L-Mag

die Linke

Aufbruch statt Krise – jetzt!

Bildmitte: Doris Achelwilm (MdB), Foto: Kira Tschierschke

Ein krasses Jahr liegt hinter uns, eine wichtige Zeit vor uns. Die Gesellschaft hat nicht nur eine Pandemie in den Knochen, sondern auch eine Gerechtigkeitskrise, die während Corona verschärft wurde. Es wird Zeit, die Verhältnisse umzukehren. Umzuverteilen. Die Bedürfnisse von Menschen und Personengruppen, die benachteiligt oder zurückgefallen sind, nach vorne zu bringen. Ihre Arbeitsbedingungen, Rechte, betrieblichen Existenzen und gesellschaftlichen Infrastrukturen besser zu stellen. Eine Zukunftspolitik auf den Weg zu bringen, die Klimagerechtigkeit konsequent wahr macht.

Dafür braucht es eine Politik der gerechten Umverteilung und Solidarität. Damit nicht länger Spaltung regiert, sondern Zusammenhalt und eine entspanntere Perspektive für alle. Damit nicht länger Kapitalmärkte und Krisengewinner profitieren, sondern: die anderen. Alle, die Ausgrenzung oder Behinderung erfahren. Lohnabhängige. Mieter*innen. Wohnungslose. Kulturschaffende. Studierende. Migrant*innen. Familien in ihrer realen Vielfalt. Menschen, die sich privatisierte Gesundheits- und Rentensysteme nicht leisten können. Frauen. Black Lives. Queers.

Es muss viel passieren. Für ein Leben ohne Ausbeutung und Gewalt. Für sexuelle und geschlechtliche Selbstbestimmung. Für Lohngerechtigkeit. Für reproduktive Gerechtigkeit. Für konsequente Anerkennung und Gleichstellung aller Geschlechter. Für eine Pflegerevolution. Für die Aufwertung unterbezahlter Arbeit. Für eine Kindergrundsicherung. Für Rentengerechtigkeit. Für ein Ende der Diskriminierung von Regenbogenfamilien. Für die hohe Besteuerung großer Vermögen. Für Arbeitszeitverkürzung. Für solidarisches Wirtschaften lokal und global. Für bezahlbares Wohnen, das Recht auf Stadt ohne Immobilienspekulation. Für die Abschaffung des Transsexuellengesetzes. Für sozial-ökologische Infrastrukturen von Kita bis ÖPNV – kostenlos. Für die Abschaffung der Strafrechtsparagrafen 218 und 219. Für die Aufarbeitung und Entschädigung staatlicher Repressionen gegen LSBTIQ*. Für mehr Kultur. Für humane Asylrechte und die Evakuierung der Camps an den Grenzen Europas – wir haben Platz. Für Antifaschismus und Internationalismus. Für Armutsbekämpfung. Für die Umsetzung der Istanbul-Konvention gegen Gewalt an Frauen. Für das Pariser Abkommen zum Erreichen von Klimaneutralität. Für den Schutz und Ausbau queerer Freiräume. Für lesbische und trans* Sichtbarkeit ohne Schikanen. Für Diskriminierungsfreiheit in der Gesundheitsversorgung. Für eine Welt ohne Rassismus. Für echte Umverteilung von oben nach unten. Für Dich.

Let’s do it.

 

Linktext: Mehr auf linksfraktion.de

Anzeige

Lesbisches Takeover im Münchner Olympiastadion!

Lesbische Sichtbarkeit? Hier! Und zwar ziemlich überdimensional! Zum Kultursommer in München geht die lesbische Veranstaltungsreihe “She-La for Lesbian and Friends Party” mit einem mega Line-Up in ...
Mehr >>

Anzeige

Praktikant*in gesucht

Arbeiten, wo alle sein können wie sie sind!
Ausbildung zur Kauffrau | zum Kaufmann (m/w/d) für Büromanagement ab September 2021 im SIEGESSÄULE/L-MAG-Team in Berlin-Kreuzberg
Wir machen coole, ...
Mehr >>


L-MAG.de zahl‘ ich freiwillig!

Online Journalismus kostet! Denn gut recherchierte Inhalte brauchen Zeit und engagierte Mitarbeiter*innen, die Texte schreiben, Informationen prüfen und Interviews führen. Unser Team setzt sich seit fast 20 Jahren für lesbische Sichtbarkeit im Netz ein.

Jeden Freitag erwartet dich hier KWord – der einzigartige Klatsch aus der Lesbenwelt. Außerdem bieten wir dir regelmäßig lesbisch-queere News aus aller Welt.

Wir wollen auch in Zukunft unsere Themen nicht hinter einer Bezahlschranke verstecken, denn wir glauben: Lesbische Anliegen gehören in die Öffentlichkeit – und zwar für alle sichtbar und lesbar.

Deshalb unterstütze uns (monatlich oder auch einmalig) und wir sorgen weiterhin für lesbischen Journalismus im Internet.

Wir sagen: Danke und Happy Pride! Dein L-MAG-Team

L-MAG.de finde ich gut!

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und den Adserver Google DFP. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK