L-Mag

Happy and gay – 8 Weihnachtsfilme mit L-Faktor

Küsse beim Lebkuchen-Deko-Wettbewerb, ein Mordfall unterm Weihnachtsbaum, eine Zombie-Apokalypse in der Adventszeit und natürlich Liebe, Liebe, Liebe: Wir stellen acht Weihnachtsfilme mit lesbischen, queeren und bisexuellen Charakteren vor.

Tello Schon das Plakat von „A Holiday I Do“ mit Lindsay Hicks und Rivkah Reyes zeigt, worauf's rausläuft - so wollen wir das schließlich beim Weihnachtsfilm!

Von Karin Schupp

25.12.2023 - Die einen lassen sich an den Weihnachtsfeiertagen gerne von einer schönen Liebesschmonzette mit Happy End-Garantie das Herz erwärmen, die anderen wollen lachen oder Spannung und Action sehen – hier solltet ihr fündig werden: Wir stellen acht Weihnachtssfilme mit lesbischen, bisexuellen oder queeren Charakteren vor, die ihr streamen oder – in einem Fall – aktuell im Kino sehen könnt.

1. A Holiday I Do (USA, 2023), 93 min.

Liebesfilm: Jane (Lindsay Hicks) ist eine allein erziehende, lesbische Mutter, die nach dem Tod ihres Vaters mit der Pferdefarm ihrer Familie eigentlich schon genug zu tun hat. Und doch sagt sie nicht nein, als ihr Ex-Mann Mark (Joe Piazza), mittlerweile ihr bester Freund, sie um Hilfe bittet: Er will an Weihnachten seine neue Frau heiraten und heuerte Jane nicht nur als Trauzeugin an, sondern auch als Assistentin der Hochzeitsplanerin Sue (Rivkah Reyes), solange er und seine Braut am Flughafen eingeschneit sind. Zum Glück ist Sue nett, und trotz allem Stress bleibt natürlich nicht aus, dass sich zwischen den beiden etwas anbahnt… Einer von inzwischen fünf eigenproduzierten „Christmas Movies“ des lesbischen US-Streamingdiensts Tello.

Wo? Tello (tellofilms.com); Englisch mit Untertiteln

Lifetime „Verliebt unterm Weihnachtsbaum“ war der erste lesbische Weihnachtsfilm des ansonsten sehr heterosexuellen US-Senders Lifetime

2. Verliebt unterm Weihnachtsbaum (USA, 2021), 84 min.

Romantic Comedy: PR-Chefin Charlie (Tattiawna Jones) ist auf der Suche nach dem perfekten Weihnachtsbaum für den Gouverneur von Maine und wird auf dem Grundstück von Almas Familie, Eigentümer eines Weihnachtsdeko-Geschäfts, fündig. Doch Alma (Elise Bauman) will sich partout nicht von der Tanne trennen - da spielt es auch keine Rolle, dass sie Charlie kurz zuvor zufällig kennen gelernt hat und sich durchaus von ihr angezogen fühlt. Charlie bleibt jedoch hartnäckig, und beim Lebkuchen-Deko-Wettbewerb des Städtchens kommen sie sich auch privat näher… Die queere Schauspielerin Elise Bauman wurde mit der lesbischen Kultserie Carmilla bekannt.

Wo? RTL+ (Flatrate)

Jean-Claude Moireau „8 Frauen“ (auch wenn hier eine fehlt) - und nicht alle sind hetero

3. Acht Frauen (Frankreich, 2002), 111 min.

Krimikomödie mit Musical-Anteilen: Der reiche Industrielle Marcel wird ermordet in seinem Bett gefunden – just als sich seine Familie zu Weihnachten in seiner Villa eingefunden hat. Da das Anwesen eingeschneit und die Telefonverbindung zusammengebrochen ist, müssen die acht anwesenden Frauen ausharren, bis die Polizei geholt werden kann. Schnell fliegen die Anschuldigungen und Gehässigkeiten hin und her, Motive und Geheimnisse werden aufgedeckt – und lesbische Verwicklungen gibt’s auch! Im Filmhit des schwulen Regisseurs François Ozon stehen Stars des französischen Kinos vor der Kamera, etwa Catherine Deneuve als Marcels glamouröse Ehefrau, Fanny Ardant als seine verruchte Schwester und Isabelle Huppert als seine gehässige Schwägerin. Ach ja: Gesungen wird auch!

Wo? Flatrate: Arthaus+ (Prime Video-Kanal); Kaufen/ Leihen: bei vielen Streaminganbietern

Jeong Park/ Universal Pictures Germany Stille Nacht, unheimliche Nacht: „Eileen“ mit Thomas McKenzie und Anne Hathaway

4. Eileen (USA, 2023), 98 min.

Drama/ Psychothriller: Der etwas andere Weihnachtsfilm spielt in der Adventszeit 1964: Eileen (Thomasin McKenzie) führt ein dröges, einsames Leben: Sie arbeitet als Sekretärin in einem Gefängnis und kümmert sich abends um ihren aggressiven Alkoholiker-Vater. Als jedoch die schöne, weltgewandte Psychologin Dr. Rebecca St. John (Anne Hathaway) ihre Kollegin wird und ihre Freundschaft sucht, ist Eileen völlig verzaubert. Die Parallelen zu einem gewissen Liebesdrama mit Cate Blanchett und Rooney Mara sind nicht zu übersehen – bis der Film an Heiligabend eine überraschende Wendung nimmt… Eine Kritikerin bezeichnete die Romanverfilmung als „verfluchte, verdorbene Version von Carol“, Anne Hathaway nannte sie „Carol meets Reservoir Dogs“ (unsere Filmkritik).

