L-Mag

Princess Charming 3: Das war Folge 5

The Return of Nina: Beim ersten Übernachtungsdate spielt sie sich in die Pole Position. Bei Natalie hingegen zeigt die Spannungskurve nach unten, und auch Elsa lässt Federn. Alle anderen haben Spaß bei einer Kussparty im Pool. Unser Rückblick auf Folge 5.

RTL/ Screenshot Madleen (l.) und Nina: Perfektes Übernachtungsdate mit Tisch im Pool

Von Karin Schupp

30.9.2023 - Was zuletzt geschah:  Madleen küsste schon sechs der Singles, darunter auch Neuzugang Staffel-1-Elsa - nur Natalie mochte bisher noch nicht. Gänzlich desinteressiert waren Maria und Rahel, die nur Augen füreinander hatten und die Villa gemeinsam verließen. Auch Kim musste in der letzten Episode gehen.

Folge 5: Nur noch elf Singles sind es, die an diesem verregneten Morgen auf Ko Samui aufwachen. Aleyna spürt eine „veränderte Energie“ und erwartet Eifersüchteleien. Natalie ist zufrieden mit ihrer No-Kiss-Taktik - „Gut Ding will Weile haben“ -, Nina spürt eine „tiefgehende Connection“ mit Madleen und hofft auf mehr Zeit mit ihr, und Elsa sind die anderen bekanntlich egal.

Elsa ist die Einzige dieser mutmaßlichen Spitzengruppe, die zum nächsten Gruppendate darf. Madleen schickt sie mit Aysun, Melanie und Lili auf „die Spuren meiner Vergangenheit“ aka eine Schnitzeljagd, bei der sie Fragen aus ihrem Leben beantworten müssen. Wobei die Princess selbst nicht dabei ist. Worst date ever!

RTL Aysun, Elsa, Lili und Melanie (v.l.n.r.): Steht bei euch, wo die Princess ist?

Worst Gruppendate mit schummelnder Gewinnerin

Frage 1 („Wie habe ich als Kind meine Kuscheltiere genannt?“) beantworten alle falsch („Muschibärchen“ wäre richtig gewesen), bei Frage 2 – „Wie viele Beziehungen hatte ich bisher?“ – liegen alle richtig: 2. Bei Frage 3 – „Was habe ich schon mal bei einem Date gemacht?“ – beginnt der Ärger: Elsa erschummelt sich als einzige die richtige Antwort („4 Tage nicht das Zimmer verlassen“), was wenig überraschend nur sie selbst amüsiert. Vor allem Aysun ist sauer, auch wenn sie bei der letzten Frage „Wo ist meine erogene Zone?“ (Antwort: „Hinter dem Ohr“) mit Elsa gleichzieht.

Aysun hat nach ihrer Berechnung mit zwei ehrlichen Punkten gewonnen, aber Madleen, die sie jetzt endlich am Strand treffen, zeigt sich milde: Bei Elsa, die „weiß, was sie möchte, und sie tut etwas dafür“, ist sie durchaus bereit, ein Auge zuzudrücken. Aysun, die recht hartnäckig bleibt, weiß aber doch auch, was sie möchte und kämpft dafür - ?!? Und doch kriegt Elsa die ersehnten Solo-Minuten mit der Princess, weil sie auch die Stichfrage „Mit wie viel Jahren hatte ich mein Coming-out?“ richtig beantwortet (mit 21).

RTL Lili, Elsa, Madleen, Melanie und Aysun (v.l.n.r.): Andererseits: wer zum Küssen immer „Schlotzen“ sagt, sollte zu Recht eine Runde aussetzen!

Natalie hält Elsa für ihre größte Konkurrentin

Das mutmaßen daheim in der Villa bereits Aleyna, Natalie und Linh. Natalie ist „ein bisschen eifersüchtig“ auf Elsa, denn „ich bin mit ihr am ähnlichsten vom Vibe – aber sie öffnet sich schneller.“ Mit letzterem liegt sie wohl richtig, aber mit ersterem? Da meint sie wohl mit die coole Natalie, die wir noch nicht kennen gelernt haben. Aleyna wiederholt noch mal ihre (auch nicht direkt bewiesene) Behauptung vom Vortag: „Du hast mehr Charakter.“

Madleen und Elsa sitzen am Strand, und Elsa erklärt, dass sie „nicht im Spiel schummele, „sondern nur im echten Leben.“ Ach so. Madleen äußert ihr Interesse an ihr, und Elsa kontert mit der Frage nach einem Kuss.

RTL/ Screenshot Für Madleen (l.) war‘s „der erste Kuss, den ich im Bauch gespürt habe.“ (Der erste Kuss von Elsa oder von allen?)

Den Kuss behält Elsa nach ihrer Rückkehr in die Villa für sich, was Natalie prompt in falscher Sicherheit wiegt. Aysun ärgert sich immer noch, und Nina hätte gerne bei der Schnitzeljagd mitgemacht.

Nina bekommt das erste Übernachtungsdate

Sie bekommt aber eine viel bessere Einladung: Das erste Übernachtungsdate! Da haben Elsa und Natalie jetzt wirklich was gemeinsam: Die Enttäuschung.

Für Madleen will herausfinden, ob es für sie bei Nina vielleicht auch in die „Kuschel- und Freundschaftsrichtung“ gehen könnte. Nina hingegen hat schon klare Vorstellungen und sorgt sich nur um eins: „Hoffentlich kann ich das noch mit diesem Knutschen.“

Bei Madleen wird erst mal gekocht, und auch wenn beide das erklärtermaßen nicht besonders gut können, kriegen sie immerhin ein pizzaähnliches Gericht gewuppt.

RTL ... auch wenn der vegane Käse ihnen beim Essen ungut im Mund kleben bleibt

Kussparty im Pool - nur Natalie und Elsa halten sich raus

In der Villa wird derweil gefeiert und im Pool das wohl inzwischen schon traditionelle Wir-sind-alle-horny-und-küssen-uns-gegenseitig-Game gespielt. Stephie küsst bzw. schlotzt Aysun und Melanie, die wiederum Aleyna küsst, die wiederum Lili küsst. „Kann man doch einfach mal machen“, kommentiert Stephie.

RTL Melanie (l.) am Tag nach ihrem Kuss mit Stephie: „War wichtig für die Gruppe.“ - Natalie: „Sehr selbstlos.“

Nur Natalie hält auch hier ihre No-Kiss-Strategie durch (ha, das wäre ja sonst ein echter Plot Twist gewesen) und macht sich „überreizt“ vom Acker. Auch Elsa spart sich für die Princess auf.

Zurück zu Madleen, wo ebenfalls der Pool ins (erotische) Spiel kommt: Sie schubst Nina mit Klamotten ins Wasser und springt selbst hinterher – und das mündet natürlich in:

RTL/ Screenshot Ob die Mikros wasserfest sind?

Die ganze Nacht gekuschelt...

Die Crew zieht sich diskret zurück und hält Madleen und Nina erst am nächsten Morgen wieder die Kamera ins Gesicht, als sie eng umschlungen aufwachen. Sie haben die ganze Nacht „gekuschelt“, sagen sie, und sind happy. Nach dem Frühstück können sie sich kaum voneinander trennen. Nina ist überwältigt von der „emotionalen Bindung, die noch doller geworden ist“, denkt aber auch schon sorgenvoll an die Konkurrenz. Madleen sagt bedeutungsschwanger in die Kamera: „Jetzt wird’s richtig ernst.“

RTL/ Screenshot Dann geht's wohl doch nicht in Richtung Friendzone

Als Nina von ihrem „spicy“ Übernachtungsdate zurückkommt, spüren Natalie und Aleyna nervös, dass es eng wird. Auch Elsa ist genervt von Ninas Vorsprung und ernennt sie zu ihrer größten Konkurrentin.

