L-Mag

Princess Charming 3: Das war Folge 7

Küsse, Action, Kokosnüsse! Natalie kriegt bei der Princess die Kurve und Aleyna kriegt sie in die Horizontale. Gefühlschaos bei Elsa, Nina mag's dirty, und Jazz und Melanie machen sich Sorgen, denn jetzt geht's „zacki-zacki“. Unser Rückblick auf Folge 7.

RTL/ Screenshot Ist der Knoten noch rechtzeitig geplatzt? Natalie (l.) und Madleen

Von Karin Schupp

14.10.2023 -  Was zuletzt geschah: Ein Gruppendate mit Elefanten, eine sexy Bucket List mit Ananas und eine Happy Hour, die schon mal happier war. Melanie bekam das Einzeldate, Natalie traf immer noch nicht den richtigen Ton bei Madleen, und alle lasen ihre Wünsche für eine regenbogenfarbene Zukunft vor, die für Aysun, Gabi und Lili kurzfristig getrübt war: Sie mussten gehen.

Folge 7: Während Nina und Natalie die Villa putzen (Nina kriegt offenbar immer morgens den Putzrappel), schreitet Madleen in Charming-Zeitlupe durch den thailändischen Dschungel und lässt uns wissen, dass sie keine ihrer Rauswurf-Entscheidungen bereut und sich auf die nächsten Tage freut. Aber ein bisschen nervös ist sie schon: „Es wird ernster.“

Das wissen auch die Verbliebenen in der Villa, auch wenn Elsa es anders ausdrückt: „Jetzt geht’s zacki-zacki.“ Aleyna erzählt von ihrem schönen Kuss mit Madleen („Kein Rummachen“), und Natalie wünscht sich das auch, fragt aber Nina und Aleyna zweifelnd: „Könnt ihr euch in zwei Wochen verlieben?“ Sie könnte es wohl schon, aber ohne „diese Konkurrenzsituation“.

RTL/ Screenshot ÜBRIGENS: Natalie wurde offenbar auf Instagram derart belästigt, dass sie ihren Account auf privat stellte - das ist traurig. Leute, ihr schaut hier eine Sendung, die psychisches Wohlergehen sogar ausdrücklich thematisiert! Vergesst nie, dass es sich bei den Teilnehmenden um echte Menschen mit echten Gefühlen handelt!

Elsa bringt den Brief, der das nächste Gruppendate ankündigt. Endlich mal „Adrenalin“ und „Funkensprühen“ statt Schnitzeljagd und Elefanten-Falafel. Elsa (die damit bereits fest gerechnet hatte), Nina und Jazz dürfen mit und freuen sich fast mehr auf die Action, Action, Action als auf Madleen.

Die Funken sprühen schon vor dem Gruppendate

Vor der Abfahrt bringen sich Elsa und Nina in Stellung. Elsa neidet Nina ihren Vorsprung durch das Übernachtungsdate (vermutlich geht sie davon aus, dass das ihr in Staffel 1 den Sieg kostete) und fragt Nina, ob sie Madleen auch „im echten Leben“ kennen lernen wollte. Nina: „Auf jeden Fall. Sie bringt sehr viel mit von dem, was ich mir bei einer Partnerin wünsche.“ Diese Fronten sind geklärt!

RTL Elsa: „Ich will gewinnen.“ – Nina: „Ich will Madleen.“ – Jazz: „Ich bin froh, dass ich mitkommen darf.“

Mit der funkensprühenden Action ist Ziplining (oder auch Seilrutsche) quer durch den Dschungel gemeint. Wie jede ordentliche Princess liebt Madleen natürlich Adrenalin und Abenteuer! Jazz hingegen hat Höhenangst, erklärt aber tapfer, sie habe trotzdem „Bock, das zu erleben.“ Elsa fühlt sich in den Gurten „wie im BDSM“, aber die grünen Duschhauben als Helmschutz machen’s wieder zunichte.

