex hatten und sie nur „der große Löffel“ war, brandet (erleichterter) Beifall auf.

Der Tag am Pool wird übersprungen, und wir sehen als nächstes die Vorbereitungen zur Happy Hour. Auch der irische Sahnelikör-Sponsor muss mal wieder in Szene gesetzt werden. Die Princess kommt heute im Kleid und ist damit feminin genug für Caro, die „extremst geflasht“ ist.

Hannas Begrüßung mit Paula gerät ein wenig steif, dafür kriegt Tyshea endlich ihr Gespräch. Beim gemeinsamen Lachen wächst Hannas Interesse, und Tyshea ist mir ihrer gelungenen Mission sehr zufrieden: „Ich bin im Game!“

RTL Tyshea (l.) ist im Game!

Hanna zieht eine verräterische Spur durch die Villa

Maria verpasst Hanna Glitterlippen – ein durchschaubares Manöver, ihr nahe zu kommen, wie auch Hanna selbst feststellt. Vor allem aber eine gute Methode, um Hannas Kusspartnerinnen anschließend zu identifizieren! 

Das merkt als erstes Jessi, der die Princess jetzt ihre ganze Unter-vier-Augen-Aufmerksamkeit gibt, die sie - natürlich - mit Küssen besiegelt. „Mir war wichtig, dass ich Jessi Sicherheit gebe“, sagt Hanna, denn nur weil sie das Charming-Spiel nicht nach vier Folgen beenden darf, will sie ja nicht, dass ihre Nr. 1 abspringt. „Es gibt Menschen, wo man von Anfang was spürt, und das hatte ich bei dir“, versichert ihr Hanna. „Und ich habe von Anfang gespürt, dass wir eine sexuelle Anziehung haben, und auch das hat sich nicht geändert.“

Jessi stimmt ihr zu, muss aber bestimmt noch bis Folge 7 auf ihr Übernachtungsdate warten, damit’s spannend bleibt.

RTL+/ Screenshot Können wir nicht Jessi und Hanna zusammenkommen lassen und dann schauen, wie's zwischen den restlichen Frauen weitergeht?

Paula hätte auch gerne ein bisschen Glitzer gekriegt (ob sie schon kurz davor ist, Maria zu küssen, um Jessi zu täuschen?), aber die nächste auf Hannas Kuss-Liste ist – stimmt, das hatte sie ja quasi angekündigt: Laura.

RTL+/ Screenshot Laura hätte doch noch so viel zu sagen gehabt...

Anschließend wird sie von Jessi und Paula im „Kissing Club“ aufgenommen:

RTL So sieht „Gute Miene zum bösen Spiel“ aus

Nicht alle wollen die Princess küssen

Dass Hanna sich mit Amelia unromantisch auf dem Klo unterhält, kommt Amelia womöglich zupass, denn sie erklärt ohne Umschweife: „Ich will auf keinen Fall mit dir knutschen – ich will den letzten Kuss bekommen.“ Tja, falsche Princess. Und: falsche Sendung.

RTL+/ Screenshot Hanna: „Challenge accepted!“

Und wieder „fühlt“ es eine nicht: Katharina eröffnet Hanna unter Tränen, dass sie nachher bei der Ladies Night freiwillig ihre Kette zurückgeben wird.

RTL Der bisher eleganteste freiwillige Ausstieg

Hanna kann’s verschmerzen, denn sie weiß inzwischen, an welchen Kandidatinnen sie Interesse hat und an welchen nicht und geht entsprechend mit einem „sehr sicheren“ Gefühl in die Ladies Night.

Außer Katharina müssen noch zwei gehen

Nicht alle, die weiterkommen, kriegen von der Princess eine Begründung (oder sie wird nicht gezeigt), aber: Bei Caro ist es die Ausstrahlung, Sabcho ist eine „coole Sau“ (klingt aber eher nach „Bro“), Dora ist „ein Rätsel, das ich gerne lösen möchte“), Tyshea ist „immer so aufmerksam“, und in Lauras Nähe fühlt sie sich wohl. Auch Amelia kommt weiter - möglicherweise wurde sie für Hanna zur Herausforderung: Die kann sich nämlich durchaus vorstellen, sie zum Küssen zu kriegen. 

Die größte Überraschung des Abends: Auch wenn Hanna Katharina vermutlich sowieso nach Hause geschickt hätte, müssen noch zwei weitere Singles gehen: Lena wegen des „unterschiedlichen Lebensstils“ (damit meint Hanna natürlich, dass sie nicht bereit ist für eine Beziehung mit einer Frau mit Kind). Und Charlotte, die „toll und intelligent“ ist, zu der sie aber keine Verbindung aufbauen konnte. Ob sie ihr vielleicht zu erwachsen und selbstständig ist?

Na, das ging ja schnell: da waren’s nur noch 11!

RTL+/ Screenshot Lena: „Diese Art von Zurückweisung ist natürlich ein Schlag.“ – Charlotte: „Für mich ist es okay.“

Favoritin nach Folge 4: Jessica

Nachrückerinnen-Liste (falls nötig): Laura, Tyshea

Kissing Club: Jessi (3), Paula (2), Laura (1)

Aufsteigerin der Woche: Tyshea

In-House-Couple-Alarm: Paula und Dora?

Und wo sind eigentlich… Sarah und Jördis?

Princess Charming, Staffel 2: Neue Folgen immer dienstags bei RTL+ (Bezahlbereich); die Free-TV-Ausstrahlung bei Vox wurde leider eingestellt.

Hier geht's zu unseren Rückblicken auf Folge 3 und Folge 5.

Alle Folgen-Rückblicke findet ihr unter dem Menüpunkt „Princess Charming“ auf l-mag.de.

 

Weiterlesen:

Princess Charming 2: Die Neue ist da!

Princess Charming für Anfängerinnen und Fortgeschrittene

 

Die aktuelle Ausgabe der L-MAG jetzt  an jedem Bahnhofskiosk, im Abo, als e-Paper und bei Readly erhältlich.

Anzeige

Die documenta fifteen in Kassel

Die documenta fifteenVom 18. Juni bis 25. September 2022 findet die documenta fifteen in Kassel an insgesamt 32 Ausstellungsorten statt. Die fünfzehnte Ausgabe der documenta wird von dem ...
Mehr >>

Aktuelles Heft

Abtanzen!

Alles zum Pride- und Festivalsommer, die neue "Princess Charming" im Interview, lesbische Spielerinnen bei der Euro 2022, Schwarze queere Bewegungen
mehr zum Inhalt




L-MAG.de find' ich wichtig!

 

Lesbische Sichtbarkeit und gut recherchierte Artikel sind dir wichtig?

Dann unterstütze uns mit einer Paypal-Spende, – nur mit deiner Unterstützung können wir unsere guten Inhalte auch zukünftig online anbieten!

Vielen Dank!
Dein L-MAG Online-Team

 

 


L-MAG.de finde ich gut!

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und den Adserver Google DFP. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

L-MAG.de find' ich wichtig!

 

Lesbische Sichtbarkeit und gut recherchierte Artikel sind dir wichtig?

Dann unterstütze uns mit einer Paypal-Spende, – nur mit deiner Unterstützung können wir unsere guten Inhalte auch zukünftig online anbieten!

Vielen Dank!
Dein L-MAG Online-Team

 

 


L-MAG.de finde ich gut!
x