L-Mag

Verliebt, verlobt, verheiratet - Das lesbische Familienalbum 2015

Elf Hochzeiten, fünf Trennungen, sechs Babies - und ein Paar erlebte sogar alle drei Ereignisse hintereinander... Mit anderen Worten: Das lesbische Standesamt hatte in diesem Jahr wieder alle Hände voll zu tun!

Kate Pierson (l.) und Monica Coleman (r.) und in der Mitte Popstar Sia, die ihnen das Hochzeitsständchen sang - Foto: Facebook /Pierson

Von Karin Schupp - l-mag.de, 30.12.2015

Von Hawaii bis Oberursel: Es wurde geheiratet

Gossip-Sängerin Beth Ditto und Kristin Ogata waren das erste Brautpaar des Jahres - wenn wir davon ausgehen, dass sie bis nach Mitternacht gefeiert haben: Sie heirateten an Silvester in Oregon ein zweites Mal offiziell - ihr erstes Ja-Wort im Juni 2013 in Hawaii war das nämlich noch nicht. Ebenfalls in Hawaii ließen sich im Mai einer der größten Stars des US-Basketball (Olympiagold 2008 und 2011), Seimone Augustus, und die Schauspielerin LaTaya Varner trauen. Zwei weitere US-Basketball-Stars wurden zum Skandal-Paar des Jahres: Im Mai heirateten Brittney Griner (Phoenix Mercury) und Glory Johnson (Tulsa Shock) in Arizona, nachdem sie sich Ende April noch verprügelt hatten und deshalb verhaftet worden waren. Im Juni gab Johnson freudig ihre Schwangerschaft bekannt - einen Tag später reichte Griner die Scheidung ein. Besser läuft’s bei diesen beiden Basketball-Nationalspielerinnen: Élodie Godin (Frankreich) und Naomi Halman (Niederlande), die beim Club Lattes Montpellier spielen, heirateten im Juni (s. K-Word #101) - und sind noch zusammen!

Erin McLeod (l.) und Ella Masar - Foto: Instagram/ Masar

Auch Erin McLeod, Torfrau des kanadischen Fußballnationalteams, und Ella Masar spielten bereits beim selben Club, Houston Dash, bevor sie sich das Ja-Wort gaben - und zwar am Finaltag der Frauenfußball-WM in Kanada. Im hessischen Oberursel verpartnerte sich im Juli die zweifache Fußballweltmeisterin Sandra Minnert (2003, 2007), heute Betreiberin einer Fußballschule, mit Larissa Kuncz. Kate Pierson, Sängerin der legendären Rockband The B-52s (“Meet The Flintstones”) und ihre langjährige Partnerin Monica Coleman heirateten Anfang August im Hochzeits-Hotspot Nr. 1 Hawaii. Im September gingenShamim Sarif und Hanan Kattan (Die verborgene Welt, I Can’t Think Straight) zum Standesamt in London. Das Filmemacher-Paar ist seit fast 20 Jahren zusammen und hat zwei Söhne.

Linkes Foto: Seimone Augustus (r.) und LaTaya Varrner, rechtes Fotos: Tig Notaro (l.) und Stephanie Allynne - Fotos: Instagram, Facebook

Im Sommer heirateten auch die Schauspielerinnen Cherry Jones (24, Transparent) und Sophie Huber, wie erstere erst kürzlich der Lesben-Webseite After Ellen verriet. US-Comedian Tig Notaro, die ebenfalls in Transparent mitspielt und 2016 eine eigene Serie bei Amazon bekommt, stand im Oktober mit der Schauspielerin Stephanie Allynne vorm Traualtar. Mehr über ihre Beziehung erfahrt ihr im  Dokumentarfilm Tig (gibt's bei Netflix). Im November wurden Koyuki Higashi, Model und TV-Moderatorin, und die LGBT-Aktivistin Hiroko Matsuhara das erste gleichgeschlechtliche Ehepaar Japans. Ihre Ehe wird bisher allerdings nur in zwei Bezirken Tokios akzeptiert. Der südafrikanische Leichtathletik-Star Caster Semenya dementierte Anfang Dezember Medienberichte, dass sie ihre Freundin geheiratet habe. Die Weltmeisterin über 800 m, die 2009 mit einem erzwungenen Geschlechtstest Schlagzeilen machte, hat bisher nicht mal bestätigt, dass sie und Violet Raseboya tatsächlich ein Paar sind.

Koyuki Higashi (l.) und Hiroko Matsuhara - Foto: Facebook/ Higashi

Verliebt, verlobt…

Im Februar verlobten sich Orange is the New Black-Star Lea DeLaria und die Moderedakteurin Chelsea Fairless, bis zur Hochzeit ist es aber noch eine Weile: sie ist für den 8. Januar 2017 geplant. Nach der Fußball-WM gaben auch Fußballweltmeisterin Megan Rapinoe und die Musikerin Sara Cahoone ihre Verlobung bekannt.

Und wir durften 2015 zwei neue Promi-Paare begrüßen: Ellen Page zeigte zum ersten Mal öffentlich ihre Freundin Samantha Thomas, die sie zum Filmfestival in Toronto begleitete. Und Monica Raymund, bekannt aus der TV-Serie Chicago Fire (Vox), stellte uns, bis über beide Ohren verliebt, auf Twitter ihre neue Freundin Tari Segal vor, die Kamerafrau bei der Feuerwehrserie war (beide Paare: siehe K-Word #114).

Links: Lea DeLaria (l.) und Chelsea Fairless auf ihrer Verlobungsparty, rechts das Verlobungsfoto von Megan Rapinoe (r.) und Sara Cahoone - Fotos: Instagram

Kein Happy End…

Noch ganz frisch ist das Ende der Beziehung von Ruby Rose und Phoebe Dahl, das vor zwei Wochen bekannt wurde - in aller Freundschaft, wenn man ihren freundlichen Tweets (K-Word #127) glauben darf. Rapperin Angel Haze und Model Ireland Baldwin, deren Beziehung 2014 durch alle (sozialen) Medien ging, trennten sich Anfang des Jahres. Die 19-jährige Tochter von Alec Baldwin und Kim Basinger checkte außerdem wegen eines „emotionalen Traumas“, wie sie sagte, in einer Entzugsklinik ein. Noch emotionaler ging’s bei den Basketball-Stars Brittney Griner und Glory Johnson zu, die sich einen Monat nach ihrer Hochzeit (siehe oben) wieder trennten und zurzeit vor Gericht streiten, auch um den Unterhalt für die gemeinsamen Zwillinge (siehe unten). Dass Hella von Sinnen und Cornelia Scheel bereits seit 2014 kein Paar mehr sind, kam erst im November raus. Und auch Rosie O’Donnell gelang es, die Trennung von ihrer zweiten Frau Michelle Rounds im November 2014 bis Anfang des Jahres geheim zu halten. Inzwischen ist die Scheidung durch und der erbitterte Streit um ihre gemeinsame Adoptivtochter beendet: sie teilen sich das Sorgerecht.

Hoffentlich war die Party wenigstens gut: Brittney Griner (r.) und Glory Johnson bei ihrer Hochzeit; rechts: Ireland Baldwin (vorne) und Angel Haze - Fotos: Instagram/ Twitter

Und sechs Babies...

Das Hollywood-Powercouple Linda Perry, Musikproduzentin, und Sara Gilbert, TV-Moderatorin und Schauspielerin (Roseanne), bekam Ende Februar Nachwuchs. Sohn Rhodes hat inzwischen schon seine erste Platte aufgenommen. Mutter wurde auch Heather Peace, schottische Musikerin (L-Beach 2011) und Schauspielerin (Lip Service): Annie Mary, ihre gemeinsame Tochter mit ihrer Frau Ellie kam im April zur Welt. Dank Eizellen, die sie vor zwanzig Jahren einfrieren ließ, wurde Sophie B. Hawkins mit 50 noch einmal Mutter. Esther Ballantine, die im Juli geboren wurde, ist das zweite Kind der Musikerin (L-Beach 2013), die sich 2014 von ihrer Lebensgefährtin und Ex-Managerin Gigi Gaston trennte. Ex-Tennisstar Amélie Mauresmo brachte im August ihren Sohn Aaron zur Welt, von einer Partnerin ist nichts bekannt. 2016 kehrt die Französin (36) wieder auf ihren Posten als Trainerin des Weltranglisten-Zweiten Andy Murray zurück. Und Brittney Griners Ex-Frau Glory Johnson - die beiden kommen hier in fast jedem Kapitel vor! -, wurde im Oktober Mutter von Zwillingen. Derzeit streitet das Ex-Paar vor Gericht: Griner will keinen Unterhalt für die beiden Mädchen, die per Insemination gezeugt wurden, zahlen - sie sei von Anfang nicht damit einverstanden gewesen.

Heather Peace mit Baby Annie und Hund - Foto: Instagram/ Peace

Lest hier unseren Jahresrückblick auf die Coming Outs 2015.

Videos

L-MAG TV

... mit allen Videos vom L-MAG Youtube-Kanal Hier zum L-MAG TV Kanal




L-MAG.de finde ich gut!

Wir wollen, dass möglichst viele K-Word, unsere News, Filmtipps und internationalen Berichte lesen können.
Die Sichtbarkeit von lesbischen News im Netz ist uns sehr wichtig.
Deshalb werden L-MAG.de und mobil.l-mag.de weiterhin kostenlos bleiben!

Aber guter Online-Journalismus kostet genauso wie guter Print-Journalismus. Allein durch Werbebanner kommt nicht genug Geld rein. Wenn du L-MAG.de und unsere Service-Seiten (wie L-Dating) gut findest und lesbische Online-Inhalte unterstützen willst, kannst du das ganz einfach tun: Spende einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

L-MAG.de finde ich gut!

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und den Adserver Google DFP. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

L-MAG.de finde ich gut!

Wir wollen, dass möglichst viele K-Word, unsere News, Filmtipps und internationalen Berichte lesen können.
Die Sichtbarkeit von lesbischen News im Netz ist uns sehr wichtig.
Deshalb werden L-MAG.de und mobil.l-mag.de weiterhin kostenlos bleiben!

Aber guter Online-Journalismus kostet genauso wie guter Print-Journalismus. Allein durch Werbebanner kommt nicht genug Geld rein. Wenn du L-MAG.de und unsere Service-Seiten (wie L-Dating) gut findest und lesbische Online-Inhalte unterstützen willst, kannst du das ganz einfach tun: Spende einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

Nein Danke, möchte ich nicht | Hab schon!

L-MAG.de finde ich gut!
x