L-Mag

K-Word #78: Neues aus der Lesbenwelt

Heute: Beth Ditto und Kristin Ogata heiraten noch mal, eine deutsche Olympiaschwimmerin outet sich, Ruby Rose in "Orange is the New Black", Kristen Stewart, Soko, Martina Navratilova, Weltfußballerinnen und aktuelle TV-Tipps

Von Karin Schupp

l-mag.de, 9.1.2015 - Jetzt noch mal richtig: an Silvester haben Beth Ditto und Kristin Ogata in Oregon ein zweites Mal geheiratet - diesmal offiziell, denn ihr Ja-Wort im Juni 2013 in Hawaii (K-Word #2) war das noch nicht. „Heute wurde ich eine Ogata!!!", kommentierte die Gossip-Sängerin ihr Foto auf Twitter. "Jetzt ist es offiziell und legal!!!!“ Auf ihrer Facebook-Seite fügte sie hinzu: „Danke an alle, die dafür gekämpft haben, die Homo-Ehe in Oregon zu legalisieren! 2015 dann in ganz USA!“ In Hawaii ist die Homo-Ehe der Hetero-Ehe seit Dezember 2013 gleichgestellt, in Oregon seit Mai 2014.

Beth Ditto (r.) und Kristin Ogata - Foto: Facebook/ Ditto

A propos Hawaii: Kaum zitierte ich in meinem lesbischen Jahresrückblick  Kristen Stewarts Dementi des Dauergerüchts, dass sie und ihr BFF Alicia Cargile ein Paar seien, da poppte es auch schon wieder hoch: Paparazzi knipsten die beiden beim Strandurlaub in Honolulu. Das Gerücht ist schon zwei Jahre alt: damals wurde in US-Lesbenkreisen über ein angebliches Liebes- und Eifersuchtsdreieck zwischen Kristen, Alicia und Katy Perrys lesbischer Assistentin Tamra Natisin (die jetzt mit Model Erika Linder zusammen ist, s. K-Word #77) getuschelt. Hier seht ihr Kristen - noch langhaarig, dafür aber in Drag (ab ca. 00:50'') - mit Anne Hathaway und Brie Larson (Taras Welten) im Video zu Jenny Lewis‘ „Just One of the Guys“:

Ihren ersten guten Vorsatz für 2015 setzte die deutsche Olympia-Schwimmerin Theresa Michalak gleich an Neujahr um: Sie outete sich auf Facebook als… nun, so genau schrieb sie das nicht, ist aber auf jeden Fall mit einer Frau zusammen. „Noch immer ist es nicht selbstverständlich und akzeptiert, in wen man sich verliebt, vor allen Dingen wenn es das gleiche Geschlecht betrifft", schrieb sie zu dem gemeinsamen Foto (s. unten). "Auch wenn ich kein Superstar bin (...), hoffe ich darauf, dass ich für manche Menschen eine Vorbildfunktion habe und mir ein kleiner Prozentteil der Welt zuhört.“ Michalak (SV Bayer Wuppertal) ist mehrfache Deutsche Meisterin, war 2011 Kurzbahn-Europmeisterin über 100 m Lagen und Olympia-Teilnehmerin 2012. Zurzeit studiert und trainiert sie in Florida.

Theresa Michalak (l.) und Freundin - Foto: Michalak/ Facebook

Am 27. Februar veröffentlicht die queere Musikerin Soko ihr neues Album „My Dreams Dictate My Reality“, und am Mittwoch ist mit „Who Wears The Pants ??“ bereits der, wie die Französin sagt, „definitiv lesbischste Song der neuen Platte" erschienen. "Es ist fast wie ein Protest gegen all diese heuchlerischen, homophoben Dämonen, von deren Verurteilung ich mich befreie.“ Soko wurde 2014 durch das virale Video „First Kiss“ auch über Indie-Kreise hinaus bekannt: sie sang den Song dazu und küsst im Clip eine Frau.

Soko - Foto: Screenshot "Who Wears the Pants ??"

Noch mal Hochzeit: Die britische Daily Mail druckte exklusive Hochzeitsfotos von Martina Navratilova und Julia Lemigova. Bei der Trauung, die Mitte Dezember stattfand (K-Word #75), handelte es sich um eine kleine Runde: neben Lemigovas zwei Töchtern waren nur die Schauspielerin Brooke Shields, Ex-Tennisstar Chris Evert, der New Yorker Bürgermeister Bill de Blasio und seine bisexuelle Frau Chirlane McCray zu Gast.