Happy Hour: Natalie crasht Aleynas Kussversuch

Kaum hat die nächste Happy Hour begonnen, schnappt sich Aleyna auch schon die Princess fürs erste Gespräch. Das gefällt Madleen, denn wir wissen ja inzwischen alle, dass sie es mag, wenn jemand die Initiative ergreift. Aleyna kommt ohne Umschweife auf Sex und Küsse zu sprechen, und auch wenn sie sich dafür gerne Zeit lässt, würde sie „nicht nein, sagen, wenn’s knistert.“ Und hier knistert's! Augenküsse werden ausgetauscht, Madleens startet ihr Ich-wär-soweit-Signal, Aleyna will die Spannung durch Zögern steigern - und wartet zu lange: Natalie kommt rein, und die Situation ist vorbei. Wie unsere tragische Heldin wohl reagiert hätte, wenn sie in einen Kuss geplatzt wäre?

RTL/ Screenshot Aleyna (l.) hat's ein bisschen zu lange rausgezögert...

No-Kiss-Natalie ist aber nicht gekommen, um an die sexy Vibes anzuknüpfen, sondern will Madleen mal wieder mitteilen, dass sie immer noch zum Küssen bereit ist. Außerdem verpetzt sie noch die vorabendliche Pool-Küsserei der anderen. „Wie fändest du das, wenn die hier knutschen?“, fragte sie. „Gestern hatten die Leute hier auch Spaß.“ Namen nennt sie nicht, fügt aber hinzu, dass sie natürlich abstinent blieb, denn: „Bevor ich etwas hier mache, möchte ich zuerst dich küssen.“ Andere würde das als Einstieg nutzen, endlich loszulegen, und auch Madleen schaut erwartungsfroh, aber: es passiert nichts.

Natalies Verhalten sei „allmählich kontraproduktiv“, sagt Madleen anschließend im Confessional-Interview. Sie solle doch lieber die Zeit nutzen, um von sich zu erzählen. „Wir lernen uns gar nicht mehr richtig kennen. Schwierig.“

RTL/ Screenshot Oh je, die arme Natalie (r.) steht irgendwie komplett neben sich - ob sie bei Madleen die Kurve noch kriegt?

Armreif von Jazz, Kuss von Stephie, Attitude von Elsa

Jazz schenkt Madleen einen Armreif, der der Princess bei ihrem Date gut gefallen hat. Und Madleen geht auf Stephie zu, die Aleynas Strategie übernimmt und übers Küssen redet, sich aber nicht so lange damit Zeit lässt (und Natalie taucht auch nicht auf). Leider ist damit ist wohl Stephies Schicksal besiegelt: Während es für sie „der beste Kuss seit langem“ war, hat die Princess „nicht so richtig was gespürt.“ Autschi.

RTL/ Screenshot Abschiedskuss für Stephie (l.)?

Da Elsa keiner Frau hinterher rennt, muss Madleen auf sie zugehen. Dabei steht sie doch eigentlich auf offensive Flirtpartner:innen. Aber Elsa will halt „nicht nur drei Minuten mit dir quatschen, und eine wartet schon vor dem Fenster. Ich will nicht eine von vielen sein“, sagt sie und haut raus: „Ich kriege immer, was ich will.“ Madleens Blick nach zu urteilen, ist das jetzt doch eine Spur zu selbstbewusst. Im Gespräch verlangt die Princess zwar nur ganz bescheiden „hin und wieder einen Blick“, im Confessional-Interview sagt sie aber: „Ich habe Angst, dass sie zu confident ist.“

RTL/ Screenshot Madleens Blick sagt alles

Natalie gesteht in kleiner Runde, dass sie Madleen von der Kussparty erzählt hat, stellt es aber ein bisschen anders dar: Sie habe nur gaaanz theoretisch gefragt, wie Madleen das finden würde, „wenn ich mit jemand anders hier was hätte“. Nun ja, ganz so war’s nicht – siehe oben. Aber auch diese abgeschwächte Version gefällt Melanie nicht: Sie kritisiert, dass Natalie sich auf dem Rücken der anderen profilieren will.

