L-Mag

6 neue Filme mit L-Faktor, die 2024 zu uns kommen

Eine Actionkomödie, eine Musicalverfilmung, ein Biopic, eine poetische Liebeskomödie, ein Familiendrama und ein historischer Coming-out-Film: Wir stellen sechs lesbische Filme aus fünf Ländern vor, die im ersten Halbjahr 2024 bei uns starten.

Deva Cassel (l.) und Yile Yara Vianello in „Der schöne Sommer“

Von Karin Schupp, 10.1.2024

1. Die Farbe Lila (USA)

Musicalverfilmung: Was die Lesben seinerzeit in Steven Spielbergs Adaption (1985) von Alice Walkers Roman schmerzlich vermissten, kommt jetzt auf die Leinwand: Hauptfigur Celie (Fantasia Barrino), die junge Schwarze, die sich Anfang des 20. Jahrhunderts in den US-Südstaaten ihre Unabhängigkeit erkämpft, darf wohl endlich ihre Liebe zu der Blues-Sängerin Shug (Taraji P. Henson) leben. Zumindest versprach das der queere Drehbuchautor Marcus Gardley: „Mein Pitch begann mit: ‚Dies ist eine Liebesgeschichte zwischen zwei Frauen.‘ Das war das Wichtigste für Alice Walker“, sagte er bei einem Vorab-Screening. „Ich wollte, dass die Liebesgeschichte im Vordergrund steht, und ich wollte nicht darüber hinweggehen, dass diese beiden Frauen verliebt sind.“

Bonuswissen: Im mit drei Tonys ausgezeichneten  Broadway-Musical The Color Purple (2004), auf dem der Film basiert, spielte die Oscar-nominierte bisexuelle Schauspielerin Cynthia Erivo die Hauptrolle.

Wann & wo? Ab 8. Februar im Kino

2. Hilma (Schweden)

Biopic: Der Oscar-nominierte Regisseur Lasse Hallström (Chocolat) erzählt die Geschichte der schwedischen Malerin Hilma af Klint. Die Pionierin der abstrakten Kunst (1862-1944) gründete mit vier Frauen, darunter ihrer Lebensgefährtin Anna Cassel (Catherine Chalk), das Künstlerinnenkollektiv „De Fem“, stellte ihr spirituell inspiriertes Werk aber zu Lebzeiten nie aus. Hallströms Ehefrau Lena Olin und ihre Tochter Tora Hallström spielen die Hauptrolle im älteren bzw. jüngeren Alter.

Bonuswissen: Hilma af Klint hinterließ – typisch für die Zeit, in der sie lebte – keine Beweise, dass sie lesbisch war, aber sie war nie verheiratet, umgab sich ausschließlich mit Frauen und pflegte mit ihnen tiefe Freundschaften.

Wann & wo? Ab 23. Februar 2024 auf DVD

3. Gondola (Deutschland)

Poetischer Liebeskomödie: In dieser ungewöhnlichen Liebesgeschichte sehen sich die zwei Seilbahnschaffnerinnen Iva (Mathilde Irrmann) und Nino (Nino Soselia) alle dreißig Minuten, wenn sich ihre beiden Gondeln auf halber Strecke begegnen. Aus kollegialen Grüßen und Scherzen wird zuerst ein Flirt und dann Liebe – zum Ärger ihres griesgrämigen Chefs. Eines Abends treffen sie sich nach Dienstschluss, doch ihre zarte Beziehung wird auf die Probe gestellt, als Nino verrät, dass sie gerne Flugbegleiterin werden möchte. All das wird ganz ohne Dialoge erzählt!

Bonuswissen: Regisseur Veit Helmer drehte in den georgischen Bergen. Dort gibt es tatsächlich noch diese alte Seilbahnen.