RTL Nina fühlt trotzdem einen „sexy vibe“ bei Madleen

Elsa rutscht als erste und hat schon einen Schritt voraus gedacht: Denn während Nina noch verzaubert von Madleen Ziplining-Stil ist („elegant wie eine Elfe“), empfängt Elsa die Princess auf der anderen Seite und hat sie ein paar Minuten für sich alleine. Nina bemerkt das erst in der dritten Runde und rutscht so schnell sie kann… Und Jazz? Die fand’s wider Erwarten „geil“.

RTL Madleen, die Elfe

In der Villa chillen derweil Melanie, Aleyna und Natalie im Pool und trinken Bier aus Sektgläsern (da hatte wohl niemand Lust zum Abspülen?). Melanie gesteht, dass sie „einen kleinen Crush“ habe und sich eine „gewisse Zukunft“ mit Madleen vorstellen könne, was ihr Tränen in die Augen treibt. Aleyna tröstet sie mit einer Umarmung.

RTL Auch schön

Kokosnüsse und Bucket Lists

Ananas war gestern: Heute gibt’s beim Gruppendate Kokosnüsse. Und ein weiteres Gespräch über Bucket-Lists, diesmal aber die normalen, nicht die mit den sexy Wünschen. Bei Madleen stehen Fallschirmspringen, Paragliding und Bungee Jumping drauf, bei Elsa ganz allgemein „Action und Reisen“ (werden wir eigentlich je erfahren, wofür Elsa - neben dem Erobern der jeweiligen Princess - brennt?), Nina möchte die Antarktis besuchen und Jazz träumt von einer Vulkanwanderung und den Polarlichtern. Madleen reicht das aber noch nicht und fragt: „Würdet ihr mit mir bis zum Basecamp des Mount Everest gehen?“ Madleen! Jetzt treib's aber mal nicht zu weit!

RTL/ Screenshot Antarktis, Polarlichter, Mount Everest - die Sendung findet eindeutig im falschen Land statt

Elsa: Süß oder gefährlich?

Elsas Ziplining-Strategie – als erste rutschen und Madleen in Empfang nehmen – wird tatsächlich belohnt: Sie bekommt das Einzeldate, obwohl die Princess immer noch nicht weiß, ob sie deren Selbstbewusstsein „süß oder gefährlich“ findet.

Elsa geht direkt in die Offensive und macht klar, dass ihr die aktuelle Zeit mit Madleen „nicht genug“ ist. Madleen fragt, was sie in einer Beziehung sucht.  Elsa: „Ich will jemanden, der mich sieht, der mir zuhört. Dass man sich gegenseitig auffangen kann, füreinander da ist. Kommunikation, Ehrlichkeit, über Gefühle reden.“ Madleen braucht „richtig gute gesunde Kommunikation. Eine Partnerin, die spürt, dass was ist, die da ist oder fragt: Was brauchst du gerade?“

Elsa findet: „Das passt.“ Selbst wenn es eine Fernbeziehung zwischen Berlin und Holland wäre. Madleen ist etwas vorsichtiger: Bei einer Fernbeziehung fehlt schließlich die eigene Wohnung als Rückzugsort. Für Elsa kein Problem: Sie hat schließlich drei Zimmer.

RTL Das leckere Essen bleibt mal wieder übrig

Elsa macht einen auf Natalie, nur ohne nervös: Sie verzichtet trotz knisternder Stimmung auf Küsse. Auch hier macht sie's richtig: Madleen genügt die „innige Umarmung“ und das Küsschen auf die Wange zum Abschied: „Das bedeutet mit mehr als ein stinknormaler Kuss.“

Nach ihrer Rückkehr in die Villa bleibt Elsa gewohnt knapp, aber die anderen, allen voran Melanie, hätten sich sowieso nur für ein Zerwürfnis interessiert.

Letzte Chance Happy Hour?

