L-Mag

QUEER Filmfest Weiterstadt feiert 25. Jubiläumsausgabe

Das 25. QUEER Filmfest Weiterstadt findet 2021 vom 20.10.- 03.11. statt. Da wir im kommunalen Kino in Weiterstadt nur sehr wenigen Zuschauern Einlass gewähren dürfen, haben wir dieses Jahr wieder unsere bewährte Kooperation von letztem Jahr aufleben lassen: Das Lichtblick in Walldorf und das Programmkino REX in Darmstadt werden als Abspielorte für unsere Filme erneut am Start sein! Yay.

Insgesamt zeigen wir 29 Langfilme und 28 Kurz- und mittellange Filme in 55 Vorstellungen! Yay. Dabei ist die Bandbreite unseres Programms sehr groß:

Ammonite
Ellie und Abbie

Bemerkenswert ist die Tatsache, das wir auch Filme zeigen, die wir direkt bei Produzenten besorgen, weil sie keinen deutschen Verleih haben und hier nicht ins Kino kommen würden.

Wenn möglich zeigen wir Fassungen in Original mit deutschen Untertiteln.

Insgesamt gibt es 10 lesbsiche, 3 bi/poly und 5 Trans Langspiel-/dokumentarfilme zu sehen. Glanzlichter unter diesen viele Perlen sind unter anderen “Ammonite” mit Kate Winslet, “The World to come”, der bis jetzt noch kein deutschen Kinostart hat, und die wundervolle Dramady “Shiva Baby”. Einen tollen Höhepunkt bietet der Film “Nico”, bei dessen Ausstrahlung wir die Kamerafrau und Drehbuchautorin Francy Fabritz erwarten.

Nico

Für die beliebten Kurzfilmprogramme haben wir anstatt zwei Slots vier Slots eingeräumt. Fans des mittellangen Films haben an zwei Abenden die Möglichkeit dieses besondere Filmformat zu genießen. Dieses Jahr wird nochmals anders sein als gewohnt, aber mit Abstand und Hygienekonzepten werden wir unseren Besucher*innen die schönste Jubiläumsausgabe des QUEER Filmfest bieten.

Wir freuen uns auf Euch!


Anzeige

Queersicht bringt vom 4.-10.11.21 queeres Filmschaffen auf Berns Kinoleinwände

Nach einem Jahr Zwangspause bringt Queersicht mit der 25. Ausgabe viele queere Filme in die Berner Kinosäle. “Grosse Freiheit” von Sebastian Meise eröffnet das Festival und mit “La Fracture” von ...
Mehr >>

Anzeige

Fachveranstaltung: Gut (lesbisch) leben und wohnen – Utopie oder Grundrecht?

Am 25. Oktober 2021 in Potsdam und Online
Mehr >>


L-MAG.de zahl‘ ich freiwillig!

Online Journalismus kostet! Denn gut recherchierte Inhalte brauchen Zeit und engagierte Mitarbeiter*innen, die Texte schreiben, Informationen prüfen und Interviews führen. Unser Team setzt sich seit fast 20 Jahren für lesbische Sichtbarkeit im Netz ein.

Jeden Freitag erwartet dich hier KWord – der einzigartige Klatsch aus der Lesbenwelt. Außerdem bieten wir dir regelmäßig lesbisch-queere News aus aller Welt.

Wir wollen auch in Zukunft unsere Themen nicht hinter einer Bezahlschranke verstecken, denn wir glauben: Lesbische Anliegen gehören in die Öffentlichkeit – und zwar für alle sichtbar und lesbar.

Deshalb unterstütze uns (monatlich oder auch einmalig) und wir sorgen weiterhin für lesbischen Journalismus im Internet.

Wir sagen: Danke und Happy Pride! Dein L-MAG-Team

L-MAG.de finde ich gut!

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und den Adserver Google DFP. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK