L-Mag

"Weil es uns gibt!" - Tagung für ältere Lesben

Bereits zum sechsten Mal findet bei Kassel das Wochenende „Lesbischer Herbst“ statt. Eingeladen zu Vorträgen, Filmen und Workshops sind Lesben 49plus - von der urlesbischen Aktivistin bis zu den "Late Bloomers", die ihr Coming Out erst kürzlich hatten.

Ältere Lesben - häufig unsichtbar, aber hier ganz selbstbewusst beim London Pride 2011 - Foto: Nicky Rowbottom, CC-BY

Von Claudia Lindner

l-mag.de, 16.07.2015 - Mit 49plus fällt frau nicht nur aus der werberelevanten Zielgruppe heraus, dieses Alter ist vor allem auch im Leben vieler lesbischer Frauen eine wichtige Schwelle. Um ältere Lesben aus der Unsichtbarkeit, auch in lesbischen Zusammenhängen, herauszuholen, gibt es seit 2006 die Tagung „Lesbischer Herbst“.

Wie leben ältere Lesben heute, was bewegt sie? Dem will die Tagung mit Vorträgen und Diskussionen auf den Grund gehen und präsentiert mit Erfahrungsberichten und Filmen aus Ländern wie Ungarn, Russland oder Ghana auch eine internationale Perspektive.

Das Motto „...Weil es uns gibt!“ soll laut Veranstalterin Yvonne Ford die Freude an der Begegnung von ganz unterschiedlichen Lesben zum Ausdruck bringen - von der nicht geouteten frauenliebenden Frau bis zu der in der Öffentlichkeit politisch engagierten Aktivistin.

In diesem Jahr haben zudem „Late Bloomers“ die Möglichkeit, sich schon einen Tag vorher im Tagungshotel zu treffen. „Late Bloomers“ steht für Frauen, die erst in den letzten Jahren ihre Liebe zu Frauen entdeckt haben. Der Dialog zwischen diesen Frauen und langjährigen Lesben ist Yvonne Ford und dem Beirat des „Lesbischen Herbst“, dem unter anderem die feministische Sprachwissenschaftlerin Luise Pusch und die Liedermacherin Carolina Brauckmann angehören, besonders wichtig. Sie wünschen sich auch viele Teilnehmerinnen aus den „neuen“ Bundesländern sowie anderen europäischen Ländern. Der Tagungsort bietet Platz für 80 Frauen.

Lesbischer Herbst: 13.-15. November 2015 ("Late Bloomers“ schon ab 12. Nov.), Parkhotel Emstaler Höhe, 34308 Bad Emstal Sand

Informationen und Programm: www.lesbischerherbst.de 

Aktuelles Heft

Titelthema „Mainstream“

Willkommen im Mainstream!
Von Netflix bis Youtube – Lesben werden Massenkompatibel mehr zum Inhalt




L-MAG.de unterstütze ich!

Die Corona-Krise ist noch nicht vorbei und l-mag.de braucht deine Hilfe!

Wir kämpfen für lesbische Sichtbarkeit, auch im Internet. Deshalb wollen wir uns nicht hinter einer Bezahlschranke verstecken. Sondern auch in Zukunft kostenlos K-Word, Filmtipps und lesbische News für alle lesbar und frei zugänglich online stellen.

Dafür brauchen wir deine Unterstützung. Hilf uns monatlich oder auch einmalig mit einem freiwilligen „online-Abo“ und sichere damit lesbischen Journalismus im Netz.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

L-MAG.de finde ich gut!

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und den Adserver Google DFP. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

L-MAG.de unterstütze ich!

Die Corona-Krise ist noch nicht vorbei und l-mag.de braucht deine Hilfe!

Wir kämpfen für lesbische Sichtbarkeit, auch im Internet. Deshalb wollen wir uns nicht hinter einer Bezahlschranke verstecken. Sondern auch in Zukunft kostenlos K-Word, Filmtipps und lesbische News für alle lesbar und frei zugänglich online stellen.

Dafür brauchen wir deine Unterstützung. Hilf uns monatlich oder auch einmalig mit einem freiwilligen „online-Abo“ und sichere damit lesbischen Journalismus im Netz.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

Nein Danke, möchte ich nicht | Hab schon!

L-MAG.de finde ich gut!
x