Wann & wo? Kinostart: 7. März 2024

4. Drive-Away Dolls (USA)

Actionkomödie on the Road: Mit einem Roadtrip von Philadelphia nach Florida wollen zwei lesbische Freundinnen, das frisch verlassene Partygirl Jamie (Margaret Quallie, Maid) und die brave Marian (Geraldine Viswanathan, Der Sex-Pakt), ihre Stimmung heben. Doch durch Zufall kommen sie in Besitz eines Koffers, der einer Gruppe unfähiger Krimineller gehört - und schon geraten die Dinge aus dem Ruder… Im Cast des Films von Ethan Coen (The Big Lebowski, Fargo) und seiner queeren Frau Tricia Cooke sind auch Matt Damon, Pedro Pascal und die lesbische Schauspielerin Beanie Feldstein (Booksmart).

Bonuswissen: Drive-Away Dolls ist schon seit rund zwanzig Jahren in der Mache. Seitdem wurden Holly Hunter, Selma Blair, Christina Applegate und Chloe Sevigny für die Hauptrollen gehandelt.

Wann & wo? Kinostart: 7. März 2024

5. Rückkehr nach Korsika (Frankreich)

Familiendrama: Im neuen Film der lesbischen Regisseurin Catherine Corsini (La Belle Saison, In den besten Händen) begleitet Kheìdidja (Aïssatou Diallo Sagna)  eine reiche Pariser Familie als Kindermädchen in ihr Sommerhaus auf Korsika. Auf der Insel, die sie vor fünfzehn Jahren unter tragischen Umständen verlassen hat, wird sie schnell von belastenden Erinnerungen eingeholt. Währenddessen genießen ihre mitgereisten zwei Töchter ihre Ferien, und die ältere der beiden, Jessica (Suzy Bemba), verliebt sich in die eigenwillige Gaia (Lomane De Dietrich), die älteste Tochter von Kheididjas Arbeitsgebern.

Bonuswissen: Corsini und die Produzentin des Films, Élisabeth Perez, sind ein Paar.

Wann & Wo? Kinostart: 14. März 2024

6. Der schöne Sommer (Italien)

Historisches Coming-out-Drama: Die 17-jährige Ginia (Yile Yara Vianello) zieht 1938 vom Dorf in die Stadt, entdeckt das Leben der Bohème und verliebt sich in das aufregende Aktmodell Amelia (Deva Cassel). Der Film von Laura Luchetti basiert lose auf Cesare Paveses Roman „Der schöne Sommer“, der 1940 erschien.

Bonuswissen: Deva Cassel ist die Tochter der Filmstars Monica Belluci und Vincent Cassel

Wann & wo? Kinostart: 6. Juni

Anm.: Nicht alle Trailer gibt es schon in deutscher Sprache.

Starttermine: Stand 9. Januar 2024

 

Weiterlesen:

6 weitere Filme mit L-Faktor, auf die wir uns 2024 freuen

Die 8 coolsten Games mit L-Faktor

13 lesbische Filme und Serien bei Disney+

 

Die aktuelle Ausgabe der L-MAG  erhältlich am Kiosk (Kiosk-Suche), im Abo, als e-Paper und bei Readly.

Aktuelles Heft

Metamorphosen - queeres Leben und Sterben

Genderneutrale Erziehung - Elizabeth Kerekere, Aktivistin aus Neuseeland - Internationales FrauenFilmFestival - LGBTIQ* Community in Armenien mehr zum Inhalt




Deine online-Spende

 

Ganz einfach, und doch so wirkungsvoll:

Unterstütze uns, damit l-mag.de weiter aktuell bleibt!

Vielen Dank!
Dein L-MAG Online-Team

 

 


L-MAG.de finde ich gut!

Deine online-Spende

 

Ganz einfach, und doch so wirkungsvoll:

Unterstütze uns, damit l-mag.de weiter aktuell bleibt!

Vielen Dank!
Dein L-MAG Online-Team

 

 


L-MAG.de finde ich gut!
x