Orange is the New Black weiß, was Lesben wollen: Die Frauenknastserie fährt in ihrer 3. Staffel, die im Sommer bei Netflix startet, Ruby Rose (s. K-Word #69) als „neues Lustobjekt für Piper und Alex“ auf. Die lesbische Australierin, die auch Model, DJ und Moderatorin ist, hat Sexszenen-Erfahrung: in Around the Block war sie schon mit Christina Ricci (Monster) im Bett. Der Film der lesbischen Regisseurin Sarah Spillane hat leider noch keinen Starttermin in Deutschland.

Wenn am Montag in Zürich die FIFA-Weltfußballer und -trainer gekürt werden, wird Nadine Angerer, Vorjahressiegerin bei den Frauen, ihren Titel leider nicht verteidigen können: Im Finale stehen Nadine Keßler (VfL Wolfsburg) und - wie 2014 - Abby Wambach (USA) und Marta (Brasilien). U-20-Nationaltrainerin Maren Meinert ist für den Titel der Frauen-Trainerin des Jahres nominiert, und in der geschlechterübergreifenden Kategorie "Tor des Jahres" könnte der Treffer der Irin Stephanie Roche ausgezeichnet werden. Auf der FIFA-Website könnt ihr die Preisverleihung im Livestream ansehen (12. Jan., ab 18:30 Uhr).

TV-Tipps: In dieser Woche startete die 2. Staffel von Chicago Fire mit der lesbischen Sanitäterin Shay (Lauren German), die leider kein gutes Händchen bei den Frauen hat (auch wenn's im Clip nicht danach aussieht) und ihrer besten Hetero-Freundin Dawson (gespielt von der bisexuellen Schauspielerin Monica Raymund). Und: nächste Woche kehrt Gaststar Sarah Shahi (The L Word) für eine Folge zurück (VOX, Mo, 20:15 Uhr).

Der Bezahlsender TNT Glitz zeigt ab 13. Januar die fünfte Staffel der Teenie-Thriller-Soap Pretty Little Liars, die neben der lesbischen Hauptfigur Emily (Shay Mitchell) mittlerweile schon acht lesbische/ bisexuelle junge Frauen zeigte - nicht alle leben jedoch noch... (Di, 21:00 Uhr) Und wer Nachholbedarf hat: zurzeit wird dort auch die 4. Staffel wiederholt (Mo-Fr, 19:00 Uhr).

Auf Sixx (Di, 23:00 Uhr) läuft jetzt die 5. Staffel der Anwaltserie The Good Wife, die mit der bisexuellen Detektivin Kalinda (Archie Panjabi) eine der ungewöhnlichsten und sexuell aktivsten Frauenfiguren im Fernsehen bietet. Ab Folge 10 techtelt sie unter anderem mit der Kommissarin Jenna (Jordana Spiro).

Anzeige

Wo erfahre ich mehr über das Elternwerden – fünf Tipps


Wenn Sie darüber nachdenken, Ihre Familie zu vergrößern und sich einer Kinderwunschbehandlung zu unterziehen, gibt es Einiges zu bedenken. Viele Menschen wissen nicht so recht, wo sie mit ihrer ...
Mehr >>


L-MAG.de finde ich gut!

Wir wollen, dass möglichst viele K-Word, unsere News, Filmtipps und internationalen Berichte lesen können.
Die Sichtbarkeit von lesbischen News im Netz ist uns sehr wichtig.
Deshalb werden L-MAG.de und mobil.l-mag.de weiterhin kostenlos bleiben!

Aber guter Online-Journalismus kostet genauso wie guter Print-Journalismus. Allein durch Werbebanner kommt nicht genug Geld rein. Wenn du L-MAG.de und unsere Service-Seiten (wie L-Dating) gut findest und lesbische Online-Inhalte unterstützen willst, kannst du das ganz einfach tun: Spende einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

L-MAG.de finde ich gut!

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und den Adserver Google DFP. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

L-MAG.de finde ich gut!

Wir wollen, dass möglichst viele K-Word, unsere News, Filmtipps und internationalen Berichte lesen können.
Die Sichtbarkeit von lesbischen News im Netz ist uns sehr wichtig.
Deshalb werden L-MAG.de und mobil.l-mag.de weiterhin kostenlos bleiben!

Aber guter Online-Journalismus kostet genauso wie guter Print-Journalismus. Allein durch Werbebanner kommt nicht genug Geld rein. Wenn du L-MAG.de und unsere Service-Seiten (wie L-Dating) gut findest und lesbische Online-Inhalte unterstützen willst, kannst du das ganz einfach tun: Spende einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

Nein Danke, möchte ich nicht | Hab schon!

L-MAG.de finde ich gut!
x