Natalie hat gut geschlafen, denkt aber sofort wieder an ihre Madleen-Hemmung: Sie will endlich „körperlich werden“ und hofft, dass sich „die Spannung löst“. Weil sie Angst hat, andernfalls rauszufliegen, nimmt sie sich vor, die Princess bei der Happy Hour „direkt zu nehmen“. Trotz Natalies geplanter Offensive sieht Elsa, die inzwischen völlig von der Princess verzaubert ist, in Natalie keine „riesengroße Konkurrentin“.

Madleen erwartet, dass die Interessierten heute auf sie zukommen, und so passiert es auch. Zuerst schreitet, wie angekündigt, Natalie zur Tat. Sie reden über ihre Coming-outs (Natalie musste sich nicht outen, weil ihre Eltern es schon „immer“ wussten), aber als Nina sich aus der Warteschlange meldet, merkt Natalie, dass ihr mal wieder die Zeit davonrennt. Trotz dieses Drucks und eines Schweißausbruchs ergreift sie endlich die Gelegenheit und küsst Madleen. „Es matcht“, urteilt sie im Interview danach zufrieden. Und Melanie? Die fand es „süß“.

RTL/ Screenshot Halleluja!

Die restliche Runde stößt mit Natalie kollegial darauf an, dass sie endlich die Kurve gekriegt hat. Nur Elsa beteiligt sich nicht an dieser „Dreckscheiße“.

Nina, heute mit sexy Brille, hat mit der Princess Schmutziges vor: Sie will auch mal im „dreckigen Badezimmer knutschen.“ Kriegt sie.

RTL Typisch für die reinliche Nina, das Bad als „dreckig“ zu bezeichnen

Raunchy Nina, frustrierte Elsa

Madleen gefallen Ninas „raunchy Seite“ und ihr Verständnis für ihre schwierige Situation aka Prinzessinnen-Probleme. Na ja, das gehört ja zum guten Charmings-Ton zu sagen: „Auch wenn ich es nicht bin – hör auf dein Herz!“ (außer vielleicht für Elsa?!). Aber die Princesses hören's halt trotzdem gerne.

Wer’s noch nicht gemerkt hat: Elsa ist genervt, und das teilt sie Madleen nun mit. Sie ist eifersüchtig auf die anderen und will wissen, ob sie bei ihr überhaupt eine Chance hat. „Wer weiß?`Ich glaube, das weiß nur die Princess Charming-Göttin“, bleibt die Princess vage. Bestimmen das eigentlich die Charming-Regeln, dass die Princesses sich nie klar äußern dürfen? Elsa findet das im Post-Interview jedenfalls zu Recht „nichtssagend“, und im Gespräch bleibt ihr nichts anderes übrig, als zumindest ihrerseits ihr ernsthaftes Interesse zu betonen.

Jetzt ist Melanie dran und bekommt ein Kompliment für ihre laute Lache. Trotz ihres roten Lippenstiftes wird ein bisschen geknutscht. Madleen kommentiert hinterher, dass es nicht „geknistert“ habe. Ciao, Melanie!

RTL/ Screenshot Happy Hour-Kuss Nr. 3

A propos Ciao: Jazz will klären, was zwischen ihr und der Princess geht, und beide stellen fest: Nichts. „Es kommt keine Steigerung“, sagt Madleen. Für Jazz ist das Thema durch.

RTL/ Screenshot Madleen kann also doch klare Ansagen machen

Aleyna hat noch ein paar Tricks auf Lager

Eine fehlt noch: Aleyna. Die hat sich für heute Abend in baggy Shorts und ein queeres Oversized-T-Shirt geworfen, was die Princess „echt geil“ findet (klare Strategie, würde ich sagen: Madleen hat bestimmt erwähnt, dass sie es mag, wenn Frauen eine „feminine“ und eine „maskuline“ Seite haben). Und sie bringt Mückenschutz mit und reibt Madleen damit ein - „schlauer Move“, lobt die anerkennend. Nachdem der erste Schritt der Annäherung damit getan ist, gehen die beiden schnell zum Knutschen über und landen sogar in der Horizontalen. „Schwer aufzuhören“, sagt Madleen nachher im Interview und Aleyna kommentiert: „Hot. Sehr hot.“ Schon eine andere Liga.