Wo? Seit 14. Dez. im Kino.

Tello Ashley Argota und Dia Frampton in „I Hate New Year's“ - gibt es eigentlich auch das Genre „Silvesterfilm“?

5. I Hate New Year's (USA, 2020), 78 min.

Romantic Comedy: Noch ein Feiertagsfilm aus dem Hause Tello: Die erfolgreiche Musikerin Layne (Dia Frampton) leidet unter einer hartnäckigen Schreibblockade und kehrt, um sie zu überwinden, über Silvester in ihre Heimatstadt Nashville zurück – sehr zur Freude ihrer alten Freundin Cassie (Ashley Argota), die fest entschlossen ist, Layne endlich ihre Liebe zu gestehen. Doch die ignoriert ihre zarten Anspielungen und ist davon überzeugt, dass ein Wiedersehen mit ihrer Ex Caroline (Kelly Lynn Reiter) all ihre Probleme lösen würde. Die gute Cassie schiebt also ihre Gefühle beiseite und hilft Layne bei der Suche. Aber es ist wohl kein Spoiler zu verraten, dass sie dann doch merkt, wem wirklich ihr Herz gehört… Dia Frampton war einmal Zweite in The Voice (2011) und spielt auch in dem Tello-Weihnachtsfilm Merry and Gay die Hauptrolle.

Wo? Tello (tellofilms.com); Englisch mit Untertiteln

Splendid Film Schlagkräftig, zur Not auch mit dem Bein einer Schaufensterpuppe: Steph (Sarah Swire) in „Anna und die Apokalypse“

6. Anna und die Apokalypse (USA, 2017), 97 min.

Zombie- Musical-Komödie: Das beschauliche Städtchen Little Haven wird kurz vor Weihnachten von einer Zombie-Invasion heimgesucht. Da bleibt Anna (Ella Hunt, Dickinson) und ihren Freund:innen nichts anders übrig, als ihre Teenager-Sorgen beiseite zu räumen und ihre Haut zu retten. Mit ihrem besten Freund John (Malcolm Cumming), dem nerdigen Chris (Christopher Leveaux), dem Schönling Nick (Ben Wiggins) und der lesbischen Steph (Sarah Swire, die auch die Choreografin des Films ist) – sie wird vor allem im letzten Viertel wichtig! – versuchen sie sich zur Highschool durchzuschlagen, wo sich ihre Verwandten und Love Interests verschanzt haben (unsere Filmkritik).

Wo? Netflix; Kaufen/ Leihen: bei vielen Streaminganbietern

Amazon Prime Video/ Screenshot Mindy (Veronika Slowikowska, l.) mit ihrem Adoptivbruder Elliott (Steven Huy) und Ali (Leighton Meester) in „EXmas“

7. EXmas (USA, 2023), 93 min.

Liebeskomödie: Als Graham (Robbie Arnell) überrascht feststellen muss, dass seine Familie auch seine Ex-Verlobte Ali (Leighton Meester) zu Weihnachten eingeladen hat, beginnt ein Kampf darum, wer bleiben darf und wer gehen muss. Hauptsächlich geht’s also um ein (getrenntes) Hetero-Paar, aber auch Grahams lesbische Schwester Mindy (Veronika Slowikowska), die zur Enttäuschung ihrer Mutter ohne ihre Freundin anreiste, trägt zum Weihnachtschaos bei.

Wo? Kostenlos bei Freevee (Amazon Prime-Kanal)

MarVista Entertainment/ Screenshot V.l.n.r.: Brandi (Janel Parrish), Charlyne (Emilie Modaff) und Emma (Hayley Orrantia) in „Christmas Is Canceled“

8. Christmas is Canceled (USA, 2021), 94 min.

Komödie: Als Emma (Hayley Orrantia) nach Hause fährt, um mit ihrem verwitweten Vater (Dermot Mulroney) Weihnachten zu feiern, erfährt sie zu ihrem Entsetzen, dass Jack inzwischen mit ihrer Highschool-Rivalin Brandi (Janel Parrish, bekannt als „Mona“ aus Pretty Little Liars) liiert ist. Wütend beschließt Emma, das Paar bis zu den Feiertagen auseinander zu bringen, und heuert dafür ihre queere beste Freundin Charlyne (Emilie Modaff) an, die ihr einigermaßen widerstrebend hilft - und versucht, das Schlimmste zu verhindern.

Wo? Flatrate: WOW, Sky Go; Kaufen/ Leihen: bei vielen Streaminganbietern

 

Die aktuelle Ausgabe der L-MAG  erhältlich am Kiosk (Kiosk-Suche), im Abo, als e-Paper und bei Readly.

Aktuelles Heft

Metamorphosen - queeres Leben und Sterben

Genderneutrale Erziehung - Elizabeth Kerekere, Aktivistin aus Neuseeland - Internationales FrauenFilmFestival - LGBTIQ* Community in Armenien mehr zum Inhalt




Deine online-Spende

 

Ganz einfach, und doch so wirkungsvoll:

Unterstütze uns, damit l-mag.de weiter aktuell bleibt!

Vielen Dank!
Dein L-MAG Online-Team

 

 


L-MAG.de finde ich gut!

Deine online-Spende

 

Ganz einfach, und doch so wirkungsvoll:

Unterstütze uns, damit l-mag.de weiter aktuell bleibt!

Vielen Dank!
Dein L-MAG Online-Team

 

 


L-MAG.de finde ich gut!
x