Zwei Singles müssen gehen

In der Ladies Night darf Elsa natürlich bleiben, bekommt aber den Satz „Wir hatten schöne Momente, aber du solltest dich nicht darauf ausruhen“ mit. Auch Natalie verschont die Princess und sagt ihr: „Ich warte noch auf den Moment, in dem du dich so richtig fallen lassen kannst.“ Und bei Nina freute sie sich, dass sie auch „die Nina, die unter den Klamotten steckt“, kennen lernen durfte (hihihi allerseits).

Linh wird mit dem Standardsatz „Ich bin mit den anderen Frauen schon weiter als mit dir“ nach Hause verabschiedet, Stephie – zu ihrer großen Enttäuschung – mit dem anderen Standardsatz: „Der Funken springt nicht so richtig über.“ Da waren’s nur noch neun.

RTL/ Screenshot Auch Linh ist traurig, aber nur „weil ich die Mädels so ins Herz geschlossen habe“

Nächste Woche: Melanie bringt sich zurück ins Spiel, und Natalie crasht weiter die Tête-à-Têtes ihrer Konkurrenz. Und es werden wieder Tränen vergossen, wenn alle über ihre Wünsche für eine ideale queere Welt vortragen.

Top 3-Favorit:innen: Nina, Melanie, Elsa

Kissing Club: Aysun, Desi, Elsa, Jazz, Lili, Melanie, Nina, Stephie

Ungeküsste Verbliebene: Aleyna, Gabi und natürlich Natalie

Fun Fact: Ex-Bachelor-Kandidatin Jessica Fiorini, die sich 2021 outete, hat sich für diese Staffel als Princess beworben, wie sie dem Youtuber Ramón Wagner erzählte. Das wäre ja ein Spaß geworden, denn bis Ende letzten Jahres war sie mit Natalie zusammen (die ihre Beziehung in ihrer Bewerbung offenbar unter den Tisch fallen ließ).

Alle Folgen-Rückblicke findet ihr unter dem Menüpunkt „Princess Charming“ auf l-mag.de.

Princess Charming, Staffel 3, läuft seit 1. Sept. bei RTL+, 9 Folgen plus eine Wiedersehensfolge (neue Folgen immer freitags)

 

Weiterlesen:

Tyshea von Princess Charming (Staffel 2): „Ich wünsche mir, dass die Kritik in etwas Positives verwandelt wird“

Princess Charming oder: Wie macht man eine gute lesbische Datingshow?

 

Die aktuelle Ausgabe der L-MAG jetzt  an jedem Bahnhofskiosk, im Abo, als e-Paper und bei Readly erhältlich.

Aktuelles Heft

We are Family

Die Landesministerinnen Katja Meier und Josefine Paul im Interview. Ausserdem: Sleater-Kinney: Stoppt den Backlash * Geschichten über alternative Lebensmodelle und queere Familien * Film „Eileen": Flirt mit Anne Hathaway * Geschichte: Ärztin Louisa Garrett. mehr zum Inhalt



Anzeige

Alte Meister que(e)r gelesen

Pride season bei den Alten Meistern? Im Schloss Wilhelmshöhe in Kassel steht noch bis zum 24.3.2024 alles im Zeichen den Regenbogens, mit neuen Blicken auf wohlbekannte Sammlungsstücke – und ...
Mehr >>


Deine online-Spende

 

Ganz einfach, und doch so wirkungsvoll:

Unterstütze uns, damit l-mag.de weiter aktuell bleibt!

Vielen Dank!
Dein L-MAG Online-Team

 

 


L-MAG.de finde ich gut!