RTL/ Screenshot Aleyna gewinnt Küssen

Elsa reicht's, und sie wird quengelig. „Ich will das alles nicht. Ich will mich nicht mehr vergleichen“, beklagt sie sich unter aufsteigenden Tränen bei Madleen. Oh je, gerade, wo sich Natalie ein bisschen beruhigt hat. Was sie brauchen würde – „einfach nur bei dir sein!“ –, kann die ihr angesichts der Konkurrenz leider geben.  Aber immerhin glaubt Madleen Elsa jetzt, dass es ihr ernst mit ihr ist. Und wir? Glauben wir Elsa auch, dass sie es wirklich und wahrhaftig und auch über das Finale hinaus ernst meint?

RTL Wenn Nina gewusst hätte, dass heute so viel im Bad stattfindet, hätte sie noch mal schnell durchgewischt

Zwei müssen gehen

Die Ladies Night naht, und Mel, Nina und Jazz sind davon überzeugt, heute gehen zu müssen, und selbst Natalie ist unsicher. Für Madleen wird’s zwar nicht leichter, aber diese beiden Entscheidungen dürften ihr nicht allzu schwer gefallen sein: Jazz muss ihre Kette angeben, und auch Melanie trifft es: „Irgendwas fehlt, ich weiß nicht was.“ Jazz trägt’s mit Fassung, und Melanie hat die Abfuhr hoffentlich auch überwunden (denn am Vortag sagte sie, dass sie Angst habe, verletzt zu werden, und sich dann „wieder mehr zumauern“ würde).

Nina, Elsa und Aleyna dürfen bleiben, und auch Natalie kommt in die nächste Runde, obwohl Madleen „immer noch nicht so richtig schlau“ aus ihr wird.

RTL

Nächste Woche: Die letzte Folge vor dem Finale! Die Mutter und die beste Freundin von Madleen nehmen Aleyna, Elsa, Natalie und Nina in die Zange, und am Ende ist „überall Gefühlschaos pur“, wie Madleen sagt.

Finale-Tipp: Elsa und Nina

Rückblick:

Top 3-Tipp nach Folge 1: Desi, Aleyna, Nina

Top 3-Tipp nach Folge 4  (Elsa neu drin, Desi freiwillig weg): Elsa, Natalie, Nina

 

Alle Folgen-Rückblicke findet ihr unter dem Menüpunkt „Princess Charming“ auf l-mag.de.

Princess Charming, Staffel 3, läuft seit 1. Sept. bei RTL+, 9 Folgen plus eine Wiedersehensfolge (neue Folgen immer freitags)

 

Weiterlesen:

Tyshea von Princess Charming (Staffel 2): „Ich wünsche mir, dass die Kritik in etwas Positives verwandelt wird“

Princess Charming oder: Wie macht man eine gute lesbische Datingshow?

 

Die aktuelle Ausgabe der L-MAG jetzt  an jedem Bahnhofskiosk, im Abo, als e-Paper und bei Readly erhältlich.

Aktuelles Heft

We are Family

Die Landesministerinnen Katja Meier und Josefine Paul im Interview. Ausserdem: Sleater-Kinney: Stoppt den Backlash * Geschichten über alternative Lebensmodelle und queere Familien * Film „Eileen": Flirt mit Anne Hathaway * Geschichte: Ärztin Louisa Garrett. mehr zum Inhalt



Anzeige

Alte Meister que(e)r gelesen

Pride season bei den Alten Meistern? Im Schloss Wilhelmshöhe in Kassel steht noch bis zum 24.3.2024 alles im Zeichen den Regenbogens, mit neuen Blicken auf wohlbekannte Sammlungsstücke – und ...
Mehr >>


Deine online-Spende

 

Ganz einfach, und doch so wirkungsvoll:

Unterstütze uns, damit l-mag.de weiter aktuell bleibt!

Vielen Dank!
Dein L-MAG Online-Team

 

 


L-MAG.de finde ich gut!